Razzien: Auch Provider von The Pirate Bay betroffen

Recht, Politik & EU Am heutigen Dienstag wurden europaweit mehrere Razzien bei vermeintlichen Filmpiraten durchgeführt. Unter anderem war davon auch der schwedische Provider PRQ betroffen, heiß es in einem Artikel von 'Torrentfreak'. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hab mich schon gewundert wieso TPB heute offline ist.
 
@Altmeister: Hab grad getestet Piratebay ist zumindest von mir aus erreichbar und ich sitze hier in Schweden.
 
@Traumklang: Tatsächlich. TPB, ist wieder Online. Ich konnte den ganzen Tag die seite nicht öffnen. Aus Österreich aus.
 
Was macht man, wenn man irgendwelche Daten eines Providers braucht - dieser aber nicht kooperiert, da es seinem Geschäft schadet? Man forciert eine Razzia bei ihm. Gleichzeitig nimmt man ein ganzes dutzend Provider, so das niemand auf die Idee kommt, was das eigentliche Ziel war.
*seinen Krimi weiterlesen geht*
 
@nixdagibts: Man könnte ja auch Spekulieren das es tatsächlich um Wikileaks ging dabei... :>
 
@fudda: du nimmst mir die worte aus dem mund.. ich habe auch das gefühl, das es dort eher um wikileaks ging. dass hier vll. etwas veröffentlicht werden sollte, was nicht ganz im interesse diverser Belgier sein sollte. die haben doch immer Probleme mit Kindern im Keller.
 
Ab nach Togo würde ich sagen oder in den Iran.
 
@Traumklang: Ne, wenn schon Sealand :)
 
@JacksBauer: Also ich würde meine Server lieber in einem Land haben dass auch international anerkannt ist. Sealand wird von keinem Staat der Erde anerkannt und kann von Grossbritannien jederzeit geräumt werden. Das haben die schon mal in den Achtzigern versucht aber abgebrochen weil auf die Soldaten geschossen wurde und sie keine Toten und Verletzten riskieren wollten wegen einer verrotteten Betonplattform die eh keine 100 Jahre mehr steht.
 
@Traumklang: Die Briefmarken wurden akzeptiert und nach der Gefangenschaft dieses deutschen damals wurde Sealand auch als Staat akzeptiert und Großbritannien hatte keine Verfügung dort einzuschreiten.
 
Anstatt sich um etwas Wichtigeres zu kümmern. >.>
Kommentar abgeben Netiquette beachten!