Empire At War 2: Liste abgelehnter Star Wars-Spiele von EA wird länger

Star Wars, Star Wars Battlefront, Star Wars Battlefront II, Hoth Bildquelle: EA
Es gibt inzwischen so viele Star Wars-Spiele, dass es mitunter schwer fällt, den Überblick zu behalten. Doch in der Geschichte des Franchises gibt es so manche Perle, die eine kleine aber begeisterte Zielgruppe gehabt hat. Dazu kann man zweifellos das Echtzeitstrategiespiel Empire at War zählen.
Auf einen Nachfolger warten die Fans seit 2006 vergeblich und das obwohl das verantwortliche Entwicklerstudio Petroglyph Games Lust hätte und auch an Electronic Arts herangetreten ist. Doch die Besitzer der Spiele-Lizenz im Zusammenhang mit Star Wars lehnten ab, wie Petroglyph nun bei einer Ask Me Anything (AMA)-Session verriet (via GameStar).

Das auf Echtzeitstrategie spezialisierte Studio teilte bei dieser AMA-Session auf Reddit, die man anlässlich des neuen Spiels Forged Battalion abgehalten hat, mit, dass man mehrmals bei EA angeklopft hat. Man wollte wissen, ob der Publisher nicht vielleicht Interesse an einer Fortsetzung von Empire At War hätte.


Shooter und sonst nichts

Doch die Antwort war jedes Mal dieselbe: Nein, haben wir nicht. Ted Morris, Executive Producer bei Petroglyph, meinte, dass EA eben die Lizenz habe und dort ist man eben an wenigen, aber dafür aufwendigen Spielen interessiert. Für Nischentitel ist da kein Platz. Anders gesagt: "Sie stecken alle verfügbaren Ressourcen rein und wer keine Shooter mag, für den ist kein Platz", so Morris.

Petroglyph würde eigenen Aussagen nach gerne ein Real Time Strategy (RTS)-Spiel mit derselben hohen Qualität machen, so Morris, aber bisher hat sich EA nicht zurückgemeldet. Mit einem "Noch" in Klammer deutete er aber an, dass man die Hoffnung nicht verloren hat.

Allzu hoch sind die Chancen allerdings wohl nicht. Denn Echtzeitstrategie ist seit Jahren ein Genre, das über eine Nebenrolle am Spielemarkt nicht hinauskommt. Petroglyph ist mit dem abgelehnten Wunsch nach Empire At War 2 nicht alleine, denn vor kurzem ist Double Damage an EA herangetreten und wollte den Publisher für einen Weltraum-Shooter gewinnen, doch auch dort hatte man kein Glück. Star Wars, Star Wars Battlefront, Star Wars Battlefront II, Hoth Star Wars, Star Wars Battlefront, Star Wars Battlefront II, Hoth EA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:25 Uhr monitor 001monitor 001
Original Amazon-Preis
50,99
Im Preisvergleich ab
135,99
Blitzangebot-Preis
43,34
Ersparnis zu Amazon 15% oder 7,65
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden