Sennheiser GSP 670 - Kabelloses Gaming-Headset ausgepackt

Kopfhörer, tblt, Unboxing, Tim To, Sennheiser, Sennheiser GSP 670, GSP 670 Kopfhörer, tblt, Unboxing, Tim To, Sennheiser, Sennheiser GSP 670, GSP 670
Auf der Computex hatte Sennheiser in diesem Jahr seine ersten kabellosen Gaming-Kopfhörer vorgestellt. Kompatibel ist der Sennheiser GSP 670 mit dem PC und Sonys PlayStation 4, wobei eine von Sennheiser entwickelte Wireless-Verbindung dank geringer Latenzen für den idealen Sound beim Spielen sorgen soll. Ein Mikrofon für die schnelle Kommunikation im Multiplayer darf dabei natürlich ebenfalls nicht fehlen. Unser Kollege Tim To hat die neuen Kopfhörer ausgepackt. Mehr von Tim: TBLT.de Tim To auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der preis...nc
 
@mTw|krafti: und vorallem die mic-quali die aktuell noch unterste Schublade ist. Das kann ich grade bei Sennheiser NICHT verstehen.
 
@mTw|krafti: Es steht GAMING dran, das muss so viel kosten!
 
Warum wird bei den Test´s gerade so vergleichsweise teurer Hardware nicht auch die Langzeithaltbarkeit berücksichtigt ? - Sind die Ohrpolster austauschbar, oder kann man den Akku einfach tauschen, wenn der mal verschlissen ist ? Selbst beim QC35/II geht das, wenn auch recht vergleichsweise aufwändig mit Löten etc.
 
Ich habe mir das GSP 670 für meine PS4 gekauft und bin von dem Kopfhörer sehr enttäuscht.

Funktionen wie z.B. Audio-Profile, Mikrofoneinstellung, 7.1-Sourround-Sound können nur über die Sennheiser PC-Software eingestellt und genutzt werden. Für die PS4 gibt es diese Software nicht und somit fehlen diese Funktionen. An der PS4 ist das GSP 670 lediglich ein ca. 350 Euro teurer Stereo-Kopfhörer ohne weitere Funktionen.

Die Ohrpolster sind ok, der Kopfbügel drückt allerdings schon nach kurzer Zeit. Hier ist die Polsterung zu schmal und die Kante vom Kopfbügel liegt direkt am Kopf an. Zudem kommt es immer wieder zu kurzen Aussetzern im Sound. Ich sitze keine 3 Meter von der PS4 entfernt. Reichweite ist anders.

Das Mikrofon überzeugt nicht. Hört sich nach Blechbüchse an. Auch hier wurde mal wieder der Frequenzgang eingeschränkt, vermutlich um Bandbreite bei der schnurlosen Übertragung zu sparen. Warum man da mit der Technik im Jahr 2019 noch nicht weiter ist, ist mir ein Rätsel.

Da das GSP 670 für die PS4 beworben wird aber nicht wie erwartet funktioniert (fehlende Software) habe ich es wieder zurückgeschickt und den Kaufpreis erstattet bekommen.
 
@Simlock: Das Mic ist besch*ssen, war in den Tests aber auch zu hören.

"Funktionen wie z.B. Audio-Profile, Mikrofoneinstellung, 7.1-Sourround-Sound können nur über die Sennheiser PC-Software eingestellt und genutzt werden." Das war vorher bekannt, da diese funktionen via der USB-Soundkarte und Treiber erzeugt werden. War bei den alten Sennheiser-Headsets ebenfalls so, welche eine USB-Karte hatten.

Und ja das ist doof von Sennheiser.
 
Sorry ich verstehe den Artikel nicht richtig .. Wenn sie schreiben "kabellos" wie funktioniert dann die Verbindung ? Zb Bluetooth oder ?? Dankeschön für jeden Tipp !
 
@markuswin: "eine von Sennheiser entwickelte Wireless-Verbindung" (2,4 GHz, USB-Dongle) - zudem gibt es aber auch Bluetooth 5.0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen