Nintendo Switch: Hacker führen Homebrew-Code auf der Konsole aus

Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo
Auch die aktuellste Konsole des japanischen Unternehmens Nintendo bringt einige Schwachstellen mit sich. Einigen Hackern ist es jetzt gelungen, mit einem Exploit und einer bestimmten Firmware eigenen Code auf dem Gerät auszuführen. Dennoch konnte die Switch bislang noch nicht vollständig geknackt werden.
Einer eigenen Aussage zufolge hat der Hacker Cody Brocious die Nintendo Switch erfolgreich angegriffen, sodass eine Homebrew-Anwendung ausgeführt werden konnte. Bei Homebrew handelt es sich um sämtliche Software, die nicht vom Hersteller selbst, sondern von Hackern zur Verwendung auf der Konsole bereitgestellt wurde. Derzeit lässt sich der Exploit jedoch nur mit der Firmware-Version 3.0.0. der Konsole verwenden. Somit ist das Spielen von aktuellen Titeln wie "Super Mario Odyssey" nicht möglich.

Dem Hacker ist es mit einem Trick gelungen, die benötigte Firmware-Version auf seiner Konsole zu installieren. Auf der Gamecard des Spiels "Pokken Tournament DX" wird die Software direkt mitgeliefert. Ein Downgrade von aktuelleren Versionen funktioniert hingegen nicht. Im Anschluss konnte Cody Brocious mit dem PegaSwitch-Toolkit seinen Code auf Benutzerebene ausführen. Hiermit kann der Nutzer eigene Programme starten.


Konsole nicht vollständig geknackt

Obwohl der Hacker eigenen Code auf der Konsole ausführen konnte, ist er hierbei nicht bis zur Kernel-Ebene der Nintendo Switch vorgedrungen. Erst ab diesem Punkt kann der Handheld-Hybride als komplett geknackt bezeichnet werden. Mit den entsprechenden Rechten können alle beliebigen Programme auf der Konsole gestartet werden. Der Hacker Plutoo hat bereits vor einigen Wochen berichtet, dass er angeblich Code auf Kernel-Ebene ausführen kann. Weitere Informationen hierzu hat er jedoch nicht veröffentlicht.

Für Nintendo stellen die Möglichkeiten zum Hacken der Konsole ein großes Problem dar. Auf älteren Konsolen wie zum Beispiel dem 3DS und der WiiU war es möglich, Raubkopien von geschützten Spielen anzufertigen und kopierte Software aus dem Internet zu installieren. Daher wird mit Firmware-Updates fortlaufend dafür gesorgt, eine Vielzahl von gefundenen Schwachstellen zu schließen. Der Nutzer kann mit veralteten Software-Versionen unter anderem nicht mehr an Online-Partien teilnehmen.

Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Nintendo
Mehr zum Thema: Nintendo Switch
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr [Upgrade]Simpeak 30W 4-Port USB Schreibtisch Ladegerät zum Einbau in Kabeldurchführungen in Schreibtischen[Upgrade]Simpeak 30W 4-Port USB Schreibtisch Ladegerät zum Einbau in Kabeldurchführungen in Schreibtischen
Original Amazon-Preis
25,99
Im Preisvergleich ab
25,99
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 23% oder 6,01
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden