Klage: Apples Smartphone-Patente laut HTC ungültig

Handys & Smartphones Im März hatte Apple den Smartphone-Hersteller HTC wegen zahlreicher Patentverletzungen in den Android-Smartphones verklagt. Jetzt hat HTC vor dem zuständigen Gericht erklärt, dass die beanstandeten Patente von Apple ungültig sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gerade als Besitzer eines HTC interessiert mich das schon.
Irgendwie bekommt man das Gefühl Apple merkt so langsam dass das iPhone nicht mehr das einzige Smartphone ist und freie Alternativen (Windows Mobile 6.5 und Android) doch wesentlich flexibler sind als iOS und das stößt das iPhone so langsam von seinem Thron.
Statt aber nun in den Konkurrenzkampf zu gehen ist es einfacher mit einer Klage zu versuchen die Konkurrenten zu blockieren.
 
@UreshiiTora: Und was genau ist an Windows Mobile eine "freie Alternative"? Insbesonders Windows Phone 7, für das man die Anwendungen komplett neu schreiben muss und die auf keinem anderen Smartphone dieser Welt laufen. Ich kann die gleiche Code Basis für iOS, Android, WebOS, Symbian usw. verwenden, nur Microsoft geht einen komplett eigenen Weg. Ich bin mit meiner Anwendung komplett Abhängig von C#, Silverlight und dem .NETCF. Und das nennst du eine "freie Alternative"?
 
@AndreHH: Ich will dir nicht mal wiedersprechen was die Kompatibalität von Smartphone OS angeht aber Microsoft macht es sicher am besten wenn es um die Frage, Desktop<->Xbox<->Smartphone<->Web(RIA) geht...
 
@bluefisch200: Das wird sich noch zeigen müssen, ob Microsoft es am besten macht. Ich jedenfalls werde meine Anwendungen nicht komplett zwei mal schreiben, einmal für WP7 und einmal für alle anderen Smartphones. Microsoft hat grade mal 5% Marktanteil bei den Smartphones, Tendenz fallend (http://en.wikipedia.org/wiki/Smartphone). Ich kann also mit meiner Code Basis 95% vom Markt abdecken, denkst du es rentiert sich nochmal die gleiche Zeit zu investieren und parallel dazu eine zweite Code Basis für WP7 zu pflegen, nur für die restlichen 5%? Denkst du nicht das die großen Software Hersteller die gleichen Überlegungen anstellt und somit ebenfalls ihre Anwendungen nicht für WP7 schreiben? Damit dürfte die Plattform tot sein. Und an die Minusklicker: Mutti hat gerufen, gibt Mittagessen!
 
@AndreHH: ich nehme an deswegen hat er bewusst WM 6.5 geschrieben, denn erst WM 7 ist so restriktiv geworden. Wobei du natürlich recht hast, zukünftig geben sich WM7 und iOS an Kundenrestriktion nicht viel. Wobei diese Systeme wohl perfekt für die ganzen Mausschubbser und Nullchecker sind, bzw. für Leute die NICHT WISSEN wollen was in ihrem Gerät passiert (ist mir persönlich zum bleistift total latte WIE ein Mixer funktioniert).
 
@AndreHH: Darum hab ich ja auch explizit WinMobile 6.5 genannt, denn dort gibt es doch massenweise freie Apps. Was Windows Phone 7 angeht kann ich nichts sagen, da ich mich noch nicht mit der Thematik befasst habe. Was ich bisher mitbekommen habe ist, man soll ähnlich gefangen sein wie beim iPhone was für WinMobile doch ein deutlicher Rückschritt wäre (man darf mich aber gern berichtigen wenn es nicht so sein sollte).
 
@UreshiiTora: WinCE und Windows Mobile war tatsächlich eine gute Plattform. Ich war selber erstaunt wie schnell man Anwendungen von Windows auf WinCE/Mobile portieren kann. Aber die PDAs haben leider bei der Eingabe gekrankt. Die Bedienung mit Stift krankt leider. Windows Mobile 6.0 bis 6.5 hatte ja leider einige Verzögerungen und gestrichene Features. Deshalb hatte ich - wie viele andere - gehofft das 7.0 endlich eine gute Plattform wird. Stattdessen geben sie dem Vista Versager Robbie Bach bei Microsoft nochmal die Chance ein Betriebssystem zu verhunzen.
 
@AndreHH: Wie schaffst du das, eine gleiche Codebasis für iOS, Android und WebOS zu benutzen? iOS benutzt Objective-C mit CocoaTouch, Android Java, und WebOS HTML, CSS und JavaScript. Würde mich ernsthaft interessieren, wie das geht, denn ich programmiere selbst, im Moment leider nur für iOS.
 
@iAmProgrammer: Du hast für iOS, Android und webOS jeweils ein Native Development Kit. Damit kann man bei allen die gleiche C/C++ Codebasis benutzen. Die Benutzeroberfläche ist für die 3 Systeme jeweils neu geschrieben, umfasst aber im Vergleich zur eigentlichen gemeinsamen Codebasis nur wenige Zeilen. Für webOS benutze ich z.Z. SDL. Ich hoffe jedoch in Zukunft Qt für alle Systeme nutzen zu können. WP7 fällt hier leider völlig raus, sogar das .NET Compact Framework das sie verwenden ist völlig inkompatibel zu dem Compact Framework 3.5 das auf den anderen Geräten läuft.
 
@UreshiiTora: Wären ja auch schön blöde, wenn sie nicht wenigstens versuchen würden daran mitzuverdienen. Patente hat man ja genug ^^. Jetzt nur noch etwas Druck und Lizenzen ausgeben. Hoffe sie kommen damit durch. Wenn ist auch eher Orakel Gefährlich.
 
@UreshiiTora: du übersiehst einige Kleinigkeiten in deiner Überlegung. Man muss kein großer Experte sein um vorherzusehen, dass android in Zukunft das mobile os sein wird welches flächendeckend und herstellerübergreifend Am meisten eingesetzt wird.das ist einfach Fakt. Mit Sicherheit wird es also künftig deutlich mehr android Geräte geben als Ios Geräte. Allein schon, da das os nicht hersteller abhängig ist. Das ist für google nen Riesen Wurf, da sie damit das geschafft haben, was sie mit suchmschine und weiteren diensten bereits ansatzweise erreicht haben. Vollkommene Transparenz des Users vor google. Ob das jetzt toll ist oder nicht ist jedem selbst überlassen. Apple wird es aber reichlich Wurscht sein, denn bedenke bitte - die herangehensweise ist eine komplett andere. Schau mal, Apple hat wirklich nicht die größte marktdurchdringung auf dem handymarkt, wird Apple auch nie haben. Aber schau dir mal den Gewinn an, den Apple einfährt. Nimm alle handyhersteller weltweit, addiere ihren Gewinn....wenn du diesen Gewinn jetzt verdoppelt erhält du den Gewinn den Apple macht. Apple hat also einen doppelt so großen gewinn, wie alle anderen hersteller zusammen. Und Gewinn ist nun mal sauwichtig für ein untenehmen :-)
 
DING DING DING, Runde 2!
 
das bedeuted Apple harrassed rum, mit Patenten die wohl keine sind. Stellt sich die frage obs beim Patentamt auch so durchgeht. Wenn ja, wirds wohl ne ziemliche Schlammschlacht werden.
 
@Deathdrep: meinst mit har(r)assed:
geplagt
gequält
zermürbt
belästigt
erschöpft
beunruhigt
schikaniert ??
denn ich verstehe deinen satz nicht so richtig mit dem Fremwort da drin...
 
@Deathdrep: Patente werden immer wieder für ungültig erklärt, berühmtes Beispiel ist zB. der Otto-Patent. Es ist quasi unmöglich 100%ig zu prüfen ob irgendwo auf der Welt schon einmal etwas ähnliches erfunden wurde.
 
hat da einer angst vor der konkurrenz? (wird gleich minus von applefreunden regnen)
Patente sind in manchen fällen echt so übertrieben (keine frage wer was erarbeitet soll es auch nutzen können und darüber bestimmen aber alles in maßen nicht in massen)
 
Apple tut nur das, was jedes profitgeile Unternehmen tut. Nähmlich ihre Patente mit Klagen zu "schützen".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich