Wie lässt sich das Media Center unter Windows 10 nachrüsten?

Microsoft, Logo, Windows Media Center Bildquelle: Microsoft
Mit dem Start von Windows 10 hatte Microsoft endgültig einen Schlussstrich unter die Entwicklung des Media Center gezogen. Enthusiasten haben jetzt aber einen inoffiziellen Weg entdeckt, das Betriebssystem mit der Multimedia-Software nachzurüsten.

Fans sorgen für Wiedergeburt

Seinen ersten Auftritt durfte das Windows Media Center, kurz WMC, schon unter Windows XP feiern. Während die Software mit Windows Vista und Windows 7 oft zusammen mit dem Betriebssystem vertrieben wurde, entschied sich Microsoft dazu, diese bei Windows 8 nur noch als separates Angebot zur Verfügung zu stellen.

Zum Start von Windows 10 wurde dann bekannt gegeben, dass WMC-Nutzer zukünftig ganz auf die Software verzichten müssen. Kunden, die das Media Center erworben hatten oder eine entsprechende Windows Version nutzten, bekommen von Microsoft nach dem Upgrade auf Windows 10 als Ersatz lediglich einen Windows DVD-Player geliefert. Windows 10: Media Center Workaround (Windows Central)Mit Trick auch unter Windows 10 nutzbar: Das Windows Media Center Jetzt wollen einige Nutzer des MDL-Forums einen Weg gefunden haben, Windows 10 nachträglich mit dem Windows Media Center auszurüsten. Demnach habe man schon eine ganze Weile an der inoffiziellen Methode zur Installation der eigentlich verbannten Software geschraubt, jetzt aber endlich Erfolg gehabt. Aktuell ist bekannt, dass die Methode bis hin zur Insider Build 15063 angewendet werden kann.

Laut den Machern der findigen Comeback-Lösung musste natürlich zunächst eine entsprechende Programmdatei entwickelt werden, mit der das Media Center unter Windows 10 installiert werden kann. Nach dem Download dieses Pakets kann die Multimedia-Software laut der Zusammenfassung von Windows Blog Italia und dem Test von Windows Central in wenigen Schritten zum Laufen gebracht werden.

An dieser Stelle möchten wir betonen: Wie beschrieben handelt es sich bei dem folgenden Installationsablauf um kein durch Microsoft geprüftes Verfahren, sondern eine von Enthusiasten entwickelte inoffizielle Methode, die zu Problemen führen kann. Die Durchführung ist nur erfahrenen Nutzern zu empfehlen und es sollte in jedem Fall ein Backup des Systems erstellt werden.

Nachrüsten in wenigen Schritten

Um das Media Center unter Windows 10 nachzurüsten, sind folgende Schritte nötig:

  • Im ersten Schritt muss die Installationsdatei heruntergeladen und entpackt werden. Es handelt sich hierbei um einen inoffiziellen Download, der nicht von Microsoft supportet wird. Die Nutzung geschieht auf eigene Gefahr.
  • Nach dem Öffnen der entpackten Datei wählt man den Eintrag "_TestRights" und führt diesen als Administrator aus
  • Windows 10: Media Center Workaround (Windows Central)Herunterladen und entpacken
  • Nach dem Erscheinen einer Meldung muss der Rechner neu gestartet werden
  • Nach dem Neustart wird im entpackten Ordner die Datei "Installer" gewählt und ebenfalls mit Administrator-Rechten ausgeführt.
  • Windows 10: Media Center Workaround (Windows Central)Installer.cm ausführen und WMC installieren
  • Nach der Installation sollte das Media Center normal ausgeführt werden können. Das Anheften im Startmenü muss manuell über das Kontext-Menü vorgenommen werden.

Werdet Ihr das Windows Media Center unter Windows 10 nachrüsten? Oder nutzt ihr längst eine Alternative? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Download
Windows Media Center für Windows 10

Windows 10 Umstieg
Diese kostenlosen Tools brauchst du
Windows 10 Download
Download der deutschen ISO-Dateien

Microsoft, Logo, Windows Media Center Microsoft, Logo, Windows Media Center Microsoft
Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
Kommentieren127
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gibt es wirklich Leute, die freiwillig das Mediacenter herunterladen und womöglich auch noch installieren?
Und letztendlich tatsächlich nutzen? Kann ich mir nicht vorstellen...
 
@ringelnatz111: War unter Windows 7 in Verbindung mit der XBox 360 durchaus praktisch und hab ich gern genutzt. Es geht aber durchaus auch ohne...
 
@NewRaven: "Es geht aber durchaus auch ohne..." - noch dazu wo bei einigen TV Karten eine Software ala Mediacenter beiliegt und es auch kostenlose Alternativen gibt.
 
@PakebuschR: viele der alternativen aber ziemlicher schrott sind
 
@0711: viele aber auch besser sind - natürlich alles auch Geschmackssache
 
@PakebuschR: so viele bessere kenn ich zumindest nicht aber ne Handvoll gibt's schon
 
@0711: Kodi... kann alles besser als das Mediacenter. Und jemand der sagt es wäre schrott assistriere ich einfach mal absolut unfähigkeit.
 
@Conos: was nichts an meiner aussage ändert...was wolltest du mitteilen?
 
@Conos: mmh, kodi ist viel zu aufwaendig einzurichten und die elementarsten einstellungen in verschachtelten untermenues versteckt. ein bekannter hat das media center bis zu letzt genutzt um dvb-t damit zu schauen, es war mit das einfachste programm um die sendersuche neu durchlaufen zu lassen (er ist lkw-fahrer und nutzte die software unterwegs auf den rasthoefen) ohne viel zusaetzlich geklicke.
 
@Conos: Persönlich finde ich Kodi recht kompliziert zu bedienen. Und zudem hatte ich ständig Abstürze, als ich es mal getestet hatte.
 
@laforma: kann ich als langjähriger nutzer in keinster weise nachvollziehen. allerdings ist mir auch schleierhaft wieso man ein media center (verwaltung von Medien) zum normalen fernseschauen verwenden möchte... dafür gibt es zig bessere varianten. btw sind die neueren kodi versionen noch mal sehr viel übersichtlicher und DAU freundlicher geworden.
 
@Conos: nein, es gibt eben keine einfachen alternativen, selbst der beigefuegten dvb software muss erst umstaendlich ueber irgendwelche rechtsklickmenues beigebracht werden, dass es doch bitte die aktuelle senderliste vergessen soll, damit ein neuer scan durchgefuehrt werden kann. und wie kommst du darauf, dass man mit dem mediacenter medien "verwalten" moechte? man kann damit medien konsumieren bzw wenn ich mich dunkel erinnere sogar live tv aufzeichen. und ein hauptbestandteil des mediacenter ist die wiedergabe von tv, das teil hatte urspruenglich sogar mal eine infrarotfernbedienung mit der man durchs tv zappen konnte...

und kodi fuer android hatte ich erst vor vier wochen am wickel. entweder lief das eine video ohne bild oder das andere ohne ton, dann hat man an der stelle rumgefriemelt bis es ging und auf einmal bin ich an einer anderen stelle wieder komplett rausgeschmissen worden. und ich bezeichne mich wahrlich nicht als dau.
 
@ringelnatz111: immer noch das einzige und beste "media center", das sowohl die meisten dinge out of the box unterstütz und auch ohne groß stunden lang plugins installieren und einstellen auskommt und sofort funktioniert.
 
@3PacSon: Kann das Windows Media Center irgendetwas, was zb Kodi (XBMC) nicht kann ? Was für plugins muss man denn wo anders noch installieren ? Oder ist es einfach nur ein gutes Gesamtpaket ?
 
@SiTHiS: wahrscheinlich kann kodi, alles was das media center kann, nur das man stunden lang zum einstellen, konfigurieren und einlesen braucht.
mit wmc, bist in 5min fertig und es läuft genau so gut. klar wenn man hier noch zusatz dinge braucht und da und da und sich dementsprechend features anhäufen, die man braucht, ist kodi sicher irgendwann die richtige alternative.

aber in meinem fall, wollte ich mit wmc damals tv schauen, mit epg, ohne ewig lange umschalt zeiten, pause funktion, fernbedienung support und einem halbwegs ansehnlichen äußeren und das hab ich nur mit wmc hinbekommen.
mit alternativen sah es entweder kacke aus, oder es ging irgendwas nicht, bzw ging überhaupt erst nach ewig langem einstellen und konfigurieren. ich kam mir vor wie in der linux hölle
 
@3PacSon: Achso, es geht also primär darum das es unter Windows 10 keine gute/native Lösung mehr für TV-Tuner gibt. Hab mich schon gewundert was der Aufruhr soll.
 
@SiTHiS: ganz genau! aber es macht doch niemand einen aufstand. die paar die es vermisst haben, haben sich in grenzen gehalten und selbst die haben es nun wieder. alle happy, außer microsoft, die wieder hate abbekommen, weil sie dinge sinnlos streichen, bzw nur damit um es viel zu spät dann irgendwann, nochmal neu aufgelegt als app in dem eh schon verhassten store anzubieten.

so wird es gemacht, aber nicht mit mir. nein danke!
 
@3PacSon: Naja wenn man davon betroffen ist, sollte man das nicht einfach so hinnehmen. Dieses "features streichen die nur wenige nutzen" wird ja langsam sowieso überall zum trend :/
 
@SiTHiS: die meisten haben es ja nicht einfach so hingenommen, sondern machen das was sie können. windows 10 meiden und jedem davon abraten, anders erreicht man microsoft heutzutage leider nicht mehr.
die wachen erst auf, wenn alle vom fahrenden und rumpelten zug abgesprungen sind...
 
@3PacSon: ich dachte für (aktuelle) TV-Tuner (Karten oder USB) gibt es doch die Tuner-eigene Software? Die ist nicht unbedingt toll, sollte doch aber auch gehen? Und wenn nicht, gibt es doch noch Universal-Software dafür (die aber sicher nicht so einfach zu bedienen ist wie MediaCenter - aber eben nicht gestrichen wurde). Aber wenns jetzt geht, ists doch gut.
 
@3PacSon: Du bist nicht "die Meisten", das vergisst du jeden Tag aufs Neue...
 
@3PacSon: "windows 10 meiden und jedem davon abraten" ...der das Mediacenter nutzt/nutzen möchte.

Was spricht für Mediacenter Nutzer dagegen vorerst bei Win7/8 zu bleiben? Der Support besteht noch ein paar Jahre und bis dahin gibt es entweder eine offizielle Variante von MS oder eben etwas von einem Dritthersteller was dem gleich kommt, ob nun über den Store oder eine Webseite ist doch egal. Oder man nutzt halt jetzt die inoffizielle Variante wenn sie denn anständig läuft. (erstmal abwarten)
 
@DON666: bei "den meisten" spreche ich nicht von mir, sondern von dem was ich im bekanntenkreis und in foren etc sehe.
 
@SiTHiS: Alternativen wie SichboPVR gibt es wenn man ein "MediaCenter" sucht was nichts können muss.
Die Funktions technisch Beste Lösung ist noch immer DVBViewer + Recordingservice installieren (da hat man die Beste DVB Software unter Windows) und als "Oberfläche" Kodi. Da kann man zu allem was mit Aufnehmen zu tun hat DVBViewer nutzen (weil Kodi da derzeit einfach noch nicht mithalten kann) und für alles andere es direkt aus Kodi heraus machen. Rein vom Media Center her kann WMC nichts was Kodi nicht besser macht, von der Konfiguration her ist das natürlich kein Vergleich. Kodi ist an dieser Stelle einfach rückständig. Für den Konfigurationsaufwand (wenn man weiß wie , dauert das keine 5min) funktioniert es aber besser als WMC jemals könnte.

Unter Linux lacht man sich da natürlich eins ab, da nimmt man sich 1min Zeit um OpenElec zu installieren und fertig.
 
@3PacSon: Zitat: "die meisten haben es ja nicht einfach so hingenommen, sondern machen das was sie können. windows 10 meiden und jedem davon abraten, anders erreicht man microsoft heutzutage leider nicht mehr.
die wachen erst auf, wenn alle vom fahrenden und rumpelten zug abgesprungen sind..." Zitat Ende

und da war er wieder, der unvermeidliche Kommentar zum Scheitern von win10, hatte doch tatsächlich geglaubt, es hätte sich gebessert. Nur weil WMC fehlt und alle es vermissen, muß Win10 nun also doch den Bach runtergehn. ne ne ne ne warte doch einfach noch ein paar Wochen, bis du aussagekräftige Zahlen vorlegen kannst, bevor du solche Behauptungen in die Welt setzen tust
 
@3PacSon: ja genau so ist das. MS hatte eine geniale Plattform für Mulrimedia zuhause. WHS, WMC + XBOX und das mit minimalen Install Aufwand.

Ist aber wohl nicht mehr zeitgemäß, Daten weder heute eben lieber aller online auf irgendwelchen server gespeichert.
 
@3PacSon: "wahrscheinlich kann kodi, alles was das media center kann, nur das man stunden lang zum einstellen, konfigurieren und einlesen braucht."

nenne doch spaßeshalber 3 Funktionen für die man sich Stundenlang Einlesen und frickeln muss :) Vieleicht auch 3 Funktionen die nicht nur 0,0001% der Anwender betreffen :) Würde mich wirklich mal interessieren. Es wird immer nur behauptet aber wenns dann konkrekt wird kommt nichts mehr.

Nutze Kodi seit über 6 Jahren und hatte noch nie dieses Problem. Zumal die neueren Version schon extrem viel Arbeit abnehmen.
 
@3PacSon: dann sprech mal jemanden auf der Straße auf Winfuture an. Ich wette 9/10 werden dir sagen kenne ich nicht. Und so verhält es sich auch mit dem wmc. Selbst wenn sich offiziell 100.000 beschweren haben wir immer noch nicht 1 % zusammen an Nutzern von Windows. Daraus jetzt zu schließen das alle deswegen win10 meiden oder das dass wmc große Beliebtheit besaß ist maßlos übertrieben. Die Nutzung wird wohl allgemein unter 5 % gelegen haben und die 4 % die nicht meckern nutzen jetzt ne andere Software. Der vielleicht 1 % meint jetzt nen dicken machen zu wollen und bemerkt nicht das es keine Sau interessiert. Auch Ms nicht.
 
@SiTHiS: "It just works." Allein schon Programmaufzeichnung für kodi nachzurüsten, ist ein Aufwand, der beim WMC entfällt.
 
@davidsung: aber fairerweise auch nur an dieser Stelle, alles andere ist in WMC schlicht nicht existent.
 
@CvH: Das mag stimmen. Aber warum soll ich mir Butter mit einem Schweizer-Taschenmesser aufs Brot schmieren, wenn das Buttermesser ausreicht? Nur um mal den Unterschied zwischen "kann alles" und "es funktioniert einfach" deutlich zu machen. Ich empfange hier DVB-T, gucke zeitversetzt fern und mache Aufnahmen. Mehr brauche ich nicht und genau DAS kann das WMC sehr gut. Zumal die gesamte Oberfläche mit der Fernbedienung benutzbar ist.
 
@davidsung: ja sicherlich wenn man nicht mehr braucht reicht das, aber gerade für solche Sachen eignet sich doch SichboPVR bzw DVBViewer (wo das aber auch schon wieder mit Kanonen und Spatzen und so).
 
@SiTHiS: Ich habe so ziemlich alles kostenlose durch, was meinen DBV-T Stick unterstützt (Geht mir nicht ums Geld, aber ich wollte erstmal abwarten ob nicht doch noch was von MS kommt). Installieren, Sendersuchlauf starten und Fernsehen, mit nicht mehr Funktionen als die man benötigt, ist mit den Alternativen irgendwie nicht. sichbopvr käme der Sache noch am nächsten, aber hat Probleme mit meinem TV Stick.
Kodi hat einfach zu viel Sachen die ich nicht benötige. Genau so wie ProgDVB was ich im Moment habe, kann zwar so einiges, ist aber genau deswegen grausig in der Bedienung.
 
@Lastwebpage: Warum nutzt du nicht einfach die Software, die beim TV Stick mitgeliefert wurde. Soweit ich weiß, hat eigentlich jeder Stick eine eigene Software.
Ich empfand das WMC eigenlich eher als lästig und total lahm, bis es mal hochgefahren war. Besonders störte mich das Aufnahmeformat. Anstatt im gesendeten Format (also bei DVB-T mpeg2) aufzunehmen war am Ende alles in einem anderen Format, das die Weiterverarbeitung erschwerte.
 
@MiezMau: "Warum nutzt du nicht einfach die Software, die beim TV Stick mitgeliefert wurde." Kann ich für meinen Fall bei Hauppauge beantworten. Die Software war einfach nur Sch...e und WMC hingegen eine Wohltat.
 
@Roger_Tuff: Dito... Hauppauge... nein, nicht wirklich...
 
@Roger_Tuff: hmm...ich hab AverMedia. Die Software ist nichts besonderes, aber ich bin zufrieden, sie tut was sie soll.
 
@Roger_Tuff: Hauppauge konnte noch nie Software, das war bei meiner TV-Karte, die ich vor Urzeiten in meiner Windows-95-Kiste hatte, schon genauso. ;)
 
@SiTHiS: Es ist zwar schon zu spät zu antworten. Aber Kodi und alle anderen Alternativen können die XBox 360 nicht als Extender am Fernseher einrichten, der Windows Media Center dagegen schon (zumindest in Windows 7 und möglicherweise auch in 8). In der inoffiziellen "Version" für Windows 10 geht das nicht mehr.
 
@3PacSon: Plex.
 
@3PacSon: Einigen TV Karten liegt aber auch eine gute Mediacenter Software bei, da muss dann auch nichts weiter konfiguriert werden.
 
@PakebuschR: bei meiner ersten analogen tv karte von hauppauge, war nur müll dabei. das selbe bei meinem dvb-t stick, dessen marke ich nun leider nicht mehr weiß.
beide hatten gute treiber und gute arbeit geleistet, also hätte ich wenn es nach der logik hier von manchen geht, auch gute hardware verzichten müssen, nur weil eben keine gute software dabei lag.
wmc war früher einfach die perfekte lösung für solche fällen und nun ist es das eben wiederm zumindest für leute die etwas fummeln mögen (immer noch weniger fummeln als bei kodi und co)
 
@3PacSon: Meine Sticks/Karten wurden vom MC nie unterstützt oder auch nur nach ewigen fummeln und lief dann auch nicht zufriedenstellend, heute liegt teils gute Software bei. (muss halt beides stimmen)
 
@ringelnatz111: Spätestens wenn die das erste man XBMC/KODI gesehen/genutzt haben ist das Media Center ganz schnell wieder deinstalliert - das ist ganz schlimme Crippelware.
 
@ringelnatz111: ein bekannter hat drauf geschworen, keine andere software war in verbindung mit seinem dvb-t stick so einfach zu handhaben, die mitgelieferte wintv oem war eine mittelschwere katastrophe.
 
@laforma: Ja, jede Hardware ist nur so viel wert wie die mitgelieferte Software - deshalb kauf ich nur noch PCTV. Witzig dabei, dass diese Marke von Hauppauge übernommen wurde, die früher mal für Ihre Hardware die Treiber nur für Intel-Chips gemacht haben! PCTV war früher Pinnacle - gute Hardware mit schlechter Software - laufen jetzt mit neuer Software bestens.
 
Ich hab aufm Wohnzimmer Pc immer noch Win8.1, weil ich die alternativen nicht dazu kriege, LiveTV von der Satkarte zu spielen... Wenn mir das einer zeigt, Nehm ich gern was anderes, wenn ich win10 installiere...
 
@Jean Francois:
VLC kann den stream von absolut jeder TV Karte/Stick abgreifen, abspielen, aufnehmen was auch immer, selbst "umschalten" kann man damit ;-)
 
@winfuturemann2: Unterstützt VLC EPG?
 
@Jean Francois: SichboPVR, sieht nett aus, kann auch nicht viel mehr wie WMC aber funktioniert halt überall.
 
@Jean Francois: Lass Win 8.1 ruhig aufm PC, bis jetzt ist es besser als Win 10 - abgesehen davon kannst du auch auf Win 10 updaten, ohne Win 8.1 zu verlieren: auf einer 2. Partition Win 10 ohne Key, aber mit dem selben MS-account, mit dem Win 8.1 verknüpft ist, neu von DVD oder USB-Stick installieren - ist dann automatisch aktiviert. Win 10 ist ja noch nicht fertig, die Version 10240 ist ja eine verlängerte Beta-Version - ohne Nachteile der Insider-Version.
Frage: Von welchem Hersteller ist die Satkarte?
 
@ringelnatz111: " Lass Win 8.1 ruhig aufm PC, bis jetzt ist es besser als Win 10 -" das ist deine Sicht der Dinge :) bzw. liegt dies an einer begrenzten Auffassungsgabe.
 
@Jean Francois: Ich hab Windows 10 in Verbindung mit Team Mediaportal am laufen. Äußerst stabil, allerdings in der Version 1.xx extrem aufwendig einzurichten. Die Version 2.xx verspricht da schon bedeutend mehr Komfort. www.team-mediaportal.de
 
Kann jemand bestätigen, ob auch die DVB-T Funktion vernünftig läuft. Weil das ist für mich das k.o. für Win 10 um es nicht zu installieren, wenn es nicht läuft.
 
@Lordlinux: DVBT läuft... wenn Du Treiber für Deine Sat- Karte hast...
 
@AWolf: hmm, DVB-T per SAT, das zeigste mir ;-) :P
 
Coole Sache werde es erstmal in vm testen, dann werde ich bei Erfolg mein Windows8.1 updaten wenn nicht geht bleibe ich hält bei 8.1
 
@Slider: Also läuft bei mi nicht :(
 
@Slider: Bei mir läufts in meiner VM. Haste Win10Pro?


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen