Chinesische Trojaner auf Behörden-PCs entdeckt

Internet & Webdienste Wie das Nachrichtenmagazin Spiegel heute berichtet hat, wurden bei einer Überprüfung durch den Verfassungsschutz und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik chinesische Trojaner auf Computern im Bundeskanzleramt gefunden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jetzt erfahren die Behörden auch mal was so ein Trojaner alles anrichten kann. Vielleicht denken jetzt mal einige Leute da "oben" mehr über den Bundestrojaner nach.
 
@SwD: jo, jetzt haben sie nen praktisches Beispiel, jetzt wird er genemigt ^^

Politiker sind Lernresistent das haben sie doch nun wirklich mehrfach bewiesen.
 
@SwD: Eher sollte man darüber nachdenken, welche Konsequenzen das für China haben wird/soll. Sollte wirklich deren Staat dafür verantwortlich sein, dann kann man das nicht einfach ignorieren. Die haben ja nicht mehr alle Tassen im Schrank, einfach so ihre Trojaner unserer Regierung unterzuschieben und dann fleißig Daten "abfließen" zu lassen.
Das ist ein eindeutiger Versuch, an geheime Informationen zu kommen und die Spitze unseres Staates abzuhören.
Unglaublich, dass die glauben sich soetwas leisten zu können.
 
@mh0001: Die Frage ist, wieviel Daten sie "nicht" vor dem abfließen schützen konnten.
 
@mh00001: Die chinesische Regierung ist eine Diktatur und missachtet gründlich und systematisch alle Menschenrechte. verbietet Oppositionsparteien. Dort werden jährlich 10.000 Menschen hingerichtet für Sachen wie "Angabe über die tatsäche Verbreitung von SARS usw." (offiziell: Weitergabe von Staatsgeheimnissen) und Oppositionspolitiker verschwinden spurlos. http://tinyurl.com/2t95xf
Dagegen erscheint das einschleusen von irgendwelchen Trojanern wie die Weitergabe einer Sicherheitskopie an einen Freund. Die leisten sich ganz andere Sachen. Der Staatschef sollte längst vom internationalen Gerichtshof verurteilt worden sein...
 
@SwD: zeiten in denen Aktionen wie Watergate noch Schockwirkung hatten, sind vorbei. Schlapphüte sind alltag geworden!
 
@SwD: Sie sollten lieber darüber nachdenken ob es klug ist Portscanner und andere "Hackertools" zu verbieten (Jaha.Das wollen sie tun). Vielleicht merken sie ja jetzt das diese Tools nicht nur zu bösen Zwecken genutzt werden können. Obwohl ... vielleicht auch nicht *seufz*
 
"Was du nicht willst das man dir tut, das füge keinem andren zu"
Da basteln die Herrschaften gerade an Ihrem eigenen Trojaner und müssen dann feststellen, dass sie selbst schon längst Opfer geworden sind :)
 
@VaLuA: Genau dieser Spruch fiel mir dazu auch als erstes ein!
Jetzt würde mich interessieren, ob die Chinesen ihren Trojaner bereits irgendwo online gestellt haben - das wäre doch genau das Instument, was hierzulande dringend benötigt wird, um sich des Schäuble-Trojaners zu erwehren. Nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" - schicken wir Schäuble einen Triaden-Trojaner auf seine IT, ehe der seinen Bundestrojaner auf unsereins losläßt!
 
@VaLuA: Ich freue mich,denn wenn ein anderer bei mir schnüffelt,darf es nicht verboten sein bei dem auch zu schnüffeln,schön wäre es wenn die Chings die Trojaner die uns untergejubelt wurden auch öffentlich machten und nicht bei sich einschließen
Gruß Opa
 
Mit Linux wär das nicht passiert......:D Ne echt, jetzt.
 
@yobu: Sicher ? Was ist mit der News kürzlich und den gehackten Servern ? Auch Windows lässt sich sicher einrichten.
 
@yobu: blablabla...blubb. Wieder einer der viel zu hoch auf seinem Linux-Roß sitzt.
 
Wenn das wirklich von der Chinesischen Regierung ausging, würde ich knallhart die Gebühren für das importieren der Güter aus China so drastisch erhöhen, dass keiner mehr bereit ist, die Kosten für den Import zu bezahlen, also quasi jegliche Güter aus China boykottieren... klar, wir bekommen wahrscheinlich mehr als uns lieb ist aus dem fernen Osten, aber man muss den Chinesen (mehr oder weniger) schmerzhaft zeigen, dass sie soetwas nicht bringen können... alles natürlich nur unter der Vorraussetzung, dass dies wirklich von der Chinesischen Regierung oder dem Militär ausging...!
 
@Dschuls: Soweit ich weiß hat die Bundesregierung das Recht direkte Zölle und Einfuhrverbote zu bestimmen an die EU abgegeben, kann das also so wie du es beschreibst nicht machen. Aber Konsequenzen hätte es auf jeden Fall, sollte es sich wirklich um einen Spionageangriff handeln.
 
@Dschuls: Die Folge wäre das fast alle Handelswaren teurer werden, weil auch Güter aus anderen Ländern als Basis oft die günstigsten Teile (Schrauben usw.) aus China beziehen.
 
@Dschuls: Ob das etwas bringt ist fragwürdig. Du würdest nachhaltig deren Entwicklung schädigen, was denen sicher auch nicht hilft irgendwann mal eine Demokratie nach westlichen Maßstäben aufzubauen.
 
@ Tinko: Ich denke nicht dass man noch von einer Demokratie bei "uns" im westen reden kann. Die Politiker, egal welche gerade gewählt ist, geben "unser" Geld ohne jeden Skrupel aus und gehen damit nicht, wie man meinen sollte, wirtschaftlich um. Warum sosnt werden projekte in die Welt gerufen die Millionen kosten und ncihts als Ergebnis haben (zb im Wesergebiet für ein Kulturprojekt 2Mio veranschlagen und bis zum heutigen Tag 18Mio ausgeben und trotzdem nichts auf die Beine gestellt haben)
 
@Tinko: Na, mit einer "Demokratie" nach westlichem Maßstab würde ich persönlich NIEMANDEN bestrafen wollen...
 
@Dschuls: denn boykottier mal, deine aussage das wir mehr als uns lieb ist aus china bekommen läst es so dastehn als ob china es allein produziert, nein deutsche firmen lassen es in china produzieren ,die haben dort ihren hauptsitz nun, denn bekommst du hier garnicks mehr.
 
@Dschuls: Seit 26.08.07 um 00:26 Uhr wird zurückgeschissen. OMG, welch' ein erbärmliches Stammtischgepolter.
 
Schade dass es nicht das Innenministerium erwischt hat.
 
Zu schade dass die Tools zum Testen der Sicherheit der Systeme jetzt unter den Hackerparagraphen fallen. Tja, lieber Bundesregierung ... seht mal zu :D
 
Das Zitat "Damit wäre der chinesische Staat für die Angriffe verantwortlich", halte ich für sehr provokant. Nur weil der Trojaner aus China kommt, muss man doch nicht gleich von einem Angriff des Staates (!) China ausgehen, dass könnte jeder x-beliebige kleine Hacker aus dem Land sein. Ich arbeite z.B. auf einer Landesbehörde in unserem Land. Wenn ich sehe, wie ungepflegt die Arbeitsplatzrechner in Sachen Updates sind (XP nur mit SP2 und fertig, kein WSUS, keine Updates für Standard Applikationen), braucht sich keine Behörde über Trojaner aus aller Welt wundern. Unfähige "Behörden Admins", die sich um jeden MS Patchday einen Dreck kümmern, gibt es auf etlichen Behörden. Es gibt genug Behörden, die kein richtiges Sicherheitskonzept haben.
 
@LUZIFER: Das Zitat kommt ja nicht von uns - das war die Aussage der Behörde ;-)
 
@MarkusP: Das dieses Zitat nicht von WF ist, ist mir schon klar. Aber schlimm genug, dass unser Verfassungsschutz so eine Unterstellung vom Stapel lässt. Mit solchen Aussagen sollte jeder Staat sehr vorsichtig umgehen.
 
@LUZIFER: "Der Verfassungsschutz geht derzeit davon aus, dass die Angriffe auf Hacker der chinesischen Volksbefreiungsarmee zurückgehen." Damit ist der Staat schuld.
 
@LUZIFER: Krass ey... Unfähig sind die auchnicht, oder (:? Ich bin zwar nur ein 14jähriger kleiner Knirps, kenn mich aber besser mit so manchen Sachen aus als mein Schwager der in einer größeren Firma schwachstellen sucht ("Hacken"). Wenn ich mal was mit IT machen werden, würde ich PCs doch nicht so verenden lassen..
 
@LUZIFER: wiki "chinesische Volksbefreiungsarmee" - Da man davon ausgeht, dass die Angriffe von dort kommen ist es schon ok zu behaupten die Regierung stecke dahinter.
 
@Ludacris: Hab' ich was verpasst? Ist die Rechtssprechung jetzt an den Verfassungsschutz übertragen worden?
 
Naja, endlich kann Schäuble von Terror vor der eigenen Haustür sprechen, und endlich die Anonymität im Internet und den Datenschutz verbieten lassen. :) Das ist natürlich nur ein Witz gewesen, Schäuble is cool... er wird einen Weg finden der der freiheitlichen demokatischen Verfassung Deutschlands gerecht wird und trotzdem das übel an der Wuzel packt. Das ist seine Aufgabe. Ich bin sehr gespannt... ich würde eine Kopplung der IP an biometrische Fingerabdrücke vorschlagen.
 
@Jups: Also ich frage mich immer noch, wie jemand, der damals aus.. bekannten.. Gründen zurückrollen mußte, jetzt wieder solch einen Posten innehaben kann. Den hätten sie damals, wie alle anderen Beteiligten auch, ordentlich rannehmen müssen, daß er das Tageslicht für die nächsten drei Lebenszeiten nicht mehr sieht. Aber naja. Sowas ist halt "Deutsche Gerechtigkeit".
 
uND WIR DOOFEN DEUTSCHEN zAHLEN IMMER NOCH ENTWICKLUNGSHILFE&$12290: &$65288:SITZE GERADE ANEINER CHINESISCHEN TASTATUR&$65292: SORRY&$65289:
 
@John-C: :D
 
Wenn es wirklich, auch wenn nur indirekt, von der chinesichen Regierung ausging, wäre eine Entschuldigung immer noch zu wenig! Da müsste sich Dtl. oder die Eu was einfallen lassen. Bis da geklärt ist würde ich auch keine Entwicklungshilfen mehr zahlen. Warum überhaupt, das is wirtschaftlich schon eines der größten Länder!!!
 
Ist zwar schon ganz schön krass was da so läuft, aber mal ehrlich, wir sind doch selbst daran schuld. Unsere Industrie und unsere Politiker schaffen unser ganzes Know How in den fernen Osten weil es dort ja billiger ist zu produzieren. Die Geldgeilheit hierzulande kennt da keine Skrupel bezüglich Kinderarbeit, Menschenrechtsverletzung und Diktatur. Das die dann das Know How nutzen, kopieren und ihre eigen Wirtschaft damit voran bringen, um uns dann mit unseren eigenen Mitteln zu überholen sehen die Bosse und Politiker hierzulande nicht. Und dann schicken wir auch noch Milliarden an Geldern da hin und finanzieren das Ganze noch. Bald sind wir die Verlierer des globalen Wettbewerbs, weil die Bosse nur Rendieten und Gewinne sehen und alles andere vergessen haben.
 
@andreas726: Volle Zustimmung! Das Problem ist hausgemacht. Nur merkt es keiner weil alle nur die Euro Zeichen vor den Augen haben. Gute Nacht D.
 
Hmmm... Auch Linux Rechner lassen sich Hacken, richtig ist, dass es nicht so einfach gewesen wäre, den Trojaner auf dem System zu platzieren. Wenn du ein guter Hacker bist und unbedingt deinen Trojaner auf diesem PC platzieren willst, hilft dir auch Linux nichts. Man kann ganz klar sehen, dass Linux um einiges sicherer ist als Windowsserver, wegen des Sicherheitskonzepts, aber vor Profihackern ist nichts sicher. Sicherheitslücken gibt es überall und wenn es der Mensch ist, der im Moment an dem Rechner sitzt.
So und jetzt zu China. Ich finde es eine absolute Frechheit das zu tun, das Problem ist, was sollen wir dagegen machen? Krieg anzetteln? Die machen uns sowas von Platt, so schnell können wir gar nicht gucken. Das ist es eben
 
@Domino: Krieg findet schon lange statt, nur eben mit anderen Mitteln. Und Platt machen die uns früher oder später damit auch
 
Aha, das ist ja so, wie bei Splinter Cell Chaos Theory, nur da war es die Japanische ISDF, die die Weltherrschaft an sich reissen wollte :D Wer das Game kennt, weiss wovon ich rede^^
 
Zieht mal bitte in Betracht, dass der Spiegel (NWO Propagandamaschine, genau wie Fox und CNN) diese News erfunden hat. Bei der Verteidigung der US Besatzung im Irak hat es ja vor kurzem erst bewiesen, auf welcher Seite dieses Wurstblatt steht. UND NUN geben sie dem Schäuble eine Art Freifahrtsschein für seine Überwachungsstaatspläne. Fragt immer: Wem nützt die Information? Wenn sie den falschen nützt, dann war es offensichtlich eine absichtlich gestreute Falschmeldung!
 
mh0001 was für konsiquenzen bitte ? hast angst das china jetzt krieg anfängt oder was der krieg ist schon vorprogramiert es wird nur noch gewartet bis der richtige zeit punckt kommt und von wegen das die alles sicher machen können - solang es pc´s gibt wird es auch hacker geben die wo schlauer sind als die regierung und jeder der wo sagt ich hab das sicherste system der ist ein LÜGNER genau so wie MS Linux Mac das ist alles nur ne augenwischerei du bist nur so sicher wie die es wollen und net mehr und net weniger und wen hir manche denken das ich schwachsinn rede dan seit ihr genau so naiv wie die regierung und alle die wo es denken PS. wegen rechtschreib fehlern wen jemand von euch welche findet und anfang irgend was zu sagen kann er sichs sparren weil jemand nur wegen sowas runter zu stufen ist einfach nur bilig nam gugt auf den inhalt was der jenige schreibt und net was/wo der fehler ist weil fehler findet man sehr schnell um jemanden fertig zu machen aber das wa im kopf ist ist wichtiger (ich schreib das weil ich das öffter hir beobahtet hab) bin mal gespannt was zurück kommt kann jetzt schon anfangen zu lachen
 
@Gaara666: Die Regierung ist nicht naiv. Alles was sie macht hat meist einen anderen Zweck als der, den sie proklamiert. Auf irgend eine Art und Weise nützt es meist der Elite.
 
@Gaara666: Wenn wir nach der Bibel gehen, war die Sprachverwirrung eine der ersten grossen Strafmaßnahmen, die Menschen hinderte, einen Wunderbau zu vollbringen. Und wenn wir Schwierigkeiten haben, uns sprachlich zu verstehen und zu kommunizieren, wie sollen wir uns dann erst bei anderen Punkten / Problemen verstehen ? Zitat:"...man gugt auf den inhalt was der jenige schreibt und net was/wo der fehler ist..." Aber der Inhalt erschliesst sich nunmal aus der Darstellung! Und weil Du es so deutlich und ausführlich erwähnst Fehler in der Grammatik, denke ich, man kann gute Gedanken auch in richtiger Grammatik darstellen! Und wenn Du Kritik nur als "...runterstufen..." begreifst, hast Du den Sinn des Wortes Kritik nicht erfasst : Kritik kam über das französische critique (ursprünglich aus dem Griechischen) , „die Kunst der Beurteilung, des Auseinanderhaltens von Fakten, der Infragestellung“, von altgriechisch : krinein, „[unter-]scheiden, trennen“) ins Deutsche. Womit ich Dich jetzt n i c h t runterstufe, aber eine in etwa einheitliche Schreibweise für sehr hilreich halte. Das muss denn auch erlaubt sein, dieses mal zu betonen.
 
@Gaara666: Also du scheinst ja sehr aufgeregt gewesen zu sein als du das geschrieben hast. Inhalt hin oder her, wenn man nicht weiss wo ein Satz endet, ein Nebensatz anfängt, wird es schwierig sein den Inhalt in den richtigen Kontext setzen zu können. Ich, durchschnittsbürger mit dürchschnittlicher inteligenz inkl. rechtschreib- und grammatikfehlern, weiss nicht genau was du einen jetzt sagen willst. Es kommt mir so vor als wärest du ein bisschen Paranoid. Ich habe ein sicheres System zuhause, mein 2trechner der nicht ans Inet angeschlossen ist. Nun erzähl mir bitte wie ein Hacker ein System hacken will wozu er keiner Zugangsmöglichkeit hat? Aber ich bin ja ein LÜGNER necht?

@uechel: Er hat schon recht damit, das gerade hier leute aufgrund jeden kleines fehlers den sie begehen da rauf hingewiesen werden. Das urkomische dabei ist, dass wenn sie schon anfangen ein zu korrigieren meistens so dumm sind selbst dabei fehler zu machen. Ich könnt mich jedes mal darüber schrottlachen wenn ich die "möchtegernichkorrigierandereummichbesserzufühlenleute" sehe was sie so schreiben. @alle auf das obrige Wort zutrifft, ihr seid die wirklichen vollidioten
 
warum stoppen sie dann das ganze nicht gleich ich mein wenn man schreibt das man verhindern konnte das 160 GB an Daten abfliessen dann müssen die doch das eine ganze Zeit lang beobachtet haben oder
 
Ach ja schön wie jetzt (erst) alles hoch kocht, was stand heute morgen noch bei Telepolis im letzten Absatz? Siehe selbst: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26045/1.html . Nun muss der Staat nur noch erkennen das auch der einfache Bürger ein Recht auf Abwehrmaßnahmen, zumindest gegen ausländische Spionage, hat. Aber wir, das einfach Volk haben natürlich nichts zu verbergen *Ironie*. Wen kümmert das und wer hat danach gefragt? Nicht jeder ist der Schamlosigkeit verfallen und macht bei Castings und Reality Soaps mit.
 
Vor kurzem hat ein MdB gemeint man könne, da China momentan 2 stellige Wachstum hat und China die BRD im nächsten Jahr als Exportweltmeister ablösen wird. die Entwicklungshilfe an China einstellen !!!! Schliesslich überweist die Bundesregierung jedes Jahr ca. 640 Mio Euro an China als Entwicklungshilfe. Dazu wollte aber kein Deutscher Spitzen Politiker Stellung nehmen. Der China Trojaner hat gezeigt das die Chinesen das Geld doch gut anlegen, oder?
 
Ha! Wer andern eine Grube gräbt (Stcikwort Bundestrojaner - das hat jetzt eine völlig neue Bedeutung)!
 
Naja es werden ja auf diesen Rechnern hoffentlich keine sensiblen Daten sein oder?
Rechner mit sensiblen Daten gehören nicht ans Internet. Diese gehören in ein eigenes Netzwerk bei dem es keine Möglichkeit gibt ins Internet zu gelangen.
Wenn der Trojaner per E-Mail gekommen ist, werden die Daten wohl kaum per mail an Regierung @china.cn gesendet werden oder?

 
@von_da Es zeigt das die Trojanertechnologie trotz MAD und anderen Sicherheitsorganisationen funktioniert, den Bundesinnenminister wird es freuen !!
 
Tja China und Trans Rapid, nun Trojaner, Milch teurer wegen China, und dann auch noch hier: http://tinyurl.com/32xbpd China kauft Deutschen Flughafen sowie Entwicklungshilfe. Weiter so Deutschland! Aus dir wird noch irgendwas!
 
die in Berlin strotzen - was PCs betrifft - nur so von Unkenntnis. Denen kannst Du einen vom Pferd erzählen. Wie sie allerdings andere ärgern wollen, das sagen ihnen die so genannten Spezialisten von den Geheimdiensten. Unter deren Anleitung soll ja auch der Bundestrojaner entwickelt werden oder ist er bereits da??
 
Wer sagt oder schreibt daß der Rechner im Bundesamt über das Internet Infiziert wurde? Es steht nur geschrieben das ein Trojaner chinesischer Herkunft auf einem/ den Rechnern im Bundeskanzleramt gefunden wurde. Damit aber ein Trojaner mit wenig aufsehen auf einem Rechner Schaden anrichten kann, sollte/ müsste er direkt Installiert werden, woraus ich schliessen würde daß er von einem Mitarbeiter/ Angestellten auf einem Rechner innerhalb des Kanzleramtes installiert wurde. Also nicht über das Interent. Ist auch eine plausiebele Theorie, Und Meister Schäuble soll weiter von seinem Programm der totalen Überwachung träumen, hoffentlich findet er seinen Stuhl bei EBay weil sich einer getraut hat in dort anzubieten.
 
Am besten an der Sache: Die Chinesen, die sowas programmieren, werden an unseren Unis zum Teil für Lau ausgebildet!
 
"uechel" & "motverge" stimm ich euch voll und gan zu aber die zeichen setzung hab ich extra reingemacht weil ich gewust hab das so eine reaktion kommt und "uechel" du brauchst mir keine übersetzung zu machen wei oder was das wort "kritik" zu bedeuten hat weil ich kann auch bücher und wickipedia nachschlagen aber trotzdem danke und "motverge" ich bin auch net blöd und weiss auch das man einen rechner net hacken kan wen er net mit em i-net verbunden ist so schlau bin ich schon lange aber das man alles an den arsch tragen muss ( also net mal zwischen den zeilen lesen kann dan tut es mir leid aja und noch was das ich paranoid bin bin ich net ich bin eher ein psyscho das geb ich auch offen und erlich zu aber überleg mal selbst ob mir net alle paranoid/psyscho sind wen man sich alles von der regierung gefallen läst oder? und ihr zwei man sollte auch mal guggen was ab geht hir in deutschland und dan mal überlegen was man schreibt und vieleicht auch seine gedanken zu ordnen und anderst die sache mal vileicht auch in betracht zu ziehen
 
...in den 40er Jahren traute die Regierung ihrem Volk auch nicht und liess es überwachen. Dann endlich kam die Befreiung und alles war gut. Mittlerweile bewegen wir uns langsam und sicher wieder in die falsche Richtung... weil es das Gesetz so will. Die Würde des Menschen ist unantastbar... Bundestrojaner? hääää ???
 
Vielleicht lässt die Bundesregierung den Bundestrojaner ja aus Kostengründen auch in China programmieren. Bei uns würde das doch unendlich viel mehr kosten. Außerdem wüsste dann ja schon eine Personengruppen darüber Bescheid, wie der funktioniert und das könnte a) den Sicherheitsminister nicht gefallen. Und b) an die Öffentlichkeit geraten. Aber vielleicht findet Schäuble ja noch eine Möglichkeit die Beteiligten nach Abschluss des Projekts erschiessen zu lassen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum