Neues Fritz Labor-Update: AVM verbessert Streamingverbindungen

Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 Bildquelle: AVM
Der Berliner Router-Hersteller AVM hat ein Update für die Labor-Version von FritzOS 6.98 veröffentlicht. Das neue experimen­telle Update steht für die beliebten FritzBox-Wlan-Router 7490 und 7590 zur Verfügung und bringt vorrangig Fehlerbehebungen.
Die Fritz-Labor-Versionen bieten in einem Beta-Programm neue Optionen, Verbesserungen und Änderungen allgemein, die in der Form noch nicht in das normale OS für die Router des Unternehmens eingebunden sind. Die neue Aktualisierung bringt eine Reihe von Änderungen für die experimentelle FritzOS-Version 6.98 und behebt zudem noch einige Probleme, die Nutzer mit Rufumleitungen, mit der Wahl von Frequenzbändern sowie mit Huawei-Sticks hatten. Zudem hat AVM an der Stabilität von Streamingverbindungen gearbeitet - was sicherlich eine Reihe von Nutzern freuen dürfte. Ansonsten gibt es keine wesentlichen Neuerungen.
Nach dem Update sollten die Router folgende neue Versionsnummer anzeigen: Für die FritzBox 7490 Version 06.98-51497 und für die 7590 Version 06.98-51498.

Weitere Verbesserungen in FritzOS 6.98-51498

    Internet:
  • Verbesserung - Stabilität von Streamingverbindungen
  • Änderung - Änderungsnotiz (per Mail) bei Aktivierung der Zertifikatssignierung durch letsencrypt.org
  • Telefonie:
  • Behoben - Detailkorrekturen in der Konfiguration von Rufumleitungen
  • Behoben - Neu hinzugefügte Rufsperren für eingehende Rufnummern nach Reboot verschwunden
  • Behoben - Stammnummer beim Telekom SIP-Trunk wird nicht gekürzt bei Durchwahllängen >1
  • USB:
  • Behoben - AB-Nachrichten sowie Fax konnten nicht über fritz.nas abgerufen werden
  • USB/UMTS:
  • Behoben - Anzeige der Netzkennung statt des Anbieternamens
  • Behoben - Bei Huawei-Sticks kommt es teils nur zu einseitiger Sprachübertragung
  • Behoben - Bei Huawei-Sticks werden Ruftöne und Sprachdaten erst nach vollständigem Verbindungsaufbau übertragen
  • Behoben - Mobilfunksticks von Alcatel werden nicht korrekt erkannt
  • WLAN:
  • Behoben - Bei aktivem Autokanal wird nach Abschalten der Option "WLAN-Koexistenz aktiv (2,4-GHz-Frequenzband)" die korrekte Kanalbandbreite wiederhergestellt.
  • Verbesserung - Stabilität

  • Bei FritzOS 6.98-51497 zusätzlich:

    WLAN:
  • Verbesserung - Anzeige der WLAN-Standards 802.11k und 802.11v als "Signaleigenschaften" (bei Bandsteering)
  • Verbesserung - im 5GHz-Band wurden DFS-Wartezeiten optimiert

Das neue Labor-Update steht nun für die FritzBox 7490 und 7590 zur Verfügung. Wer eine ältere Laborversion, eine Beta oder das Standard FritzOS installiert hat, kann die Aktualisierung über "System / Update" erhalten. Genaueres zum Update-Prozess erläutert AVM auf der Sonderseite zu den Labor-Versionen. Die neue Fritz-Laborversion hat noch Beta-Status, kann also noch immer unvorhergesehene Probleme verursachen und sollte nur zu Test­zwecken zum Einsatz kommen.

Recover

AVM hat für die neue Aktualisierung zudem noch den Hinweis veröffentlicht, dass die Labor-Version nur mit dem Windows-Programm Recover auf die reguläre aktuelle FritzOS-Version zurück­gestellt werden kann. Das Update ist zudem wie gehabt nicht nutzbar für 7490-Editionen, die direkt vom Internetanbieter ausgeliefert wurden. Eine Ausnahme ist der 1&1 Homeserver.

Mesh in FritzOS Labor-Version: AVM weitet Geräte-Unterstützung aus Siehe auch:
Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 Router, Avm, Fritzbox, Fritz, FritzBox 7590 AVM
Mehr zum Thema: FritzBox
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Beliebte FritzBox-Downloads

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:20 Uhr Ulefone S8 ProUlefone S8 Pro
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
82,00
Blitzangebot-Preis
76,48
Ersparnis zu Amazon 15% oder 13,51

Tipp einsenden