Auslagerung: AMD gibt mehr Anteile an Investor ab

Wirtschaft & Firmen Im Oktober hat der Chiphersteller AMD die Aufspaltung des Unternehmens in zwei Sparten, nämlich Entwicklung und Fertigung, verkündet. Nun teilte der Konzern mit, dass man weitere Anteile am Vertragsfertiger abgeben wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wird ja immer schlimmer :-(
hat intel eigentlich keine "wirtschaftskrise"?
 
@$HarryX$: Doch, nur hat Intel ein dickeres Polster, um sich gegen Einnahmeausfälle wappnen zu können.
 
@$HarryX$: was ist denn daran schlimm? die mitarbeiter bleiben erhlten, amd bekommt ein finanzspritze und am stimmrecht ändert sich doch nix.
 
@$HarryX$: Was für eine "Wirtschaftskrise"?
 
@$HarryX$: es ändert sich nichts? ja das denkst du vielleicht. Möglich, dass es so noch ein halbes Jahr weiter geht. Aber dass AMD seine ganze Produktion in das neue Unternehmen einbringt und noch dazu nur so wenig Anteile hält, ist schon besorgnis erregend. Damit haben die Araber natürlich viel zu viel Macht - und die kann man auch ohne Mitsprache von AMD durch Mehrheiten durchsetzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr