Sony lässt 3,5-Zoll-Diskette im März 2011 sterben

Speicher Der japanische Konzern Sony wird den Vertrieb von Disketten im 3,5-Zoll-Format einstellen. Im März wird die Ära dieses Mediums für das Unternehmen enden. Sony war immer einer der größten Hersteller der Disketten und war auch als Pionier ganz früh bei der Produktion dabei. Im Jahr 1981 stellte man die ersten Disketten dieses Formats der Öffentlichkeit vor, die ersten Produkte wurden dann 1983 ausgeliefert.

Allein in Japan wurden zu Spitzenzeiten um die Jahrtausendwende 47 Millionen Stück abgesetzt. Wie Sony nun mitteilte, fielen die Verkaufszahlen auf 8,5 Millionen im vergangenen Jahr. In Japan hatte der Konzern in den letzten Jahren in dem Segment einen Marktanteil von 70 Prozent, weltweit waren es rund 40 Prozent.

Bereits in diesem Jahr stellt Sony den Vertrieb in den meisten Märkten weltweit ein. Lediglich einige Nischenmärkte wie Indien will man noch etwas länger beliefern. Im März des kommenden Jahres ist dann aber endgültig Schluss.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren105
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr LESHP Tragbare Mini-Kamera mit Videofunktion, 1280P
LESHP Tragbare Mini-Kamera mit Videofunktion, 1280P
Original Amazon-Preis
13,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
11,89
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,10
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden