CCC: "Hackerparagraph" muss abgeschafft werden

Recht, Politik & EU Der Chaos Computer Club (CCC) hat die Rücknahme des so genannten Hackerparagraphen (§ 202c StGB) gefordert. Dieser führe zu sinkender Sicherheit im IT-Bereich und laufe dem Ziel des Gesetzgebers direkt entgegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Seh ich genauso. Man wird jawohl noch seinen eigenen PC auf Sicherheitslücken testen dürfen. Und dazu benutzt man nun mal auch sogenannte "Hacker-Tools"...
 
@herbhollywood: Blödsinn !!! Niemand verbietet Ihnen Tools Herzustellen zum Testen der Sicherheit in Netzwerken, diese könnte man sogar für ein kleines Endgeld vertreiben. Nein bewußt für Häcker hergestellte Tools und deren Seiten gehören verboten. Da hier nicht die Kundschaft dahinter steht die seriöse Absichten hat. Es gibt einfach zu viele Skriptkiddies im Netz. Aber auch Leihen finden schnell die simpel zu bedienenden Tools auf solchen Seiten und können damit fremde Systeme angreifen.
Genau das gehört unterbunden. Niemand hat etwas gegen Programmierer die im Sinne der Sicherheit im Netz arbeitet.
 
@jlib: Und warum fallen dann Portscanner und Tools wie Wireshark auch unter diesen Paragraphen?
 
@DennisMoore: Gibt einige freeware und auch shareware die genau das erfüllt aber nicht verboten ist. Woher hast du das? Na einige Tools von unseriösen Programmierern fallen betimmt unter dieses Gesetz. Sonst wären ja die Portscans auf einigen Vierenherstellerseiten wie Symantec etz auch verboten. Das ist mit der Einwilligung des Systembenutzers absolut legal. Das ist auch genau der Punkt. Ohne Kenntnis und Einwilligung eines Benutzers des angegriffenen System solche Portscans zu betreiben, ist strafbar.
 
@jlib: Was du da schreibst tut echt grad ein wenig weh...
Kann es sein das du dich nicht wirklich mit diesem Thema befasst hast?
Meinst du denn der Chaos Computer Club will einfach nur legal hacken/cracken dürfen? Programme wie z.B. Wireshark sind in einigen Brachen einfach nicht weg zu denken und müssen benutzt werden! Das Gesetz verbietet den Umgang mit solch einer Software aber... Ich sehe das jetzt eher so das die "Hacker" die wirklich ahnung haben solche Programme auch Coden können, wobei der Systemadministrator nicht mal ein solches Programm zur eigenen Sicherheit benutzen darf... Erkennst du vielleicht welche Auswirkungen das ganze haben könnte? Nein? Ich verrate es dir, ein vom Systemadministrator nicht überwachbaren System kann ganz einfach mit nem selbst gecodetem Prog. vom "Hacker" überprüft und ggf. befallen werden ohne das der Admin das mitbekommt oder überhaupt von der Lücke wissen konnte... Und die Portscanner von ANTI-Virenherstellern sind ja wohl eher ein Witz, als eine zuverlässige Systemüberprüfung... Vielleicht kannst du mir ja aber ein paar freeware programme nennen die den vollen Umfang eines Portscanners wie Wireshark anbieten und nicht unter diesen Paragraphen fallen, dafür wär ich dankbar.

MFG deReen
 
@deReen: Du hast in vielen Dingen sicher Recht. Ausserdem gibt es kein mir bekanntes Freeware oder Shareware Programme wie Wireshark. Aber warum sollte es auch jemanden stören wenn ein Systemadmin im Auftrag einer Firma diese Programm benutzt um die Sicherheit des Netzwerkes zu verbessern. Erst der Missbrauch solcher Programme ist strafbar. Bei den Portscans der ANTI-Virenherstellern gebe Ich dir auch recht. Allerdings sind und bleiben Sie ein Bespiel für legalen gebrauch von Portscans. Der Computer Club (CCC) halte Ich übrigens schon lange nicht mehr nur für irgendwelche kriminellen Hacker die legal hacken wollen.
Sie haben sich einer guten Sache verschrieben und das bedeutet Ihr Wissen öffentlich zu machen und aufmerksam zu machen auf Sicherheitslücken in Betriebssystemen. Genau das wäre doch Hacker untypisch oder??? Ausserdem nehmen Sie sich auch Sicherheitsfragen an aus aktuellen Debatten und Gesetzen und stellen Sie mit Ihren Gegenbeweißen in fragen. Siehe im März Schäubles Fingerabdruck den Sie veröffentlichten. So etwas finde Ich einfach nur genials und defenitiv gemeinnützlich für jeden Bürger in Deutschland. Ich glaube das das Gesetz noch lange nicht perfekt oder ausgereift ist aber welches Gesetz und dann noch so junges Gesetz ist das schon. Allerdings stimmt es wirklich das viele Betrüger und Kleinkriminelle Hacker werden da es auch zu leicht ist sich das nötige dafür zu besorgen. Das gilt es einzuschränken und nicht irgenwelche Admins zu verhaften die vielleicht änliche Tools Intern benutzen um Ihr Netzwerk zu sichern. Nur sollten solche Programme vielleicht entkriminalisiert werden in dem Sie einfach nicht für jederman zugänglich gemacht werden.
 
@deReen: PortQry.exe von Microsoft ist ein Protscanner auf Dos-basis. Kostet nix ist legal. Klar gibt es sehr viel bessere Programme aber darum geht es ja auch nicht in meiner Aussage. Im übrigen könnte Wireshark und deren Hersteller auch selber etwas gegen den Missbrauch tun. Einfach eine Regestrierung verlangen der Benutzer und diese aber auch zu Überprüfen. Oder das Produkt über legale und offizelle Wege vertreiben. Im übrigen ist der Besitz und dessen Verwendung von Wireshark nicht strafbar. Wenn überhaupt dann die Herstellung und der Vertrieb solcher Programme. Das Ganze gilt sowieso nur, wenn du eben solche Computerprogramme herstellst UND eine Straftat (202a und b) planst (Das "und" ist hier sehr wichtig).
 
@herbhollywood: (Wollte zuletzt noch mal den Paragrafen 202a-c hier posten.) Im Paragrafen 202 enthalten die Unterpunkte a bis c die Neuerungen und Änderungen. Laut diesen macht sich strafbar, wer sich oder anderen unbefugt Zugang zu Daten, die nicht für ihn bestimmt und die gegen unberechtigten Zugang besonders gesichert sind, unter Überwindung der Zugangssicherung Zugang verschafft (§ 200 a). Auf das Abfangen von Daten unter Anwendung technischer Mittel weitet § 202 b den Strafbestand aus. In § 202 c heißt es dann: "Wer eine Straftat nach § 202 a oder § 202 b vorbereitet, indem er 1. Passwörter oder sonstige Sicherheitscodes, die den Zugang zu Daten ermöglichen, oder 2. Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist, herstellt, sich oder einem anderen verschafft, verkauft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft."
 
@Jlib: "Auf das Abfangen von Daten unter Anwendung technischer Mittel weitet § 202 b den Strafbestand aus". Genau das kann Wireshark.
 
Wie wärs damit Netzwerkadministratoren vom Gesetz auszuklammern :D fänd ich gut *selbst einer bin*
 
@kiffw: Das wäre viel zu schwammig, schließlich ist dann ja jeder ein "Netzwerkadministrator", der mehr als einen PC zu Hause an seinem Router hängen hat... Die sollen den Quatsch (ich meine damit dieses blöde Gesetz) komplett abschaffen, und gut ist.
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Hackerparagraf einfach mal die Quellenangaben unter dem Wikipediaartikel zum Hackerparagraphen lesen (ja dort gibt es sowas wie Quellenangaben!!1)
 
Hatten diese Diskussion schon des öfteren in der Firma und meine Arbeit wird dadurch direkt behindert bzw stark beeinträchtigt wenn ich mich an dieses Gesetz halten würde. Kann ich aber nicht weil mein Arbeitgeber mir sonst auf die Füsse steigen würde.
 
Is doch sowieso alles Crap was der Staat da einem vorschreiben will. Ich benutze die tools einfach, genauso wie Cracks die Starforce und soweiter knacken!
Da können sie sich drehen und wenden wie sie wollen, das wird benutzt und fertig!
Heute erst weider mal Starforce geknackt!
Der Staat intressiert mich nicht!
 
@legalxpuser: viva la revolución!
 
@legalxpuser: geht wohl eher um leute die sicherheitslücken finden und die infos nicht öffentlich verbreiten/teilen dürfen, damit si geschlossen werden. das heißt für einige unternehmen keine einnahmen mehr.
 
@legalxpuser: Seh ich auch so! Sollen die doch verbieten bis sie Schwarz werden... wen interessierts? Die Momentane lage ist sowieso etwas mehr als fragwürdig...
 
Es steckt doch ein Masterplan hinter der ganzen Geschichte (zumindest kommt es mir so vor)

1. Wir sollen alle in Angst leben (__> Man lässt uns Glauben überall in Deutschland gibt es Terroristen)
2. Weil die Leute das glauben geben sie gerne ihre Rechte her (Staatliche Totalüberwachung, man lebt ja dann "sicherer")
3. Andere, die sich schützen wollen gegen die Überwachung werden Kriminalisiert...

So sind jedem die Hände gebunden... für mich hat das Methode!
 
@dpr: Das hatten wir doch schon mal vor einiger zeit. Das ist alles so gewollt so wie du es sagst bestes Beispiel ich hol meine Frau von der Arbeit ab sitze im Auto mit dem MacBook und Surfe keine 15 Min später klopft die Polizei an mein Fenster und wollte wissen was ich da mach. Das mit dem Terror ist ein guter Grund um den läuten angst zu machen und langsam aber sicher die Stasi 2.0 ein zu führen. Die ganzen Araber habe es doch schon schwer hier zu Lande die werden doch schon verdächtigt wenn Sie morgens aus dem Haus gehen. Damals war es der Kalte krieg heute ist es Terrorismus
 
@Mem0rex:
echt jetzt?? hamse gleich ans Fenster geklopft? naja könnte ja sein, das du über nen fremdes Wlan surfst und da was fakst wa!

Aber im Ernst, gehen die wirklich schon so vor??
 
@legalxpuser: Das gleiche ist mir auch schon in der münchner Innenstadt passiert. Auch ich sass im Auto mit meinem Laptop (kam gerade von einem Kunden) und keine 10 Minuten später klopfte ein netter Polizist an meine Scheibe. Er fragte mich auch was ich denn hier in der Maximillianstrasse so heimlich mit meinem Laptop machen würde. Ich hätte fast gesagt das ich einen Anschlag plane aber das hab ich mir dann doch verkniffen....
 
@Plasma81: Also ich finde es ne Unerhörtheit! Was das die überhaupt angeht? Hast du dann gesagt was du machst, oder auch das es ihn nichts angeht??
 
Gibt es neuerdings ein Gesetz welches es verbietet auf öffentlichen Straßen einen Laptop zu verwenden? Ich glaube es geht langsam los hier in Deutschland. Ich glaube ich hätte da recht unfreundlich geantwortet: Was geht Sie das an?
 
@dpr: ebenfalls korrekt! das ganze herumgetue mit den terrorismus is alles nur vohrwand um alles schön zu überwachen usw. -> intressting 4 You :http://video.google.de/videoplay?docid=1338572241371195960
 
lol die dütsche. heisst das jetzt, dass der Bundestrojaner nicht mehr eingesetzt werden darf?
 
@woot: Doch darf er. Die dürfen alles ob du es glaubst oder nicht. Die dürfen sogar Leute umbringen obwohl das laut Gesetz verboten ist. Heißt dann hinterher Notwehr. Wer will schon das Gegenteil beweisen.
 
@Razzee
genau so ist es... und das ist bei weitem nicht der einzige Bereich der duch Kapitalismuss etc. gebremst wird!
Wenn alles sicher währe wer braucht dann noch Sicherheitsexperten?!
 
Es gibt doch ein paar zertifizierte Sicherheitsexperten, die Hackertools benutzen dürfen. Monopol nennt sich sowas.
 
Zitat:" Diese Programme seien für die tägliche Arbeit von Netzwerkadministratoren und Sicherheitsexperten allerdings notwendig sind, hieß es."
Ist das "sind" nicht zu viel? Irgendwie lässt sich der Satz komisch lesen..
 
Auf jeden Fal sollte auch die Entwicklung, Produktion und Weitergabe von Waffen verboten werden. Man weiß ja, was sich mit Messern, 9mm Pistolen und einer Nuklearbombe anstellen lässt... Bisher ist allerdings nur die daraus folgende Tat strafbar: wenn z.B. jemand erschossen wird...

Was soll man zu so einem Blödsinn noch sagen. Eigentlich wird es Zeit, das der CCC sich in die Regierungs- und Firmenrechner hackt und alles lahm legt...
 
Der CCC hat völlig recht. Schließlich halten sich diejenigen, die diese Tools für Angriffe einsetzen, ohnehin nicht an dieses Gesetz und können realistisch gesehen auch nicht vor einem ausgeführtem Angriff entdeckt werden. Zu hoffen, dass die Herstellung solcher Tools durch dieses Gesetz unterbunden werden kann ist außerdem schon deswegen realitätsfern, da sich die Gesetzgebung auf Deutschland beschränkt, das Internet jedoch weltweit vernetzt ist. Es bleibt zu hoffen, dass diese Fehlentscheidung revidiert wird.
 
Das passt genau zur typischen Logik der Regierung. Alles was sie nicht verstehen wird verboten. Frei nach dem Motto Keine "Killerspiele" mehr, keine Amokläufe, keine "Hackertools" mehr, keine Internetkriminalität mehr. Bestechend ! :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles