WhatsApp erhält zweiten Faktor für den Schutz des Accounts

App, Logo, Messenger, whatsapp Bildquelle: WhatsApp
Der WhatsApp-Messenger bekommt einen zusätzlichen Sicherheits-Layer verpasst. Anwender sollen den Zugang zu ihrem Account bald auch mit einem sechsstelligen Code absichern können. Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung, wie man sie von anderen Diensten kennt, ist das allerdings nicht.
Die so genannte "Verifizierung in zwei Schritten" haben Beta-Tester unter Android bereits zu Gesicht bekommen und nun wird damit begonnen, das Feature auch allgemein zur Verfügung zu stellen. Es muss vom Nutzer allerdings eigenständig aktiviert werden. Dies kann in den Einstellungen unter "Account" erfolgen.

Der zusätzliche Sicherheits-Code dient allerdings nicht als Passwort, das jedesmal beim Starten der App abgefragt wird - dies würde wohl schlicht dazu führen, dass kaum ein Nutzer es verwendet. Stattdessen bleibt es dabei, dass WhatsApp erst einmal funktioniert, wenn es mit der aktuellen Telefonnummer auf dem gleichen Gerät verwendet wird.


Regelmäßige Abfrage

Die zusätzliche Abfrage soll in erster Linie in Aktion treten, wenn sich größere Veränderungen ergeben. Das gilt beispielsweise für den Wechsel des Mobiltelefons. Wird die SIM-Karte des Nutzers in ein neues Gerät gesteckt, muss die Nummer eingegeben werden, damit sich der Account sofort wieder normal nutzen lässt. Außerdem wird der Code in größeren Abständen auch auf dem Standard-Gerät abgefragt - was in erster Linie als Erinnerungshilfe dienen soll. Maximal muss er hier aber einmal pro Woche eingegeben werden.

Optional steht dem Nutzer die Möglichkeit zur Verfügung, eine E-Mail-Adresse zu hinterlegen. Das ist durchaus ratsam. Denn wenn der Code doch einmal vergessen wird, kann über diese dann das Zurücksetzen erfolgen, ohne, dass der Account länger unbenutzbar wird.

Der zusätzliche Schutz ist grundsätzlich eine gute Idee. Denn eine klassische Zwei-Wege-Authentifizierung ist in WhatsApp nicht sonderlich sinnvoll umsetzbar, da der zweite Authentifizierungs-Code in der Regel wohl auf dem gleichen Gerät ankommen würde. Ein Angreifer hätte hier also die Möglichkeit, diesen mit einer Malware recht einfach abzufangen.

Download WhatsApp für Android: APK-Version App, Logo, Messenger, whatsapp App, Logo, Messenger, whatsapp WhatsApp
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden