Unboxing und erste Eindrücke zum Apple iPhone 7 Plus

Smartphone, Apple, Iphone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, NewGadgets, Unboxing, Apple iPhone 7, Johannes Knapp, Apple iPhone 7 Plus Smartphone, Apple, Iphone, iPhone 7, iPhone 7 Plus, NewGadgets, Unboxing, Apple iPhone 7, Johannes Knapp, Apple iPhone 7 Plus
Seit Mitte September sind das Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus in Deutschland erhältlich. Zu den größten Änderungen im Vergleich zu den Vorjahresmodellen zählen der Verzicht auf einen klassischen Klinkenanschluss und bei der Plus-Variante ein neues Kamerasystem mit zwei Linsen. Weitere Neuerungen zeigt unser Kollege Johannes Knapp in seinem Unboxing und Hands-on zum iPhone 7 Plus.

Technische Daten

Während das Standardmodell mit einem 4,7 Zoll großen Display ausgestattet ist, bietet das iPhone 7 Plus 5,5 Zoll bei einer Auflösung von 1920 × 1080 Pixeln (401 ppi). In beiden Smartphones wurden Apples neuer A10-Fusion-Chip sowie 3 GB RAM verbaut. Das neue iPhone ist zudem mit Speichergrößen von 32, 128 und 256 GB verfügbar.

Die Frontkamera hat eine Auflösung von 7 Megapixeln, auf der Rückseite hat Apple dem Plus-Modell eine Dual-Kamera mit 12 Megapixeln spendiert. Diese bietet einen optischen Zweifach-Zoom, mit dem sich Objekte näher heranholen lassen.

Wie bereits eingangs erwähnt, besitzen weder das iPhone 7 noch das iPhone 7 Plus einen Klinkenanschluss für Kopfhörer. Stattdessen sind ein Kopfhörer mit passendem Lightning-Stecker sowie ein Adapter im Lieferumfang enthalten.

iPhone 7iPhone 7iPhone 7iPhone 7iPhone 7iPhone 7

Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren69
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das iPhone 7 hat 2GB RAM, das Plus 3GB RAM.. sehr gut recherchiert
 
die fehlende klinke schrekt leider vom kauf ab. ansonsten ist das iphone 7 ein geiles teil. ich will nur ungern adapter nutzen. dieverliere ich meist zu erst
 
@cs1005: dann kauf dir doch ein schönes samsung Telefon ist für dich doch eh besser! Du orientierst dich ja Anscheind eher nach unten als nach oben.
 
@rush: hä? Warum soll uch auf einen wichtigen standard verzichten? Derzeit gibt es keine vernünftige alternative zu klinke die massenreif ist
 
@rush: wenn Apple das display wegnimmt ist es für dich vermutlich auch Innovation. .. oder kennst du des Kaisers neue Kleider.
 
@gucki51: Die Klinke wird auch demnächst bei den Androiden fehlen. Da gibt es bereits fortgeschrittene Pläne die Musikausgabe über USB-C laufen zu lassen.
Also nicht einfach sinnlos Apple bashen, sondern informieren. ;-).
 
@BigTHK: Dann wird aber USB-C der Standard und nicht Lightning. Da der USB sogar noch massig Pins für alles möglich hat, wäre es sogar möglich diesem einen analogoutput zu verpassen ;). der D/A Wandler nimmt im Gerät weitaus weniger Platz weg als die eigentliche Klinkenbuchse. Somit könnte man sein ganzes altes Zeug ohne nervige, klobige und Strom fressende D/A Wandler weiternutzen, bzw. mit absolut einfachen Adaptern betreiben, was bei Apple nun nicht mehr der Fall ist und man auf ewig einen Adapter brauchen wird, außer bei BEATS Schrott, denen werden sie wohl lightning verpassen. -.- jau, richtige Innovation - wie Linux nutzen :D
 
@BigTHK: Man sollte schon den Unterschied zwischen einem Standard und einer Insellösung kennen. USB-C = Standard = alle Geräte = irgendwann alles USB-C-Köpfhörer. Lightning = Insel = nur Apple = irgendwann wieder Adapter von USB-C auf Lightning.

Es ist also ein Unterschied, wie man den Wegfall kompensiert.
 
@Knarzi81: man sollte schon wissen das der lighting schon Jahre auf dem Buckel hat und USB c zB für Musik gerade erst beschlossen wurde! Das heißt Apple war mal wieder allen anderen jahr voraus während die noch diesen dämlichen USB Mini verwendet haben. Aber applehater wie du sehen gerne die Realität nicht.
 
@Knarzi81: Man sollte erstmal lernen Gelesenes richtig zu verstehen bevor man mit solchen Aussagen kommt:
"Man sollte schon den Unterschied zwischen einem Standard und einer Insellösung kennen. "
"Es ist also ein Unterschied, wie man den Wegfall kompensiert."

Ich habe lediglich etwas zum Wegfall der Klinke gesagt und NICHTS dazu welcher Weg der Bessere ist diese zu ersetzen. ;-).
 
@Fanel: Es ist völlig egal, ob Apple voraus war. Bisher war Lightning durch die weiterhin vorhandene Klinkenbuchse eben nicht die alleinige Insellösung, sondern man hatte den Standard mit drin. Das wiederum sehen die Fanatiker (bin ich ein Hater, bist du halt ein Fanatiker. Sowas wie einfache Kritik gibts ja heute nicht mehr, das ist alles gehate. Kleiner Tipp, es gibt auch Farbe und nicht nur Schwarz und Weiß!) nicht.
 
@Cosmic7110: " Dann wird aber USB-C der Standard und nicht Lightning. "
Und???
Der Klinkenanschluss für den Kopfhörer fehlt aber bei beiden Varianten und somit die Möglichkeit gleichzeitig über den gleichen Anschluss zu laden und Musik zu hören ohne einen Adapter zu nutzen.
Nichts anderes habe ich mit meinem vorigen Kommentar gemeint.
Hier in der Community scheint es sich als Sport zu etablieren immer Dinge in den Kommentaren zu lesen die nirgendwo stehen.
Lernt einfach mal nur das zu verstehen was geschrieben wurde und nicht irgendwas hinein zu fantasieren das dort nicht steht.
 
@Fanel: Vorauseilender Gehorsam war noch nie gut und hat selten etwas gebracht ;) sieht man ja nun, der Lightning kannix auf lange Sicht.
 
@BigTHK: dann schreib es doch.. auf die Problematik bist du nicht eingegangen und es kam halt rüber "na und, ihr habt auch keinen mehr" ;)

"Hier in der Community scheint es sich als Sport zu etablieren immer Dinge in den Kommentaren zu lesen die nirgendwo stehen." ähm ja, Interpretation hattest du in Deutsch?

Gelesene Texte kannman nun einmal so oder so verstehen, das geht selbst mit Gesetzen, aus dem Grund gibts ganze Bücher darüber wie sie zu verstehen sind. Du solltest dich mit Kommunikation und der deutschen Sprache dann doch noch etwas auseinandersetzen.
 
@Knarzi81: Du solltest lieber keine Tipps geben während du selber haarsträubende Kommentare von dir gibst.
Per Lightning und Adapter kannst du nach wie vor Klinkenprodukte Nutzen, so what????
Wer das mit dem Adapter nicht möchte kauft halt nichts bei Apple und gut ist.
Aber der Wegfall der Klinke ist bei Lightning und USB-C gleich unkomfortable weil man nicht mehr gleichzeitig über den gleichen Anschluss laden und Musik hören kann. Was das mit der von dir angeprangerten sog. Insellösung zu tun hat erschließt sich wohl nur dir.
 
@BigTHK: MIr ist Audioqualität deutlich wichtiger als die 3 Momente im Jahr wo ich mit angeschlossenem Ladegerät Musik hören möchte ;)
 
@BigTHK: Sage ich, dass du diese nicht nutzen kannst? Ich sage, dass das iPhone nun und in Zukunft keinen Standard für Audioverbindungen bei Mobilgeräten haben wird, denn dieser wird USB-C. Bei allen anderen wird der Klinkenstandard gegen einen neuen Standard getauscht, nämlich USB-C.
 
@Cosmic7110: sorry, aber was verstehst du an diesem Satz denn nicht?

"Die Klinke wird auch demnächst bei den Androiden fehlen. "
Völlig wertfrei Aussage, lediglich ein Feststellung. ;-).

"nd es kam halt rüber "na und, ihr habt auch keinen mehr"
Ist doch auch so. Da wo keine Klinke mehr verbaut wird gibt es keine mehr. Also ist es völlig unsinnig das nur Apple vorzuwerfen weil man keine besseren Argumente hat.
 
@BigTHK: ich hab den verstanden, und da du nicht weiter darauf eingegangen bist habe ich ein Unterscheidungskriterium in den Raum geworfen wodurch es eben nicht nur darum geht, dass etwas wegfällt sondern auch wie es kompensiert wird. was verstehst du daran nicht?

Ich werfe Apple garnichts vor, außer, dass sie mal wieder auf ihre eigenen Lösungen setzen und es somit unkomfortabel und unnötig machen. Die Ganze Welt einigt sich auf einen Anschluss, aber ein Verein aus Cupertino meint natürlich wieder es Besser wissen zu müssen. Die Leittragenden sind die Kunden.
 
@Knarzi81: "Ich sage, dass das iPhone nun und in Zukunft keinen Standard für Audioverbindungen bei Mobilgeräten haben wird, denn dieser wird USB-C."
Wo hast du das vorher bitte genau gesagt damit man versteht was du meinst???
*Kopfschüttel*
Ürbigens ist der Standard für Autoverbindungen wohl eh eher Bluetooth, da ist der Stecker zu vernachlässigen.;-).
 
@BigTHK: Autoverbindungen? Brauchst du ne Brille oder ist das Textverständnis noch im Bett?
 
@Cosmic7110: Was du in der Raum geworfen hast habe ich verstanden, nur war mir bis jetzt nicht klar wo du den Zusammenhang zu meinem Kommentar herstellst.

"....und da du nicht weiter darauf eingegangen bist habe ich ein Unterscheidungskriterium in den Raum geworfen...."
Zu meiner Feststellung bedarf es aber überhaupt keiner Unterscheidungskriterien weil sich meine Aussage in keiner Weise darauf bezieht welches die bessere Art ist etwas zu kompensieren.
 
@BigTHK: Tuts ja auch nicht, wollte damit nur relativieren was an deiner AUssage nichts ändert. Warum dann so angepisst, lass sie doch im Raum stehen.
 
@Cosmic7110: an meiner Aussage gibt es nichts zu relativieren. Wenn etwas fehlt fehlt es, dann kann man daran nichts relativieren.
 
@BigTHK: doch kann man, steht oben. mmit dem eierspielzeug bist du ewig auf Adapter angewiesen, außer in der heilen Applewelt.
 
@Cosmic7110: der lighting kann alles was er können muss und kann um einiges mehr wie USB mini
 
@Fanel: noch so einer, informier dich. UNd der Mini hat hier überhaupt nichts zu suchen, um den gehts nicht und wirds auch nicht gehen.
 
@Cosmic7110: echt was kann den der lighting auf lange Sicht nicht?
 
@Knarzi81: schwarz und weiß sind genau gesehen garkeine Farben. Nur mal so am Rande.
Apple ist auch jetzt wieder voraus weil die Klinke bei allen wegfallen wird. In 2 Jahren juckt es keinen mehr. Außer Möchtegern audiophile die Musik auf dem Smartphone hören....
 
@Fanel: Analoge Audiosignale, Höhere Übertragungsraten, weitere funktionen ohne diverse Adapter? und und und? ich sag doch informier dich...
 
@Fanel: Das Problem ist weniger, dass die Klinke weg ist, als dass es noch keinen neuen etablierten Standard gibt, nochmals, vorauseilender Gehorsam bringt meistens nur Ärger als Nutzen.
 
@Cosmic7110: man kann sich natürlich auch extra dumm stellen, ändert aber nichts daran das man etwas das fehlt nicht relativieren kann wenn es weiterhin fehlt. Man kann es nur mehr oder weniger gut ersetzen, was mit relativieren wenig zu tun hat.
 
@BigTHK: ich brauch mich nicht dumm stellen, ich gebs aber nun auf dir das zu verklickern. steht hier X-Fach. Das Verständnisproblem liegt bei dir.

Nochmal ganz kurz und Knapp. Die Androiduser oder alle außerhalb Apple werden den Verlust der Klinkebuchse deutlich einfacher und Adapterfreier verkraften als Apple user es tun werden. Ganz einfach weil du mit Lightning IMMER einen Adapter nutzen werden wirst, bei USB C in Zukunft nur wenn wenn du mehrere Anschlüsse brauchst (eventuell nichtmal das ;) )
 
@Cosmic7110: "Das Problem ist......" das ihr Probleme seht wo eigentlich gar keine sind.
Wer eine Klinke oder USB-C will kauft kein iPhone und wer keine Klinke oder USB-C will kauft vielleicht etwas mit Lightning. Ganz einfach und verursacht überhaupt keine Probleme wenn man sich vorher überlegt was man möchte.
 
@BigTHK: ich seh kein Problem, warum auch? ich betrachte die Sachlage. Ich wage allerdings zu bewzweifeln, dass ein Großteil der Smartphonenutzer ihre Kaufentscheidung am Anschluss für Kopfhörer/Datenübertragung festmachen...
 
@Cosmic7110: wenn du nochmal alle meine Kommentare aufmerksam liest und endlich verstehst wird die auffallen das ich mich die ganze Zeit nur darauf bezogen habe das man nicht gleichzeitig Musik hören und laden kann wenn die Klinke fehlt.

Du musst mir also gar nichts verklickern, sondern einfach nur begreifen von welchem Zusammenhang ich die ganze Zeit geredet habe.

Also um deine Verständnisprobleme zu lösen nochmal der Tipp:
Lesen, Verstehen und Antworten ohne in die Kommentare anderer irgendetwas hinein zu fantasieren was dort nicht steht.

Und noch kurz zu deiner Adapter Theorie.
Ich benötige für Lightning einen Adapter um gleichzeitig laden und Musik hören zu können und einem um Fotos von der SD-Karte meiner Kamera zu überspielen. Sonst kann ich alles was ich brauche ohne Adapter machen.

Und wenn du einen Androiden ohne Klinke über den gleichen Anschluss laden und gleichzeitig Music hören willst, benötigst du ebenfalls einen Adapter, genauso wie für das Überspielen von Fotos von einer SD-Karte einer Digitalkamera.
Und merkst du was?

".....bei USB C in Zukunft nur wenn wenn du mehrere Anschlüsse brauchst (eventuell nichtmal das ;) )"
Jetzt geht aber deine Fantasie mit dir spazieren. Wie willst du denn bei USB-C ohne Adapter auskommen wenn du mehrere Anschlüsse brauchst, es aber nur einen USB-C Port gibt? *lol*
 
@Cosmic7110: " ich seh kein Problem, warum auch? ich betrachte die Sachlage"
Genau und deshalb redest du die ganze Zeit ein Lightning Problem daher weil du ja kein Problem siehst. *lol* Spaßvogel

"Ich wage allerdings zu bewzweifeln, dass ein Großteil der Smartphonenutzer ihre Kaufentscheidung am Anschluss für Kopfhörer/Datenübertragung festmachen..."
Dem Gejammer nach, das die Klinke beim iPhone weggefallen ist, scheint es aber wohl Kauf entscheidend zu sein, sonst wäre es ja kein "Problem" ;-)
Und warum reitest du so auf dem "Problem" rum wenn es doch eh für den Großteil nicht Kauf entscheidend ist?
 
@BigTHK: Wo rede ich denn ein Lightning Problem her? Ein Problem entsteht für jemanden der nicht das machen kann was er möchte, Probleme kann man nicht hereden, sie treten auf oder nicht.

wer mit Lightning zufrieden ist und nur Apple nutzt hat kein Problem

Vergleicht man die Anschlüsse mit den harten Fakten ist USB C dem Lightningport überlegen - nichts mehr steht in meinen diversen Beiträgen.

Du eierst dauernd darauf rum, dass ich Apple was will - warum sollte ich, ich sag nur sie waren mal wieder zu Egoistisch und zu schnell und schaffen sich neben dem ersten Problem vor 2 Jahren nun ein weiteres mit ihrem Lightningport.

Das Gejammer kommt weil viele nunmal Audiogeräte mit Klinke besitzen da kann ich es durchaus nachvollziehen.
 
@Cosmic7110: "und schaffen sich neben dem ersten Problem vor 2 Jahren nun ein weiteres mit ihrem Lightningport."
Und schon wieder redest du ein Problem her das für die Meisten gar keines ist.
Es wird nicht besser, sorry.

"Das Gejammer kommt weil viele nunmal Audiogeräte mit Klinke besitzen da kann ich es durchaus nachvollziehen."
Diese Geräte können sie aber weiterhin benutzen, oder nicht?
Und ist das bei Android anders wenn die Klinke weg fällt und durch USB-C ersetzt wird? NEIN.
Komischerweise ist das aber nur bei Apple für dich ein Problem und das ist völlig unsinnig.
 
@BigTHK: Für einige ist es nunmal ein Problem, für mich nicht da ich kein iphone mit Lightning besitze, ich spreche aber allgemein.... Sachlage und so, meine persönliche WErtung ist da wumpe. PUNKT!

Ja können sie... mit einem Adapter. und auch nur auf HEUTE bezieht sich meine aussage mit "daher kann ich das gejammer nachvollziehen". PUNKT!

WEITER: ist USB der Standard werden die Audiogeräte USB C haben. mit Lightning brauche ich weiterhin einen Adapter, bei Android oder anderem nicht. PUNKT!

Nur weil ich sage "Apple war zu schnell" ist es kein Problem für mich, ich fahr gleich nachhause und alles ist Tutti, egal mit welchen Anschlüssen wer welche Geräte baut. Und trotzdem kritisiere ich die Entscheidung. Lightning wurde eingeführt als die ganze Welt davon redete einein einheitlichen Anschluss für Smartphones auszuwählen, die Jungs in Cupertino mussten natürlich ihr eigenes Ding machen.

Nun diskutiert man seit längerer Zeit ob man den Klinkenanschluss ablöst und einen neuen Standard definiert... den Jungs in Cupertino mussten natürlich ihr eigenes Ding machen.
PUNKT!

Und Bevor du dich angegriffen, veralberst oder sonstwas vorkommst. Die "PUNKTE" habe ich geschrieben um meine Aussagen zu beenden, bevor hier weder alles in einen Topf geworfen wird.

Lies sie gesondert, bewerte sie gesondert und Hüpf nicht von einem zum anderen.
 
@Cosmic7110: Und da man bei Apple immer und überall diesen nervigen Adapter benötigt, außer bei Beats, gibt es bereits KH von Drittanbietern mit Lightning, voll logisch. Desweiteren kommt es nicht auf die Anzahl der PINs an, denn auch Lightning kann analoge Signale weitergeben. Mal davon abgesehen gab es bisher immer mehr Vielfalt an Zubehör für Apple-Produkte als für Androiden, und das trotz des vom Standard abweichenden Anschlusses. Wie erklärst du das? Und ist es nicht egal, welchen Anschluss man hat? Wer ein iPhone ohne Klinke hat, kauft einen KH mit Lightning, wer einen Androiden ohne Klinke hat, kauft eben einen KH mit USB-C oder setzt in beiden Fällen auf drahtlos. Die Hersteller von Zubehör werden sich drauf einstellen. In 2 Jahren wird es keine Klinke mehr geben. Der Trend geht zu drahtlos. Jaja, ich weiß, über Bluetooth sind keine audiophilen Klangerlebnisse in freier Wildbahn bei Umgebungsgeräuschen durch Autos und andere in der Draussenwelt wahrnehmbaren Laute möglich ;) Bethovens 9. lässt sich mobil nur über Klinke wirklich genießen, nicht wa ?
Diese ganze Diskussion ist doch eh für den Hintern. Jeder, der sich ein Gerät kauft, prüft vorher die Eignung für die eigenen Anwendungsszenarien. Wer ein Gerät mit Klinke benötigt, wird eben nie zum iPhone greifen.
 
@Knarzi81: Und wenn man die Insellösung "Lightning" betrachtet, frage ich mich, warum es gerade für diese insellösung eine Vielfalt an durch Drittanbieter produzierten Zubehör gibt. Allein was es an Audiokomponenten gibt, die hauptsächlich auf iPhone, iPad und iPod abzielen. Habe ich seinerzeit für mein HTC Sensation eine vergleichbare Dockingstation mit USB zum Musikhören versucht zu finden und bin kläglich gescheitert, weil alles auf Apple ausgelegt ist.
 
@iPeople: Es geht aber nicht nur um Zubehör sondern um einen Audioanschluss, vergleicht man einzelne Geräte miteinander mag das stimmen, wobei das Zubehör bei Samsung, HTC, Sony etc auch nicht wenig ist will ich also nicht so einfach bestätigen.

Wenn der Lightning analog könnte gäbe es keine Diskussion über externe D/A Wandler, denn der nimmt nun bei weitem keinen Platz weg.

Naja, zu deiner Anspielung kann man soviel sagen, dass der Klinke zwar hauptsächlich für Kopfhörer genutzt wird, von vielen aber auch an diversen Stereoanlagen und anderen Audigeräten. Nun zu behaupten, dass der Klangverlust durch BT ja zu vernachlässigen wäre weil die Umgebung so oder so kein KLangerlebnis zulässt ist was einfach. Jegliche Entwicklung in Sachen Akustik also wieder hinten dran stellen damit die Dinger flacher werden? Wir Pimpen die Displays bis zum Abwinken und sind schon weit davon entfern überhaupt noch einen Unterschied in Sachen Auflösung festzustellen aber sauberer Sound ist Nebensache?

Lasst die Anzeigen bei der Retina-Auflösung ihrer Größe und man hat 20 - 30% längere Akkulaufzeit oder kann den Akku kleiner machen ;)
 
@Cosmic7110: Es spielt doch keine Rolle, Obmann das für sich passende Zubehör nun in eine Klinke steckt oder in einem anderen Anschluss. Die Welt dreht sich nunmal weiter. Musik muss nicht zwingend über einem Klinkenanschluss zu einem Verstärker geführt werden.

Die ganze Diskussion ist aber eine scheindebatte, da externe D/A-Wandler locker in den Stecker passen. Man muss keinen separaten Tornister mitführen.
 
@iPeople: natürlich passen sie rein, es geht auch nicht darum einen Tornister mitzuführen sondern darum, dass Apple nun zwei Stecker gegen einen nicht Standard ausgetauscht hat und du somit immer auf Adapter angewiesen bist (außer du bewegst dich in deiner Apple welt) in Hinblick auf den Weltmarkt ist es halt egoistisch, immerhin schaffen es sämtliche Firmen auch sich auf einen Standard zu einigen nur ein paar Gallier sind der Meinung es besser zu wissen ;)
 
@Cosmic7110: Und wenn bei den Androiden die Klinke wegfällt und auf USB-C-Audio gebaut wird, braucht man keinen Adapter?
Man muss sich nicht ausschließlich in der Apple-Welt bewegen, man lässt einfach die Schnur weg und kauft/nimmt Bluetooth-KH, welche an iPhone, jedem Androiden, PC, Tablet usw usf funktionieren.
 
@iPeople: wenn sich USB C als standard durchsetzt nein, und so steht es da.
 
@Cosmic7110: Man muss keinen Adapter verwenden, wenn man seinen Klinken-KH weiternutzen will? Wie soll das gehen?
Also wird es KH mit USB-C geben, wie es jetzt bereits KH mit Lightning gibt. Quasi die selbe Situation. Wo war jetzt das Problem?
 
@iPeople: Nur mal so nebenbei, hast du Brüste?

klinke stirbt aus, USB C wird standard, neue Audiogeräte haben USB C oder Funk. Weiste was der Vorteil der Geschichte ist? Ist USB C der standard erfolgt der Übergang relativ weich für die Nutzer mit neuen Geräten. bei der Lightning geschichte musste nun erstmal warten bis es was gibt (kennt man ja)

na, wer brauchn Adapter?

ja n paar, hauptsächlich beats, wer mit dem Apple markt zufrieden ist den störts ja nicht, sagte ich schon x fach. wir brauchen nicht dauernd die Rahmenbedingungen ändern.
 
@Cosmic7110: Und weil USB-Mini Standard war/ist, gabe es massenhaft Docking-Soundstations dafür und für Apple gabs kaum welche, stimmts?

Abwarten? Es gibt bereits diverse KH mit Lightning, und die gabs schon, bevor Klinke abgeschafft wurde.

Ich verstehe immernoch nicht, wo das Problem ist. Wenn ich BMW fahre, brauche ich auch Ersatzteile, die zu BMW passen. Wenn ich nen iPhone habe, kaufe ich eben einen KH, der ans iPhone passt oder setze gleich auf BT.
Die Diskusion darüber ist einfach nur albern.
 
@iPeople: du beschränkst es schon wieder auf eine kleine Gruppe, überleg dir mal wo man überall klinkenstecker hat, es ist doch nicht nur die Soundbar ;)

Bei mir in der Bude würdest du mit einem iphone ziemlich doof dastehen, strom sowie Audiomäßig. mit jedem anderen Smartphone der letzten Jahre kein Problem.

Es ist kein Problem, ich sage nur, dass das Vorsprechen von Apple nicht ganz optimal ist und stellenweise zu nachteilen führen kann, nicht mehr nicht weniger. Warum da gleich der Beissreflex diverser Fanboys greift ist mir ein Rätsel.

und albern ist die Diskussion nicht, wenn du etwas Älter bist kannst du dich noch an den Ladegerätwirrwarr vor USB Mini erinnern...

Nenn mir nur einen triftigen Grund mit dem Apple sich einem einheitlichen Standard entzieht.
 
@Cosmic7110: Dann hast Du ziemlich funktionseingeschränktes Equipment.
Ich kann hier jedes Audiogerät sowohl mit iPhone als auch mit meinem Androiden ansteuern. Mir müsste echt nen Fuß fehlen, auf Equipment zu setzen, was lediglich per Klinke nutzbar ist, das wäre mir viel zu umständlich.

Der Beißreflex der Fanboys (meistens der Androidenwelt) ist ja eben, dass sofort gejammert wurde, vor allem von Leuten, die gar kein Iphone haben und auch keines kaufen würden. Wenn dann einer kommt, und sagt "Alles halb so wild", wird die Fanboykeule herausgeholt. Also wäre ich vorsichtig, wenn ich im Glashaus sitzen würde.

ja ich kann mich gut daran erinnern, dass ich ein mitgeliefertes Ladegrät hatte, was ich ausschließlich am genutzten Handy nutzen konnte. Es hat mich damals schon nicht gestört.

Als Lightning eingeführt wurde, gab es nur USB-Mini als "Standard", und mal ehrlich, das war ein denkbar schlechter Standard.
Warum Apple sein eigenes Süppchen kocht, weiß ich nicht, interessiert mich auch nicht. Alles, was zum Nutzen des iPhones notwendig ist, wird mitgeliefert.
 
@iPeople: ich konzentrier mich aufs wesentliche, das ist Klang und Bild, da fällt BT raus und für digitale Daten hab ich kein Lightning kabel ;)

schön, dass dich die kabel nicht gestört haben, mich schon und daher finde ich es nicht gut wenn man sich auf einen standard einigt, dass es einen Vogel gibt der meint er wüsste es besser als alle anderen und macht sein eigenes ding.

das traurige ist, es gibt typen wie dich die nicht das Gesamtbild sehen sondern nur in ihrer kleinen Ökowelt denken, klar stört dich das nciht, du hast dein Kabel und deine Kopfhörer und auchn adapter dabei. Für jemanden der nur n telefon nutzen will kann das aber doof ausgehen, der steht unter umständen mitm iphone in HongKong und hat massig mini USBs vor der Nase die ihm nix bringen. (ja, apple ist da nicht sooo verbreitet)

einheitlicher standard = schohnung von Resourcen, Benutzerfreundlichkeit, nachhaltigkeit und und und.

ohne unser DIN würden hier wohl auch Tatas mit Holzfahrwerk rumfahren (nur mal als überspitztes Beispiel)
 
@Cosmic7110:
Zum Wesentlichen gehört auch Bequemlicjkeit ;) Und wenn Du von Soundbar sprichst, fällt Klang sowieso raus. Es gibt zwar gut klingende, aber seien wir ehrlich, das Gelbe vom Ei sind die alle nicht. Jeder halbwegs gute Av-Receiver bringt LAN mit. Man ist also auch nicht auf BT angewiesen. Und hast Du wirklich alle Deine Musik auf dem Handy? Ich nicht, ich habe meine auf einem Homeserver, als FLAC bzw AAC. Du führst eine Scheindebatte, wenn Du von "Klang" redest und dann damit kommst, MP3 vom Handy auf einer Soundbar hören zu wollen ;)

Ich wüsste auch nicht, warum ich ein USB-Kabel mitschleppen sollte ;)

Das "Gasamtbild" ist also, ich soll mir Gedanken über andere Leute machen? Warum? Jeder ist für sein Leben selber verantwortlich. Wer mit dem System Apple nichts anfangen kann, der kauft eben kein Apple. ich verstehe nur nicht, warum sich so viele, die kein Apple kaufen, sich dann über Apple aufregen? Nicht kaufen, und gut ist.
Und wer Apple kauft und nach China fliegt, der nimmt sicherlich sein Ladekabel mit. Nehmen Android-Nutzer kein Ladekabel mit in den Urlaub?
 
@Cosmic7110: Auch deine PUNKTE machen es nicht besser.

@iPeople
Die Diskussion mit @Cosmic7110 kannst du dir sparen. Der will nur seine eigenen abstrusen Thesen immer und immer wiederholen ohne für andere Argumente zugänglich zu sein.
Leider merkt er bis jetzt nicht wie löchrig seine Argumentation ist.
 
@BigTHK: ich will auf keine Thesen raus, ich möchte sachlich diskutieren. Das ist bei euch nicht möglich. Ich generiere keine Probleme oder irgendwas sondern stelle das Vorgehen von Apple in Frage und begründe es. Ihr relativiert und betrachtet nicht die Sachlage. Fragt sich nun mit wem man hier diskutieren möchte

Diffamierungen machen das nicht grad besser BigTHK.
 
@gucki51: Also ich streame von meinem Handy ausschließlich!
Wenn ich über kopfhörer Musik höre dann mit 250 Ohm so wie sich das eben gehört!
 
@cs1005: Für mich war das zum Glück kein Kriterium. Ich bin damit zufrieden und es läuft bestens. Und selten selbst soviele Fotos gemacht :-)
 
@cs1005: ich habe seit Mitte September das iPhone 7 Plus und bin immer noch total begeistert.
Die fehlende Klinke stört mich zu 99% nicht. Hatte allerdings bisher einmal den Fall wo ich das iPhone laden musste und gleichzeitig gerne Musik gehört hätte, das ist dann natürlich sehr unglücklich gelöst.
Hoffe es gibt bald einen Adapter um das Problem zu umgehen.
Aber das ist der einzige Kritikpunkt den ich bisher beim 7 Plus gefunden habe.
 
@BigTHK: Keine Sorge. Mit Adaptern kennt sich Apple und seine Lizenznehmer ja aus. Die werden dich für einen weiteren Obolus schon glücklich machen. ;)
 
@Knarzi81: Und schon wieder eine völlig unqualifizierte Argumentation deinerseits.
Dir geht's doch nur darum irgendwas gegen Apple in den Raum zu schmeißen auch wenn es in diesem Zusammenhang völlig sinnfrei ist.

Wenn du mal einen Schritt weiter denkst kommst du vielleicht zu der Erkenntnis das du bei Android oder Windows Phone ebenfalls einen Adapter braucht wenn die Klinke wegfällt.
So gesehen ist Apple sogar im Vorteil denn die kennen sich deiner Aussage nach ja bereits mit Adaptern aus. Damit wäre Apple mal wieder einen Schritt voraus. *lol*
 
@BigTHK: Ähmm. Nö. Willst du sagen, dass weder Apple noch irgendein Zubehörhersteller einen käuflich erwerbbaren Adapter zum gleichzeitigen Musikhören und Laden vorstellen werden? Und der Rest ist erstmal Spekulation, denn es wäre genauso möglich, zwei Ports zu verbauen. Wenn das nicht der Fall ist, dann werde ich das genauso kritisieren.
 
@Knarzi81: "Willst du sagen, dass weder Apple noch irgendein Zubehörhersteller einen käuflich erwerbbaren Adapter zum gleichzeitigen Musikhören und Laden vorstellen werden? "
Wie bitte kommt du nach meinem Kommentar zu dieser Frage?
Verstehst du überhaupt was du liest?

"Wenn das nicht der Fall ist, dann werde ich das genauso kritisieren."
Es gibt doch schon erste Modelle bei denen es nur einen USB-C Port ohne Klinke gibt.
Also fix anfangen zu kritisieren. ;-).
 
@Knarzi81: Ich versteh eure Diskussion nicht...ein solcher Adapter wurde noch vor Verkaufsstart des iPhone 7 (Plus) bereits angekündigt.
 
@bigspid: Korrekt. Einer von Belkin. Wurde scheinbar schon vergessen bei einigen. ;) Hier der Link: http://www.belkin.com/de/p/P-F8J198/

EDIT: Wow, in weniger als 10 Min. ein Minus, einfach so. Gefällt dem armen, kleinen Minus-Drücker die Farbe des Adapters nicht? Das tut mir aber Leid... nicht. O.o
 
@cs1005: Falls du keine besonderen Anforderungen an die Kopfhörer hast, kauf dir doch welche, die direkt den Lightning-Anschluss nutzen. Gibt es auch als Headset, der Markt hat nämlich schon ausreichend reagiert ;)
Wenn du allerdings besonders hochwertige und teure Kabelkopfhörer nutzt, die auf 3,5mm Klinkeanschluss setzen (was mit Sicherheit nur die wenigsten am Smartphone benutzen), dann ist das tatsächlich ein K.O. Kriterium für dich.

edit: Vielen Dank für das namenlose Minus...Solche Reaktionen freuen einen natürlich immer, wenn man konstruktive Beiträge verfasst...
 
@bigspid: ich musste bisher auch immer einen Adapter mittragen, da ich meist Kopfhörer mit 6,3mm Klinke nutze, also nichts neues für mich.
 
@AlexKeller: Jup, genau das denk ich mir. Meine Beyerdynamics haben einen 3,5mm Stecker, auf den die 6,3mm Klinke aufgeschraubt wird...ist aber auch eher die Ausnahme.
 
https://www.facebook.com/1548753968768471/photos/a.1564081417235726.1073741828.1548753968768471/1668360733474460/?type=3&theater
Kommentar abgeben Netiquette beachten!