MSI Infinite X: High-End Gaming PC mit Wasserkühlung vorgestellt

Pc, Hands-On, Desktop-PC, NewGadgets, Johannes Knapp, Msi, gaming-pc, MSI Infinite X, MSI Infinite, Infinite X Pc, Hands-On, Desktop-PC, NewGadgets, Johannes Knapp, Msi, gaming-pc, MSI Infinite X, MSI Infinite, Infinite X
MSI erweitert seine Desktop-PC-Reihe um den Infinite X, der sich vor allem an Gamer richtet, die ein System mit kompakten Maßen und leistungsstarker Hardware suchen. Was in dem neuen Topmodell drinsteckt und was es leistet, fasst unser Kollege Johannes Knapp zusammen.

Erster Hingucker beim MSI Infinite X ist die beleuchtete Front im Leiterbahnen-Design, wobei sich Farben und Effekte über eine App konfigurieren lassen. Zum Lieferumfang gehört neben einem Seitenteil aus Metall, welches lediglich die Sicht auf die Grafikkarte freigibt, auch ein komplett durchsichtiges Seitenteil aus Glas. An der Oberseite befindet sich ein Tragegriff für den leichten Transport.

MSI wird den MSI Infinite X ab November 2017 in verschiedenen Konfigurationen anbieten. Das im Video vorgestellte System enthält neben einer Nvidia Geforce GTX 1080 Ti noch einen Intel Core i7-8700K der achten Generation sowie 16 GB DDR4-RAM, 512 GB SSD-Speicher und eine 2 TB große Festplatte. Standardmäßig ist der Prozessor mit einer Wasserkühlung ausgestattet. Im Timespy-Benchmark erreicht das System eine Wertung von 9499 Punkten.

Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich denke mal die Wasserkühlung der CPU wird das System um keinen Deut leiser machen als ohne... Es bleibt die Grafikkarte welche neben der offenen Lüftungsblende rödelt immer noch der Krachmacher.
 
@paul1508: kommt drauf an. Es gibt auch aktuelle Grafikkarten, die man quasi gar nicht mehr hört.
 
@Skidrow: So was nennt man passive Grafikkarten. Hier ist von einer 1080 Ti die Rede... durch den direkt von außen Airflow hat man leider auch keine Schalldämmung zu den Lüftern. Wenn die Grafikkartenlüfter im 2D Betrieb ordentlich runter gehen mit der Drehzahl erfüllt die CPU Wakü ja zumindest irgend einen Zweck. Das System wird auf mindestens 2500 € kommen und da find ich so eine halbfertige Lösung etwas fehl am Platz.
 
@paul1508: Nein. Ich kenne eine 1080, die man sozusagen kaum noch hört. Mit Lüfter.
 
@Skidrow: Idle oder bei Last? Im (eventuell sogar gedämmten) Gehäuse oder so wie hier neben einer offenen Blende?
 
@paul1508: natürlich Last. Gehäuse ohne Dämmung aber mit gutem Luftstrom.
 
@paul1508: Stimme Dir zu. Wenn schon WaKü, dann richtig. Dazu gehört neben CPU auch die GPU. Auch wenn man dann nicht mehr mit 2 Lüftern im Seitenteil protzen kann, woran man die Grafikkarte erkennen könnte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen