EU: Handy-Telefonate im Ausland sollen billiger werden

Telefonie Die EU-Kommission möchte bis spätestens August diesen Jahres einen Entwurf vorlegen, der Handy-Telefonate im Ausland zum gleichen Preis wie im Inland vorsieht. Wenngleich dies nicht der erste Anlauf der Kommission ist, scheint man es diesmal Ernst zu meinen. Viviane Reding, EU-Kommissarin für Telekommunikation ist der Meinung, dass Handy-Telefonate im Ausland viel zu teuer sind und arbeitet daher an einer Verordnung, welche Telefonate im Ausland zum gleichen Preis wie im Inland vorschreibt.

Bislang ist es so, dass Mobilfunkanbieter ihren Kunden sogenannte Roaming-Gebühren für Auslandsgespräche berechnen. Mit dem neuen Gesetz, sollen diese dann wegfallen. Da jedoch zuerst die Mitgliedstaaten im EU-Ministerrat und das Europaparlament der geplanten Verordnung zustimmen müssen, wird das Gesetz mit ziemlicher Sicherheit nicht vor dem 1. Januar 2008 in Kraft treten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden