So baut man einen Videoschnitt-PC auf Ryzen-Basis unter 1300 Euro

Samsung, Pc, Asus, Ssd, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, Ryzen, Videoschnitt, AMD Radeon RX 470, be quiet, Corsair, RX 470, Samsung 850 Evo, NZXT S340, X370-PRO, Samsung Evo, Corsair H110i, NZXT Samsung, Pc, Asus, Ssd, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, Ryzen, Videoschnitt, AMD Radeon RX 470, be quiet, Corsair, RX 470, Samsung 850 Evo, NZXT S340, X370-PRO, Samsung Evo, Corsair H110i, NZXT
AMD Ryzen liefert nicht nur für aktuelle Spiele reichlich Performance, sondern kann auch beim Editieren und Schneiden von Videos überzeugen. Unser Kollege von Zenchillis Hardware Reviews zeigt, wie man mit einem Budget von 1300 Euro einen leistungsstarken Videoschnitt-PC für HD- und 4K-Material mit Ryzen-CPU baut, der außerdem genügend Grafik-Power für aktuelle Spiele bereitstellt.

Als Basis für den AMD Ryzen R7 1700 dient das Asus Prime X370-PRO Mainboard, auf dem zusätzlich 16 GB Corsair DDR4-Speicher und eine ASUS RX470 mit 4 GB RAM Platz finden. Als Arbeitslaufwerk dient eine Samsung 850 Evo mit 500 GB. Ferner finden ein 500 Watt starkes Netzteil von BeQuiet! und eine Corsair H110i Wasserkühlung Platz im S340-Gehäuse der Marke NZXT. Die CPU wird für eine optimale Leistung übertaktet.

Beim Arbeiten mit Premiere Pro CC erreichte das System eine ausgezeichnete Performance und auch das Rendering beziehungsweise der Export geschnittener Videos war erfreulich schnell. Spiele wie Battlefield 1, GTA 5 oder auch Doom liefen im Test durchweg in Full HD und hohen Details flüssig. Im Fire-Strike-Benchmark erzielte das System 9925 Punkte und im CPU-Test von Cinebench 1662 Punkte.

Zenchillis Hardware Reviews bei YouTube: Mehr von Zenchillis Hardware Reviews

Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Einen Videoschnitt-PC?
 
einfach warten. der support der ryzen durch amd ist so schlecht, die preise fallen schon. und werden wohl noch weiter fallen.
 
@LoD14: Du kannst dir auch gerne einen >1000€ Intel Achtkerner kaufen
 
@LoD14: und was genau ist so schlecht? Was ich bisher gelesen habe sind die ryzen cpus in verbindung mit einer aktuellen nvidia top.
 
Mein PC hat 250€ gekostet und ich bearbeite damit Videos und Photos. Ok bei GigaPixel Panoramen tut er sich bissl schwer, aber sonst ist er ganz flott.
 
@starbase64: Nimm mal Sony Vegas mit NeatVideo Rauschfilter,90 min Video bei Core2Quad @2.83 GHz mit 8Hb RAM ca 60 Stunden :-)
 
@Amiland2002: Mir reicht Adobe Premiere, Photoshop & CO. Die habe ich im Abo...
 
@starbase64: Das ja, man kann auch mit nem Uralt Pc rendern,
aber wenn Du Stromverbrauch, Wartezeit etc rechnest.

Dann kann ich mein Pc für gute Software wie Adobe After Effects,Sony Vegas etc. vergessen.
Für 1 Video einmal 60 Stunden warten geht noch, aber wenn man mehr wie ein Video hat macht es keinen Sinn mehr.

Ich warte noch 6-12 Mon. mal sehen was da noch kommt, weil kaufe nur alles 10 Jahre ein Pc.
 
@Amiland2002: Habe meinen PC letztes Jahr bei Amazon füe 250€ gekauft, ist also nicht alt. Hat halt nicht das neueste vom neuesten...
 
@starbase64: Nein, aber zu lahm für Rechenintensive Renderaufgaben, nutz mal Sony Vegas dann siehst du es.

Wie als Renderzeit deine Kiste 40-60 Stunden läuft oder minimum k.a. was du für nen Pc hast 10-20 Stunden sind da keine seltenheit..
 
@Amiland2002: Bei dem alten Prozessor helfen auch die 2.83 GHz nicht weiter. Moderne CPUs besitzen haufenweise Instruktionen, um häufig gebrauchte Berechnungen im Bereich Videoschnitt und -verarbeitung dramatisch zu beschleunigen. Gute Programmierer und ihre Programme nutzen ferner Vektorisierung via AVX bzw. AVX2. Da kann ein alter C2Q nicht mithalten ...
 
@SegFault: Das ja, aber ich hab auch von Leuten die nen aktuellen Corei7 haben gehört,
das Sie für H264 10-15 Stunden brauchen und für H265 das doppelte.

Deswegen Lohnt sich für mich ein neuer Pc immernoch nicht.
Bzw. das ganze multicore Cpu gedöns, ist ja wieder das Prob das die Software für mehr Kernen nicht ausgelegt ist.

Also würde mir aktuell ein 8 Core oder 12, 16 auch nicht weiter helfen,
vorallem die Preise werden in 6-12 Mon. noch gewaltig fallen, oder mehr Leistung für weniger Geld..
 
Intressant wird es wenn die einen 12 oder. 16 Core bringrn, bin gespannt was dann die Konkurrenz so rausbringt u zuwelchem Preis.
 
Einen neuen Rechner mit 16 GB RAM und einer RX470 ist für mich keine Option...nur wegen einer "ziemlich guten" CPU kauf ich für 950€ keinen ganzen Rechner drumherum, der kaum nen deut schneller ist als ein 3 Jahre alter XEON (mit ner 1,5J alten GTX970)

32GB RAM und ne GTX1070 sollten es schon sein für ne spürbare Leistungssteigerung
(und nu schreib niemand "32 GB RAM braucht kein Mensch !" ^^ )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!