Asus ZenBook Flip: Altes und neues Modell mit dem Umklapp-Display

Windows 10, Asus, Hands-On, Hands on, Computex, Computex 2016, ZenBook Flip UX360UA, ZenBook Flip UX360CA, zenbook Flip Windows 10, Asus, Hands-On, Hands on, Computex, Computex 2016, ZenBook Flip UX360UA, ZenBook Flip UX360CA, zenbook Flip
Auf der Computex stellen die Hersteller naturgemäß zwar viele Neuigkeiten vor, auf dem Messestand nutzen sie aber auch gerne die Gelegenheit, das komplette aktuelle Portfolio zu zeigen. Beim ZenBook Flip trifft beides zu, denn das Core-M-basierte ZenBook Flip UX360CA ist bereits in Deutschland erhältlich, dessen großer leistungsstarker Core-i-Bruder UX360UA steht noch vor der Markteinführung.

ZenBook Flip UX360UA

Wir haben uns auf vor Ort auf der Computex die beiden ZenBook Flip-Modelle geschnappt und das aktuelle Gerät mit der Modellbezeichnung UX360CA mit dem UX360UA verglichen. Grundsätzlich zeichnet sich die Modellreihe durch das um 360 Grad drehbare Scharnier aus, dadurch lässt sich das Display nach hinten klappen und als Quasi-Tablet nutzen.

ASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UA
ASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UAASUS Zenbook UX360UA

Und dieses Scharnier hat Asus für das UX360UA verändert bzw. komplett neu gestaltet. Damit hat sich der Hersteller aber keinen Gefallen getan, zumindest nicht beim auf der Computex gezeigten Vorserienmodell. Denn das wirkte auf uns doch ziemlich wackelig. Aber man kann hoffen oder sogar annehmen, dass das bis zur Markteinführung gelöst wird, nicht umsonst heißt das Vorseriengerät.

Das neue ZenBook Flip wird man natürlich in diversen Varianten bekommen können, von außen sehen sie aber alle gleich aus. Als Bauhöhe werden 13,9 Millimeter angegeben, das Gewicht beträgt 1,3 Kilogramm.

Als Maximalausstattung werden 16GB Arbeitsspeicher, 512 Gigabyte SSD-Speicher und der bereits anfangs erwähnte Intel Core i7. Darunter sind aber diverse Kombinationen und Ausstattungen möglich. Als Ports stehen HDMI, USB 3.0 und USB Type C bereit, bei der Akkulaufzeit verspricht Asus mehr als ordentliche zwölf Stunden, allerdings sind solche Angaben meistens eher mit Vorsicht zu genießen.

Siehe auch: Asus ZenBook 3 - Dünnes, leichtes und leistungsstarkes Top-Ultrabook
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!