"Bus der Zukunft" war wohl Betrug, um Anleger in die Falle zu locken

China, Bus, TEB Bildquelle: China Xinhua News
In der chinesischen Hauptstadt Peking ist der Verkehr wie in vielen Metropolen der Welt ein riesiges Problem, innovative Lösungen sind entsprechend gefragt. Der "Bus der Zukunft", der sich "über" dem Autoverkehr bewegt, sollte so eine Lösung sein. Doch nun stellt sich heraus, dass das vermutlich nur eine recht aufwändige Betrugsmasche war. Eine faszinierende Idee, aber leider nicht wirklich wahr: Der Transit Elevated Bus (TEB) wurde vor gut einem Jahr vorgestellt und auch bereits als "Prototyp" gezeigt. Der elektrisch betriebene Bus sollte 300 Passagiere fassen, und sich gewissermaßen im zweiten Stock des Verkehrs fortbewegen.

Die Macher haben im vergangenen August auch einen offiziellen Test auf der Straße durchgeführt. Das hatte jedenfalls der Bericht der chinesischen Nachrichtenagentur behauptet, diese hat sich allerdings zum größten Teil auf den Hersteller berufen.


Verhaftungen

Seither wurde es still um das Projekt und der Grund war offenbar: Es war wohl Betrug. Denn laut einem Bericht von Quartz hat die Polizei der chinesischen Hauptstadt am vergangenen Wochenende bekannt gegeben, dass man das hinter TEB stehende Unternehmen untersucht. Das bedeutet in diesem Fall: Es wurden rund 30 Mitarbeiter des Unternehmens verhaftet.

Im Mittelpunkt steht dabei eine Firma namens Huaying Kailai, dieser wird vorgeworfen, online für TEB Investoren-Kapital gesammelt zu haben. Dabei dürfte es sich aber um illegales Fundraising gehandelt haben, denn offenbar war zu keinem Zeitpunkt geplant, das Produkt fertigzustellen.

Die chinesische Polizei versucht, das erschlichene Geld zu sichern, Betroffene wurden aufgerufen sich an lokale Polizeibehörden zu wenden. Zweifel am Transit Elevated Bus gibt es schon lange, auch chinesische Staatsmedien haben bereits vor einer Weile ihre Bedenken angemeldet. Verkehrsexperten haben das Konzept von Anfang an argwöhnisch betrachtet. China, Bus, TEB China, Bus, TEB China Xinhua News
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden