Windows 7: Monatliches Rollup macht Probleme bei zwei Monitoren

Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Bildquelle: PC Games
Der Patchday der vergangenen Woche brachte auch für Windows 7-Rechner ein monatliches Rollup mit sich. Doch die Updates mit den Knowledge-Base-Nummern KB4034664 und KB4034679 machen wohl Probleme, da die Anzeige bestimmter Anwendungen auf einem zweiten Monitor nicht funktioniert.
Nutzer, die Windows 7 auf zwei Bildschirmen nutzen, klagen derzeit über schwerwiegende Probleme. Wie uns WinFuture-Leserin G. Neumann (Vielen Dank dafür!) schreibt, komme es in seiner Firma zu "massiven Probleme an Arbeitsplätzen mit einer Mehrmonitor-Lösung." Er meint, dass vor allem Programme, die auf Java beruhen, betroffen seien.

Günter Born schreibt auf seinem Blog Borncity, dass er von Problemen PDF-Dokumenten in Anzeigeprogrammen gehört habe, er erwähnt aber auch noch Excel, Office, Irfanview und Java.

An sich soll KB4034664 laut Microsoft folgendes Problem beheben: "Sicherheitsupdates für das Microsoft JET-Datenbankmodul, Treiber für das gemeinsame Protokolldateisystem, Microsoft Windows Search, Treiber für den Volume-Manager, Internet Explorer, Windows Server und Windows-Kernelmodustreiber."

Bei KB4034679 sind das "Sicherheitsupdates für Windows Server, Microsoft JET-Datenbankmodul, Windows-Kernelmodustreiber, Treiber für das gemeinsame Protokolldateisystem, Microsoft Windows Search und Treiber für den Volume-Manager.

Bei beiden KB-Einträgen schreibt das Redmonder Unternehmen: "Microsoft sind zurzeit keine Probleme mit diesem Update bekannt." Allerdings sollten die Redmonder das vermutlich aktualisieren, denn es gibt mittlerweile einige Kommentare, die Probleme (die wohl nicht mit der Grafikkarte zusammenhängen) bestätigen.

Workarounds

Es gibt inzwischen mehrere Zwischenlösungen. Der naheliegendste Ansatz ist es, KB4034664 zu deinstallieren. Für WinFuture-Leser G. Neumann kommt das aber eigenen Angaben nach im Arbeitsumfeld nicht in Frage. Eine andere Möglichkeit ist es laut einem Kommentarschreiber, "das Windows 7-Aero-Design zu aktivieren." Hier wurde gewisserweise sofort ein kaputtes Frame repariert, allerdings müsse man das Design auch beibehalten.

Einen anderen Ansatz beschreibt Günter Born:

  • Per Rechtklick auf das Desktopsymbol Computer klicken und dann auf Eigenschaften gehen.
  • Links "Erweiterte Systemeinstellungen" auswählen und die Abfrage der Benutzerkontensteuerung bestätigen.
  • Im Fenster Systemeigenschaften den Reiter Erweitert auswählen (Mitte) und bei "Leistung" die Einstellungen auswählen.
  • In den Leistungsoptionen bei "Visuelle Effekte" sollte man dann "Desktopgestaltung aktivieren" und dann alles per OK bestätigen.
Update 18. August: Microsoft hat die Probleme mittlerweile bestätigt und die Einträge zu KB4034670 und KB4034664 aktualisiert.

Download
WinFuture Win7 SP1 Update Pack 2.78 (Vollversion)
Download
WinFuture Win7 SP1 Update Pack 2.78 (Upgrade)
Download
Windows 7 Professional mit SP1 - ISO-Datei
Download
Windows 7 Home Premium mit SP1 - ISO-Datei
Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster Patch-Day, Microsoft Patch Day, Windows Logo, Pflaster PC Games
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Philips Hue White & Color Ambiance E27 LED Lampe Doppelpack, 3. Generation, dimmbar, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot) [Energieklasse A+]
Philips Hue White & Color Ambiance E27 LED Lampe Doppelpack, 3. Generation, dimmbar, bis zu 16 Millionen Farben, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot) [Energieklasse A+]
Original Amazon-Preis
98,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
74,95
Ersparnis zu Amazon 24% oder 24,04

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden