EU: Handy-Telefonate im Ausland sollen billiger werden

Telefonie Die EU-Kommission möchte bis spätestens August diesen Jahres einen Entwurf vorlegen, der Handy-Telefonate im Ausland zum gleichen Preis wie im Inland vorsieht. Wenngleich dies nicht der erste Anlauf der Kommission ist, scheint man es diesmal Ernst ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es ist wirklich ziel zu teuer.Da ist man schnell 4:5 Teuros los.
 
Da wird doch dann glatt das Telefonieren im Inland wieder teurer, denn irgendwie müssen die Betrieber ja die "verbotenen" Roaminggebühren wieder reinbekommen, oder nicht?
 
Endlich mal was vernünftiges von der EU-Kommission
 
ich habe alleine für umts-roaming (ca. 20 mb) in schweden 260 euro zahlen müssen. das ist eine ganz schön freche abzocke, besonders die verkäufer, die mit sprüchen um sich hauen wie "so teuer ist das gar nicht, halt nur die kopfzeilen herunterladen..."
 
Sehe das auch so wie die EU. In den USA zahle ich doch auch keine Roaminggebühren für Telefonate im eigenen Wirtschaftsraum. Das es auch in der EU anders geht, sieht man schließlich schon jetzt bei Geldüberweisungen oder Bargeldbehebungen an Bankomaten in der Euro-Zone. Auch bei den Postgebühren sollte sich da bald einmal etwas tun. Denn mit welcher Begründung kostet ein Paket von Hamburg bis München x Euros, aber von München bis Salzburg fast drei mal so viel?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen