Cube Free Young X5: Günstiges Android-Tablet mit LTE im Test

Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Alldocube, Cube Free Young X5, Cube Free Young, Free Young X5 Android, Tablet, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Alldocube, Cube Free Young X5, Cube Free Young, Free Young X5
Das Cube Free Young X5 des chinesischen Herstellers Alldocube ist ein recht kostengünstiges Android-Tablet, welches bereits für weniger als 145 Euro zu haben ist. Trotz des niedrigen Preises bietet es ein 8 Zoll großes Full-HD-Display, LTE und Android 7.0 Nougat. Im Test unseres Kollegen Andrzej Tokarski erweist sich das Tablet durchaus als solide, es hat aber auch eine entscheidende Schwäche.

Solide Verarbeitung und Performance

Das Gehäuse des Cube Free Young X5 besteht größtenteils aus Aluminium. Insgesamt ist das Tablet mit 8,8 Millimetern zwar nicht besonders dünn, zumindest bringt es aber nur 338 Gramm auf die Waage. Leider ist die Abdeckung der Kartenslots beim Testgerät nicht ganz sauber verarbeitet. In der Abdeckung lassen sich zwei SIM-Karten und eine Micro-SD-Karte unterbringen. Wer möchte, kann das Tablet also auch zum Telefonieren benutzen.

Das Display des Cube Free Young X5 ist 8 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 1920 × 1200 Pixeln. Angesichts des Preises ist dies ein ausgezeichneter Wert. Kontrast und Blickwinkel sind solide, jedoch ist das Display vergleichsweise dunkel und es gibt einen sichtbaren Abstand zwischen Touchscreen und dem IPS-Panel. Dadurch ist es für die Verwendung im Freien eher schlecht geeignet.

Im Inneren des Free Young X5 stecken ein MediaTek MTK8783, 3 GB RAM sowie 32 GB Speicher. Damit ist die Leistung für die meisten alltäglichen Anwendungen und auch viele Spiele in Ordnung. In Geekbench 4 erzielt das Tablet 680 beziehungsweise 2800 Punkte und in AnTuTu rund 44.000 Punkte.

Schwacher Akku, pures Android

Größte Schwäche des Tablets ist dessen Akku. Dieser weist eine Kapazität von 5000 mAh auf. Im Akkutest hielt das Gerät damit nur sechs Stunden durch - der bislang schlechteste Wert im Testumfeld. Im Alltag dürfte die aktive Nutzungszeit dementsprechend gering ausfallen.

Erfreulich ist, dass das Free Young X5 mit Android 7.0 Nougat und ohne angepasste Oberfläche sowie kaum vorinstallierter Apps ausgeliefert wird. Ein Update auf Android 8.0 Oreo sollte man aber nicht erwarten.

Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen