ZTE Grand X3: überzeugendes Einsteiger-5,5-Zoll Smartphone

Android, Smartphones, Zte, Einsteiger, ZTE Grand X3 Android, Smartphones, Zte, Einsteiger, ZTE Grand X3
Der chinesischer Hersteller ZTE hat bereits auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas neue Smartphones angekündigt. Erst einmal wird dabei aber nur der Einsteigermarkt bedient, die teureren Geräte werden wohl eher im kommenden Monat in Barcelona präsentiert. Wir konnten uns am Stand von ZTE das Grand X3, das die Chinesen exklusiv für den US-Markt angekündigt haben, anschauen. Im ersten Hands-On kann das günstige Gerät punkten: Ansprechendes Design mit abgerundeten Displayecken, Display mit guter Helligkeit und passendem Blickwinkel, und ordentlich Speicherplatz. ZTE hat das Gerät ganz gut bestückt und ordentlich ausgearbeitet.

Das ZTE GRAND X3 ist mit einem 5,5 Zoll IPS-Display (mit (1280x720 Pixel) eines der günstigen Vertreter in dem XXl-Format. Es soll laut einer ersten Ankündigung gerade einmal 130 US-Dollar kosten und exklusiv vom Mobilfunkanbieter Cricket Wireless vertrieben werden.

ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3
ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3ZTE Grand X3

Neuer SoC mit mehr Leistung, ansonsten viel Technik vom Vorgänger

Der Nachfolger des ZTE GRAND X2 kann vor allem mit einem Prozessor-Update punkten. Ansonsten wurde viel Technik vom Vorgänger genutzt. Schlecht ist das aber nicht. Im X3 kommt ein Qualcomm Snapdragon 212 mit 1,3 GHz zum Einsatz. 2 GB Arbeitsspeicher sorgen für genügend Leistung und auch der Akku dürfte mit 3.080 mAh den meisten Ansprüchen genügen. Die internen 16 GB Speicherplatz lassen sich bis auf 64 GB per microSD-Karte erweitern.

Das Smartphone wird noch mit Android 5.1 Lollipop ausgeliefert. Für viele ZTE-Nutzer sicherlich erfreulich: bei diesem Gerät verzichtet ZTE auf eine große Anpassung von Android, es gibt nur minimale Änderungen.

Preis und Verfügbarkeit

130 US-Dollar kostet das Smartphone in den USA. Noch im Januar soll es beim US-Prepaid-Anbieter Cricket Wireless zu haben sein. Ein entsprechendes Branding haben die Geräte auf der Rückseite. Vielleicht wird es demnächst - denkbar wäre es auch unter einem anderen Namen - nach Deutschland kommen, noch gibt es dazu allerdings keine spruchreifen Informationen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!