Yod'm 3D 1.4 - 3D-Desktop-Manager für XP/Vista

Software Microsoft hat in Windows Vista zahlreiche Verbesserungen integriert die den Umgang mit dem Betriebssystem so einfach wie möglich machen sollen. Auch nach Jahren der Entwicklung hielt man es aber nach wie vor nicht für nötig, ab Werk eine Möglichkeit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Wuerfel-Effekt ist von Compiz und Beryl gibts nicht mehr. Das ist jetzt alles Compiz-Fusion :P Wollte ich nur anmerken :)
 
@buddabrod: beryl gibt es sehr woll noch! Compiz und Beryl haben sich nur wiede rzusammengeschlossen! Zitat: "Beryl and Compiz (at least the plugins part of compiz) are now merging, in the hope of a better future. No name has been decided yet but there's a vote going on."
 
der vote ist seit ner woche um...
 
Kann mir mal jemand erkären, warum hier immer von 3D gesprochen wird? Der Bildschirm ist und bleibt flach und zweidimensional. Ob nun die Programmfenster "überlappend" (mit rechtwinkligen Ecken) oder als "Pseudo-3D" mit verzerrten Ecken dargestellt werden, ist dabei doch egal. Auf obigem Bild erkenne ich zwei Desktop-Oberflächen: eine links, eine rechts. Das bekomme ich auch mit rechwinkligen Flächen hin - und nutze damit den Bildschirm besser aus - ohne die vier schwarzen Dreiecke an den Bildschirmecken. Oder sehe ich das falsch???
 
@saltarello: Bekommst du leider nicht. Denn dabei handelt es sich um einen "echten" drehbaren und animierten 3D Würfel..
 
@saltarello: Es wird deshalb von 3d gesprochen, weil vier virtuelle Desktop's auf einen Würfel gelegt werden und du halt diesen Würfel drehen kannst. Das Bild oben zeigt, wie der würfel gedreht wird. Hier ein Video zur besseren Verständnis: http://tinyurl.com/2c3edu
 
@JensFZ: Danke für's Video. Aha, vier Desktops auf den vier Seiten eines Würfels. Sehr innovativ :-)
 
@saltarello:

Desktops ohne " ' ". Ansonsten: www.idiotenapostroph.de.vu
 
@F98: Prost :-)
 
Habs eben mal ausprobiert - gar nicht schlecht :)
 
die neuen Funktionen sind echt gut. Würfel lässt sich viel smoother drehen, als vorher
 
ich denke dass ich noch ein paar versionen warten werde :) war mir bisher immer zu langsam bzw. zu träge. wenn das so nen status erreicht hat wie in linux dann lohnt es sich echt
 
Nutzlose Spielerei. Sowas verbraucht nur unnötig Rechenleistung und wie sinnvoll das jetzt im Alltag ist sei auch dahin gestellt. Aber vielleicht sehe ich das auch etwas zu verklemmt, immerhin habe ich mein XP auch auf dem klassischem Design. Wozu Rechenpower nutzlos vergeuden?
 
@Memfis: Also ich finde es sehr sinnvoll. Unter Linux habe ich den Würfel und die Transparenzeffekte lieben gelernt. Unnötig finde ich hingegen die rein graphischen Effekte und Animationen, die die Übersicht nicht erhöhen.
Lade dir mal eine aktuelle Live-CD mit Beryl herunter und teste es. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hat man eine unglaubliche Übersicht
 
@Memfis: 3 zusätzliche Desktops finde ich ebenfalls sehr sinnvoll. Das es zusätzliche Rechenleistung verbraucht, steht ausser Frage, aber ob mein Rechner nun 2% oder 30% der Ressourcen verbraucht, ist mir relativ egal muss ich gestehen. Es ist ja nicht so, dass ich die Power ständig für andere Dinge brauche (ich kompiliere nicht den ganzen Tag irgendwelche Sourcen o.ä.).

Unter XP ist es wirklich nur eine Spielerei (es gibt auch andere Lösungen für virtuelle Desktops die weniger Ressourcen verbrauchen) aber der beryl Desktop z.B. bringt durchaus einen Mehrnutzen mit sich. Abgesehen das ich mich richtig wohl fühle auf meinem System (ja ich hab gern ein schickes System) glaubt man gar nicht, was man bei der Arbeit mit transparenten Fenstern für neue Möglichkeiten erhält, seine Arbeit am Rechner zu optimieren.
Wenn ich z.B. einen Beispielalgorithmus auf einer Webseite habe, kann ich mein Eclipse nun Transparent schalten und hab die Seite im Hintergrund immer im Blick. Find ich klasse.
 
@Memfis: Ist eben nicht für jeden XXXXX sinnvoll :) Ich nutze neben Vista auch eine virtualisierte Linux-Umgebung, und musste, um zwischen beiden OS wächseln zu können, immer via Tastenkombination aus der VM "aussteigen" und das Fenster bzw den Task minimieren, was umständlich und auch unhandlich ist, wenn man zum Beispiel etwas vergleichen will... dank dem Würfel kann ich nun eine Seite davon für Linux und eine Seite für Vista nutzen, und so habe ich weitaus mehr Handlichkeit und switche zwischen den OS mit wenigen Mausbewegungen, ohne die Übersicht zu verlieren!
 
@Memfis: Wie sehr mir das immer auf den Keks geht diese blöden Sprüche. Man bist du einer von Momos grauen Männern? Ich kenn noch mehr von deiner Sorte, vielleicht sollte man euch mal zusammen in einen Keller sperren, damit ihr euchs so richtig gemütlich habt.
Ah shit. Sorry. Wollte nicht persönlich werden.
 
@miwalter: Respektiere die Meinung anderer, oder lass es bleiben. Ich bin eben darauf bedacht meine Rechenleistung so sinnvoll einzusetzen wie es eben geht. Wieso soll ich mir irgendwelche Ressourcenfresser auf die Kiste holen von denen ich schlussendlich nichts habe? Lieber freue ich mich dann über die vielleicht entscheidenden Frames mehr, die darüber entscheiden, ob ein Spiel ruckelt oder nicht oder ich es vielleicht in der Detailstufe eins höher setzen kann und wenn ich mit anderen Programmen arbeite habe ich von der bunten Oberfläche auch nichts. Im Gegenzug könnte ich behaupten, diese Spielereien sind nur was für Kinder, die ihren PC nicht richtig einzusetzen wissen und sich deswegen mit so Effekten "cool" finden.
 
@memfis: Ich gehöre nicht der Fraktion der "jeder so wie er will"-Denker an. Sorry. Aber ich nehme mir heraus andere Einstellungen zur Welt und so zu kritisieren. Wenn dir das unangenehm ist, veröffentliche deine Meinung nicht. Und meiner Meinung nach ist es unverständlich wieso man nicht auch Spass an der Arbeit haben soll. Widerspricht natürlich der deutschen Tugend *würg*

 
beryl und compiz für WINDOWS !!!

das wäre doch mal was....

ABWARTEN :-)
 
Naja, wer es braucht.
 
lol
Das Programm gibts in dieser Version schon über einen Monat. Aber WF ist natürlich man wieder super schnell mit dieser News.
Aber YODM ist interessant. Werds mal etwas nutzen, bis es dann in 2 Wochen wegen super langsamem Windows wieder gelöscht wird.
 
@fschuldt: Also laut Homepage ist die neue Version gestern erst heraus gekommen. Vielleicht haben Sie einfach vergessen "Released!" dazu zu schreiben. Bei der alten Version handelt es sich nämlich auch von Version 1.4!
 
@fschuldt: Auf der Homepage ist beim Datum der Monat falsch: Es steht zwar 25.05.2007 dort , aber eigentlich war Version 1.4 erst am 25.06.2007 fertig.

Was mir Sorgen macht ist aber der Satz: "Yod'm 3D v1.4 Released ! - Maybe the last version " Wird's denn nicht mehr weiterentwickelt? Das mit dem Fenster auf eine andere Seite verschieben muss doch noch verbessert werden!
 
Sehr empfehlenswert für den Vorschulbereich
 
Ich habe das Programm schon vor einigen Tagen ausprobiert. Sieht echt nett aus, auch wenn ich persönlich darin noch keinen Nutzen sehe.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte