Xiaomi Redmi 5 Leak: Alle Infos zum Spar-Smartphone mit 18:9-Display

Smartphone, Xiaomi, Xiaomi Redmi 5, Redmi 5 Bildquelle: China Telecom
Der chinesische Hersteller Xiaomi bereitet aktuell die Einführung einer ganzen Riege von neuen, günstigen Smartphones vor. Im Mittelpunkt steht dabei das Xiaomi Redmi 5, das die fünfte Generation der einst als absoluter "Preisbrecher" in den Markt gestarteten Serie darstellt. Jetzt sind umfangreiche Informationen und erste offizielle Bilder zu dem neuen Modell an die Öffentlichkeit gelangt, das mit einem 18:9-Display aufwartet.

Das Xiaomi Redmi 5 wird vermutlich am 10. Dezember 2017 erstmals offiziell der Öffentlichkeit präsentiert, doch der chinesische Netzbetreiber China Telecom veröffentlichte über ein Geräteportal schon jetzt sämtliche Details zu dem neuen Gerät. Mit einer auf 5,7 Zoll gewachsenen Bildschirmdiagonale und einem nun im 18:9-Format gehaltenen Display wird die Redmi-Serie in der 5. Generation nun wirklich "erwachsen", was sich allerdings auch im höheren Preis niederschlägt.

Xiaomi Redmi 5Xiaomi Redmi 5Xiaomi Redmi 5Xiaomi Redmi 5

Das Redmi 5 bekommt künftig ein neues IPS-Panel spendiert, das dem aktuellen Trend entsprechend im gestreckten Format daherkommt und mit 1440x720 Pixeln eine HD-Auflösung bietet. Die Front wird dadurch fast vollständig abgedeckt, so dass der Fingerabdruckleser hier auf der Rückseite verbaut wird. Das Gehäuse ist beim Redmi 5 in der normalen Version aus Kunststoff, es bleibt aber abzuwarten, ob Xiaomi auch noch eine Metallversion nachlegt, denn es soll auch noch ein Redmi 5 Plus geplant sein.
Xiaomi Redmi 5Oldschool: Das Redmi 5 hat einen Infrarot-Blaster... Xiaomi Redmi 5...aber auch nur einen MicroUSB-Port
Im Innern des Geräts steckt ein als MSM8953 Lite bezeichneter Octacore-SoC von Qualcomm, bei dem es sich um eine Variante des Snapdragon 625 handeln dürfte, die laut dem Datenblatt von China Telecom mit 1,8 Gigahertz etwas niedriger getaktet ist als die mit 2,02 Gigahertz arbeitende normale Version. Hinzu kommen vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB interner Flash-Speicher mit der Option auf Erweiterung per MicroSD-Kartenslot. Vermutlich wird es auch wieder abgespeckte Versionen mit weniger RAM und Flash-Speicher geben, zu denen aber noch keine Informationen vorliegen.

Bei den Kameras setzt Xiaomi beim Redmi 5 auf einen 12-Megapixel-Sensor auf der Rückseite, während vorn eine 5-MP-Cam zum Einsatz kommt. Konkrete Details zu den Fähigkeiten der Kameras stehen noch aus. Darüber hnaus gibt es wie üblich WLAN, Bluetooth und LTE, auf NFC muss man allerdings verzichten. Natürlich sind wieder zwei SIM-Kartenslots integriert. Xiaomi verpasst dem neuen Modell außerdem einen 3300mAh großen Akku, der per MicroUSB-Port mit Energie versorgt wird.

Das Redmi 5 ist 7,7 Millimeter dick und wiegt 157 Gramm. Als Betriebssystem kommt noch das "alte" Android 7.1.2 "Nougat" in Kombination mit der Xiaomi-eigenen MIUI-Oberfläche in der Version 8.5 zum Einsatz. Anders als viele andere Hersteller verbaut Xiaomi hier übrigens auch wieder einen Infrarot-Blaster. Bei den Farben hat der Kunde die Wahl zwischen Hellblau, Schwarz, Gold und Rosegold. Der Preis des Geräts wird in der Version mit vier GB RAM und 64 GB Speicher bei 1399 Yuan liegen, was umgerechnet knapp 180 Euro entspricht. Als Verfügbarkeitstermin nennt China Telecom den 10. Dezember 2017. Smartphone, Xiaomi, Xiaomi Redmi 5, Redmi 5 Smartphone, Xiaomi, Xiaomi Redmi 5, Redmi 5 China Telecom
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden