ThinkPad X1 Tablet: Lenovo aktualisiert seinen modularen Alleskönner

Windows 10, Lenovo, Ces, CES 2017, Thinkpad, Lenovo ThinkPad, Consumer Electronics Show, ThinkPad X1, ThinkPad X1 Tablet, Lenovo ThinkPad X1 Tablet Windows 10, Lenovo, Ces, CES 2017, Thinkpad, Lenovo ThinkPad, Consumer Electronics Show, ThinkPad X1, ThinkPad X1 Tablet, Lenovo ThinkPad X1 Tablet
Die diese Woche stattfindende Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas eröffnet wie immer das Technik-Jahr, die Hersteller präsentieren ihre aktuelles Lineup aber gerne bereits im Vorfeld. So auch der chinesische Hersteller Lenovo, der eine ganze Reihe an neuen Geräten vorstellt, darunter auch das modulare Convertible ThinkPad X1 Tablet.

Neben dem neuen Miix 720 gibt es bei Lenovo zur CES 2017 auch einige Business-Geräte in neuer Auflage zu sehen, zu denen auch das Lenovo ThinkPad X1 Tablet (Anmerkung: offizieller Produktname, daher nicht gekoppelt) mit seiner modularen Bauweise zählt.

Das Gerät bleibt äußerlich praktisch unverändert und erhält stattdessen vor allem in Sachen Technik ein Upgrade, denn Lenovo verpasst ihm jetzt die neuen Intel Core i7-Prozessoren auf Basis der "Kaby Lake"-Architektur - auch wenn es sich in diesem Fall "nur" um die sehr stromsparenden Varianten handelt, die bisher eigentlich als Intel Core M vermarktet wurden.

ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)
ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)ThinkPad X1 Tablet (2017)

Ein Grund für die etwas schwächere Performance ist auch, dass Lenovo das Gerät trotz unterstützter Tastatur in erster Linie als Tablet positioniert, wie auch der Name schon sagt. Damit unterscheidet sich das ThinkPad X1 Tablet vom ebenfalls nun vorgestellten ThinkPad X1 Yoga (das X1-Trio vervollständigt das ThinkPad X1 Carbon), das eher ein Notebook mit Tablet-Funktionalität ist. Die Grenzen sind aber wie immer in der Hybridklasse fließend.

Unter der Haube stecken außerdem bis zu 16 GB LPDDR3 RAM, beim Onboard-Speicher sind maximal ein Terabyte (SSD) möglich. Das IPS-Display misst 12 Zoll und bietet eine Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln.

Modulare Erweiterungen

Das ThinkPad X1 Tablet versucht erneut vor allem durch eine vielseitige Verwendbarkeit zu punkten. Erneut werden einige ansteckbare Module unterstützt, die nicht nur eine Verlängerung der Laufzeit (Standard: zehn Stunden, mit dem "Produktivitätsmodul" bekommt man etwa fünf Stunden dazu), sondern auch praktische Zusatzfunktionen ermöglichen, darunter einen Pico-Projektor bzw. Mini-Beamer namens "Presenter Module". Das aktualisierte ThinkPad X1 Tablet ist ab März erhältlich, als Preis wurden 949 Dollar genannt.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen