USB-Sticks bald mit eigener Arbeitsumgebung

Hardware Jahrelang fehlte eine wirkliche Alternative zur 3,5"-Diskette. Zip-Drives oder 120 MB-Disketten konnten sich nie wirklich durchsetzen, CDRWs waren zu unpraktisch. Erst USB-Sticks schafften die Wachablösung - und können demnächst noch viel mehr. Kingston Technology, SanDisk und M-Systems kündigten auf der Technologiemesse Demofall USB-Sticks an, die unter Windows XP eine eigenständige Arbeitsumgebung zur Verfügung stellen. Die nach der so genannten U3-Spezifikation arbeitenden Flash-Datenspeicher starten diese nach der Eingabe eines Passwortes.

Beendet wird das komplette System durch einfaches Abziehen des Speichersticks. Allerdings gibt es bisher erst wenige Anwendungen, die U3-kompatibel sind, unter anderem McAffee Antivirus, Mozilla Thunderbird und Migo von PowerHouse Technologies. Die ersten Sticks sollen Mitte Oktober in Größen von bis zu zwei Gigabyte zu den bisher üblichen Preisen verfügbar sein.

Quelle: heise.de

Homepage der U3-Spezifikation www.u3.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden