Amazon denkt über mobile Bezahlung via NFC nach

Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins 'Bloomberg' denkt der Online-Händler Amazon darüber nach, ein System zur mobilen Bezahlung mittels Smartphone anzubieten, das auf der Near Field Communication (NFC) basiert.

Das System, das von einem Amazon-Team erkundet wird, das sich auf die verschiedenen Bezahlmöglichkeiten spezialisiert hat, würde es ermöglichen, dass man ein Smartphones beim Bezahlen in einem Geschäft in die Nähe eines speziellen Terminals hält. Auf Basis der NFC werden dann verschiedene Daten übertragen, darunter die eigentlichen Informationen für die Abrechnung sowie Treuepunkte und Coupons, sofern der Händler derartige Aktionen unterstützt.

Mit einem derartigen Bezahlsystem würde Amazon gegen eine Reihe weiterer Anbieter antreten. Dazu gehören Google und Isis. Bei letzterem handelt es sich um eine Vereinigung diverser US-Mobilfunkanbieter, darunter AT&T, T-Mobile USA und Verizon Wireless. Sie entwickeln eine eigene "mobile Geldbörse".


Google setzt mit seinem Bezahlsystem auf das Betriebssystem Android, das die Software-seitige Abwicklung des Bezahlvorgangs übernehmen soll. Ein erstes Smartphone mit NFC-Support wird mit dem Nexus S angeboten, das von Samsung hergestellt wird.

Amazon beschränkt sich bei seinen Aktivitäten schon lange nicht mehr auf den reinen Online-Verkauf von Waren. Allein in diesem Monat startete man zwei davon unabhängige Angebote. Es handelt sich um einen App Store für Android sowie einen Cloud-Musikdienst, der als Online-Festplatte und Online-Player fungiert.

Analysten gehen davon aus, dass 2014 weltweit etwa 340 Milliarden US-Dollar über mobile Bezahldienste umgesetzt werden. 2010 waren es bereits 32 Milliarden Dollar.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Verstehe, ich halte das Handy dann also in Richtung Wolke damit die Bezahlung abgebucht wird.
 
@Islander: Jepp, geht nicht bei klarem Himmel;)
 
@Islander: Und am besten man steht aufm berg dann gehts schneller
 
@Islander: Made my day. :D
 
"Analysten gehen davon aus, dass 2014 weltweit etwa 340 Millionen US-Dollar über mobile Bezahldienste umgesetzt werden. 2010 waren es bereits 32 Milliarden Dollar." => Sollen wohl 32 Millionen Dollar sein.


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)Transcend interne mSATA SSD 128GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 6Gb/s, MLC)
Original Amazon-Preis
84,87
Blitzangebot-Preis
57,90
Ersparnis 32% oder 26,97
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Paperwhite im Preis-Check

Beliebte Kindle-Produkte