OnePlus plant angeblich verbesserte Zwischengeneration des OnePlus 3

Smartphone, OnePlus, OnePlus 3, OP3, OnePlus A3000, OnePlus A3003 Bildquelle: OnePlus
Mit dem OnePlus 3 feiert das chinesische Startup nach einem eher enttäuschenden und entsprechend weniger erfolgreichen zweiten Topmodell ein kleines Comeback. Das Gerät wurde mit viel Lob bedacht und verkauft sich auch bestens. OnePlus arbeitet aber bereits an einem neuen Modell, es handelt sich aber nicht um das OnePlus 4, sondern eine "Zwischengeneration".

Zwischenschritt

Dass die Arbeit bei einem Hersteller immer wieder von neuem anfängt, ist alles andere als eine Überraschung, da man schließlich bereits das nächste Topmodell vorbereiten muss. Bei OnePlus hat man sich nach einem Bericht von TechRadar (via derStandard) aber entschlossen, einen Zwischenschritt einzulegen. Demnach soll es noch dieses Jahr das OnePlus 3S geben.

Das Gerät, zu dem es zuletzt schon einige Gerüchte gegeben hat, soll dem Bericht zufolge das bisherige OnePlus 3 ablösen. Das bedeutet zunächst einmal, dass sich äußerlich nichts tun wird, das Design dürfte gleich bleiben. Man kann deshalb wohl auch von einer Revision sprechen, wobei die geplanten bzw. kolportierten Änderungen fast etwas mehr sind als das, was man unter diesem Begriff kennt.


Eine betrifft den Prozessor: Denn statt eines Snapdragon 820 soll der Nachfolger Snapdragon 821 zum Einsatz kommen. Der ist zwar schneller als der 820er, das OnePlus 3 bzw. dessen Chipsatz ist aber derzeit für alle Apps noch schnell genug, deshalb ist das kein Faktor, dem Besitzer eines OP3 nachweinen sollten (außer man erfreut sich an Benchmark-Apps).

Interessanter ist die Angabe, dass das OP3S ein 2K-Display statt eines 1080p-Panels mitbringen soll. Die Angabe, dass der Hersteller von AMOLED auf LCD wechselt, hat Sprachrohr Carl Pei aber bereits dementiert. Ob die angebliche höhere Auflösung tatsächlich ein Vorteil ist, wird sich erst zeigen, da dies womöglich den eher schwachen Akku des OnePlus 3 (eine der wenigen Schwachstellen) belasten könnte. Vorteil eines mit 2560 x 1440 Pixeln aufgelösten Displays wäre aber, dass man damit Googles Daydream VR unterstützen könnte. Smartphone, OnePlus, OnePlus 3, OP3, OnePlus A3000, OnePlus A3003 Smartphone, OnePlus, OnePlus 3, OP3, OnePlus A3000, OnePlus A3003 OnePlus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden