Blade Runner 2049: Anime-Kurzfilm 'Black Out 2022' erschienen

Trailer, Kino, Kinofilm, Warner Bros., Kurzfilm, Anime, Blade Runner 2049, Blade Runner, Black Out 2022, Shinichiro Watanabe Trailer, Kino, Kinofilm, Warner Bros., Kurzfilm, Anime, Blade Runner 2049, Blade Runner, Black Out 2022, Shinichiro Watanabe
Knapp eine Woche vor dem Kinostart von Blade Runner 2049 füllt Warner Bros. die Lücke zwischen dem ersten Film aus dem Jahr 1982 und der Fortsetzung mit einem dritten und zugleich letzten Kurzfilm. Regie bei diesem führte der japanische Regisseur Shinichiro Watanabe.

Nachdem in den ersten beiden Kurzfilmen Nexus Dawn und Nowhere to Run Ridley Scotts Sohn Luke Scott spannende Einblicke in das 30-jährige Zeitfenster zwischen den beiden Filmen lieferte, übernahm für den dritten Kurzfilm Shinichiro Watanabe die Rolle des Regisseurs. Dieser ist bei Anime-Fans unter anderem für Cowboy Bebop und Samurai Champloo bekannt.

Der Kurzfilm Black Out 2022 handelt von den beiden Replikanten Trixie und Iggy, die eine verheerende Bombe über der Großstadt Los Angeles zünden wollen, um so eine langanhaltende Finsternis auszulösen. Blade Runner 2049 startet am 5. Oktober 2017 in den deutschen Kinos.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vollgespickt mit Anspielungen auf das Original, erzählt aber trotzdem seine eigene Geschichte.
Das hab ich bei den beiden vorigen Filmen etwas vermisst, die waren aber auch kürzer.

Obwohl ich Bedenken habe wird 2049 auf jeden Fall eine Chance von mir erhalten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen