WLAN-Taxis: London wird zu einem großen Hotspot

London baut seit einer Weile die Verfügbarkeit von Gratis-WLAN-Zugängen in der Stadt massiv aus, demnächst bekommen auch die Taxis der britischen Hauptstadt einen kostenlosen Anschluss ans Internet. Finanziert wird das Angebot durch Werbung.

In deutschen Städten ist es schwer bis unmöglich, mit Hilfe eines offenen und kostenlosen WLAN-Zugangs ins Internet zu kommen. In London ist das Gegenteil der Fall: In der Metropole an der Themse wird es schön langsam immer schwerer, ein Fleckchen ohne derartige (freie) Verbindung ans Netz zu finden.

Nun bekommen auch die berühmten schwarzen Londoner Taxis einen kosten- wie kabellosen Zugang zum Internet. Ein Unternehmen namens Eyetease hat nun die Genehmigung bekommen, die Taxis der Stadt mit WLAN-Routern auszurüsten.

Diese werden dem Passagier insgesamt 15 Minuten kostenloses Internet bieten. Um das "CabWiFi" genannte Angebot in Anspruch nehmen zu können, muss er lediglich einen etwa 15 Sekunden langen Werbespot ansehen, berichtet die Seite 'The Next Web'. Die im Fahrzeug verbaute Hardware soll dabei dynamisch zwischen 3G und LTE wechseln, um eine nahtlose Verbindung zu gewährleisten.

Die Zeit von 15 Minuten ergibt sich übrigens aus der Tatsache, dass die Fahrt in einem Londoner Taxi im Durchschnitt eine Viertelstunde dauert. Der Internet-Zugang im Taxi soll Anfang des nächsten Jahres starten, derzeit versucht Eyetease, so viele Taxifahrer wie nur möglich für diesen Dienst zu gewinnen. Die Taxilenker will man auch mit speziellen Angeboten überzeugen, so wird der CabWiFi-Service auch spezielle Fahrer-Zugänge haben, die zeitlich nicht limitiert und auch werbefrei sind.


Die nun angekündigte Anbindung von Taxis ans Internet ist eine von vielen Aktionen in Sachen Gratis-WLAN (zumeist durch Werbung oder Kooperationen mit dem Handel finanziert) in London: So hat man bereits in jüngster Vergangenheit die berühmten roten Telefonzellen zu WLAN-Hotspots umfunktioniert, zahlreiche U-Bahn-Stationen mit Netz-Anbindung ausgerüstet oder auch das Ufer der Themse "vernetzt".

Siehe auch: Vorgeschmack auf WLAN-Netz in Berlin ist gestartet
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Ich finds eine tolle Idee :)
 
@pauli=): und in DE gibts nur Hot-SPOTT !
 
Sowas wird es in Deutschland nicht geben oder erst in 5-10jahren. Aber gute idee
 
@cygnos: Sei doch nicht so pessimistisch, wenn in Berlin (in der Innenstadt) und in Hamburg (im ÖPNV) das möglich ist, dann geht das erst recht bei den hiesigen Taxiunternehmern (Taxifahren ist schließlich immer noch teurer als Busfahren)!
 
@Graue Maus: Was ist denn mit "Innenstadt" in Berlin gemeint? Mir wird nie ein freies W-Lan angeboten, weder am Alex, noch in der Friedrichstraße oder am Kudamm. Das einzige was ich mal gesehen habe war von "Wall" (diesem Werbeunternehmen) und das hat nicht funktioniert.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles