The Witcher 3: Diese Verbesserungen bringt das Next-Gen-Update

Zwar gilt The Witcher 3: Wild Hunt für viele als das beste Action-Rollenspiel aller Zeiten, jedoch ist der erstmals 2015 veröffentlichte Titel aus heutiger Sicht auch schon ein wenig angestaubt. Aus diesem Grund spendiert das Studio CD Projekt RED dem Hexer im Dezember ein kostenloses Next-Gen-Update, das neben einer schöneren Grafik noch viele weitere Verbesserungen mitbringt.
The Witcher 3: Wild HuntThe Witcher 3 ... The Witcher 3: Wild Hunt... erstahlt schon bald ... The Witcher 3: Wild Hunt... im neuen Glanz

The Witcher 3 - schöner dank Raytracing und Co.

Das bereits vor einer ganzen Weile angekündigte Next-Gen-Update für The Witcher 3 erscheint am 14. Dezember 2022, und zwar kostenlos für alle Besitzer des Spiels auf PC oder Konsole. Dieses bringt zunächst eine verbesserte Grafik, welche wir nun zum ersten Mal im nun veröffentlichten Trailer sehen können. Hervorzuheben ist hier zunächst die Unterstützung von Raytracing, zudem gibt es neue 4K-Texturen und -Charaktermodelle. Auf dem PC werden Nvidia DLSS und AMD FSR 2 geboten, ein neuer Grafikmodus "Ultra Plus" soll die Spielwelt noch schöner machen, setzt aber entsprechende mächtige Hardware voraus.

Konsolenspieler können durch das Update zusätzlich zwischen einem Performance-Modus mit 60 FPS und einem Qualitätsmodus mit 30 FPS wählen. Auf der PlayStation 5 werden haptisches Feedback und die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers unterstützt.

Fotomodus, Schnellzaubern, Netflix-Quest & mehr

Ein neuer Fotomodus soll dabei helfen, die Welt des Hexers künftig deutlich komfortabler in Bildern festzuhalten. Wer Geralt während seines Abenteuers noch näherkommen möchte, kann dies mit einer alternativen Kameraperspektive tun. Ebenfalls optional ist ein Schnellzaubern-Feature, welches das alte Ringmenü ersetzt. Neu sind etwa auch ein Filter für die Karte, Cloud-Saves und Cross-Progression. Fans der Witcher-Serie von Netflix dürfen sich zudem über eine brandneue Quest freuen, zum Inhalt hat CD Projekt bisher aber noch nicht allzu viel verraten. In einer neuen Ausgabe von REDstreams gibt es aber erste Ausschnitte zu sehen. Außerdem spricht das Team noch einmal ausführlicher über alle Inhalte des Next-Gen-Updates.
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich habe den Titel mal an- aber nie durchgespielt. Das wird mein Winter Spiel 2022 für schlechtes Wetter.
 
@Matico: Dann hast du wirklich etwas verpasst. Habe es aber auch erst viel später entdeckt und damals erst im xbox gamepass (2019?) damit begonnen es zu spielen. Danach hat es mir so gefallen, dass ich es mir gekauft habe (war Jänner 2020).

Jetzt werd ich es mal wieder spielen, sobald das next gen update draussen ist :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen