Klage: Apples Smartphone-Patente laut HTC ungültig

Handys & Smartphones Im März hatte Apple den Smartphone-Hersteller HTC wegen zahlreicher Patentverletzungen in den Android-Smartphones verklagt. Jetzt hat HTC vor dem zuständigen Gericht erklärt, dass die beanstandeten Patente von Apple ungültig sind. In der auf der Website 'Groklaw' (PDF) veröffentlichten Klageerwiderung von HTC heißt es, dass man nicht gegen die vier von Apple genannten Patente verstößt und man dies auch nicht in der Zukunft plant. Zudem zweifelt man die generelle Gültigkeit der Patente an. HTC ist davon überzeugt, dass die geschützten Technologien nicht neu sind.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Apple Lizenzverträge mit einigen Lieferanten besitzt, die auch HTC diverse Komponenten verkaufen. Gleichzeitig mit der Klageeerwiderung hat HTC beantragt, dass der Austragungsort des Rechtsstreits von Delaware nach Kalifornien verlegt wird.

Das mobile Betriebssystem Android steht derzeit in einem rechtlichen Kreuzfeuer. Nicht nur HTC muss sich wegen den Smartphones verantworten, auch die Entwickler aus dem Hause Google selbst müssen sich gegen Oracle verteidigen. Oracle sieht in der Android-Runtime Dalvik Patentverletzungen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:55 Uhr Transcend SSD370S interne SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll) , SATA IIITranscend SSD370S interne SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll) , SATA III
Original Amazon-Preis
56,08
Im Preisvergleich ab
52,52
Blitzangebot-Preis
48,66
Ersparnis zu Amazon 13% oder 7,42

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden