Marktstudie: Millenials wechseln ihre Apps wie Unterwäsche

Apple, Apps, App Store, Appstore Bildquelle: Apple
Auf Markentreue bei jungen Nutzern können sich App-Entwickler und Anbieter von Online-Diensten künftig kaum verlassen. Wie eine Markt­studie zu den so genannten Millenials herausfand, setzen diese für den gleichen Zweck oft meh­rere Apps ein und legen sich ungerne auf nur einen Anbieter fest.

Infografik: So zerstückelt ist der deutsche Streaming-MarktSo zerstückelt ist der deutsche Streaming-Markt
Wie die Marktforscher von Nielsen in einer neuen Studie herausgefunden haben, verwenden Nut­zer der Altersgruppe von 18 bis 34 Jahren Smart­phones und Onlinedienste zwar besonders intensiv. Die oft auch als Digital Natives be­zeich­ne­ten Anwender legen sich dabei aber ungerne auf einen bestimmten Anbieter fest. Fast 60 Pro­zent aller Nutzer verwenden für Musik-Strea­ming und Messenger-Dienste zwei oder mehrere Apps. In der Altersgruppe von 35 Jahren aufwärts setzen immerhin über 60 Pro­zent der Nutzer auf eine einzige App ihrer Wahl für einen bestimmten Zweck.

Mehrere Apps für den gleichen Zweck

Gerade für die in den letzten Jahren sehr populär gewordenen Streaming-Dienste könnte dies künftig zum Problem werden, bieten doch Apps wie Spotify, Deezer oder Groove Music alle einen ähnlichen Funktionsumfang. Welche Streaming-App ein Millennial einsetzt, hängt eher von Faktoren wie Preis, Bedienkomfort und dem Umfang des Musikkatalogs ab. Bei Mes­sen­ger-Apps haben viele der jungen Nutzer einfach mehrere Apps installiert, und nutzen einfach das, was mit dem jeweiligen Kontakt am besten funktioniert.

Geringere Smartphone-Nutzung bei Millenials

Nielsen ermittelte in seiner Studie auch die durchschnittliche Smartphone-Nutzungszeit pro Woche. Diese beträgt bei den Millenials stattliche 1062 Minuten, was etwa 2,5 Stunden täg­lich bedeutet. Interessanterweise verbringt die Al­ters­grup­pe der 35-49-jährigen aber mit 1196 Minuten wöchentlich noch mehr Zeit mit dem Smartphone. Für was die jeweilige Al­ters­grup­pe die mobilen Geräte verwendet, geht aus der Studie allerdings nicht hervor. Da ältere Anwender bei der Bedienung ihrer Geräte deutlich langsamer agieren, ist davon aus­zu­ge­hen, dass die jüngere Altersgruppe ihre Geräte trotzdem intensiver und produktiver nutzt. Apple, Apps, App Store, Appstore Apple, Apps, App Store, Appstore Apple
Mehr zum Thema: Spotify
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden