Bekämpft und geliebt: Sci-Hub-Gründerin für illegales Tun gewürdigt

Forschung, metall, Graphen Bildquelle: University of Manchester
Es wirkt ein wenig, als würden die Gründer von The Pirate Bay eine besondere Würdigung auf der Oscar-Verleihung erhalten: Das renommierte Wissenschafts-Journal Science hat die Gründerin der Plattform Sci-Hub in die Wissenschafts-Top-10 dieses Jahres aufgenommen.
In der Forschungs-Community tobt seit Jahren die Debatte zwischen den großen Wissenschaftsverlagen, die die bisherigen Modelle zur Publikation von Papers aufrechterhalten wollen - und daran gut verdienen, sowie den Verfechtern von Open Access, die alle Ergebnisse der öffentlichen Forschung auch offen zugänglich machen wollen.

Alexandra Elbakyan sorgte vor einiger Zeit faktisch für vollendete Tatsachen: Sie gründete Sci-Hub, auf der alle Publikationen gesammelt und kostenfrei öffentlich zugänglich gemacht werden - und sorgt so für Urheberrechtsverletzungen in bisher kaum bekanntem Ausmaß. In der Sache sind bereits einige Gerichtsverfahren anhängig. Doch selbst als der große Verlag Elsevier die Seite stilllegen ließ, brachte dies nichts. Sci-Hub zog einfach zu anderen Domains weiter und Elbakyan entzieht sich der Strafverfolgung in den Ländern, auf die die US-Justiz in irgendeiner Form Zugriff hätte.

75 Mio. Downloads

Den großen Verlagen ist das natürlich ein Dorn im Auge. Denn bisher mussten Wissenschaftler diese dafür bezahlen, dass ihre Arbeiten publiziert wurden und selbst die eigene Universität konnte sich das Paper dann nur in die Bibliothek des jeweiligen Fachbereiches stellen, wenn sie es wiederum im teuren Abo einkaufte. Die Motivation Elbakyans stammt angesichts dessen auch daher, dass sie in den Universitäten ihrer Heimat schlicht keinen Zugang zu Arbeiten von Forschungskollegen hatte, die sie für ihre eigene Arbeit benötigte.

"Nur wenige Leute unterstützen es, dass sie illegal handelt, aber viele sehen Sci-Hub als großen Schritt für die Open Access-Bewegung an, nach dem Papers frei zugänglich und nutzbar sein sollen", erklärte Nature die Bedeutung des Portals. Dabei ist allerdings anzumerken, dass es sich bei den Unterstützern eigentlich nicht gerade um einen kleinen Kreis handelt. Weltweit wissen Wissenschaftler das Portal zu schätzen, nicht nur, weil sie so überhaupt erst einmal an diverse Arbeiten ihrer Kollegen herankommen, sondern auch wesentlich weniger Zeit benötigen, um alle Papers zusammenzubekommen, auf denen ihre eigene Arbeit aufbaut. In diesem Jahr hat das Portal bereits die Marke von 75 Millionen Downloads genommen. Forschung, metall, Graphen Forschung, metall, Graphen University of Manchester
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr TOPQSC Military Tactical Rucksack, Modische 30L mehrere Farben Wandern Bergsteigen Biking Outdoor Military Tactical Rucksack Trekking Tasche für Reisen Wandern mit Top QualitätTOPQSC Military Tactical Rucksack, Modische 30L mehrere Farben Wandern Bergsteigen Biking Outdoor Military Tactical Rucksack Trekking Tasche für Reisen Wandern mit Top Qualität
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
23,79
Ersparnis zu Amazon 15% oder 4,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden