Zuletzt Online vor 2 Tagen

sky-yoshi

Mitglied seit 19 Jahren

Kommentare

  • 368

    Kommentare
    geschrieben
  • 208

    Antworten
    erhalten
  • 345

    Likes
    erhalten
  • 29.01.24
  • 08:42
  • Artikel

Jeremy Clarkson über das The Grand Tour-Ende: "Bin unfit, fett und alt"

@Nero FX: Macht Hammond nicht mit "Drivetribe" alleine weiter?

  • 07.08.23
  • 09:46
  • Artikel

The Witcher-Produzent: Simple Handlung ist für junge Amerikaner nötig

@Shavanna: Das ist auf jeden Fall positiv, wenn diese Themen sich inzwischen auch im Unterricht wiederfinden. Und ich gebe dir 100% Recht, wenn EIGENTLICH das Elternhaus für solche Themen verantwortlich sein sollte. Aber leider ist die Realität eine andere. Und da bevorzuge ich dann doch eher pragmatische Lösungen als "nur" Dienst nach Vorschrift. Bitte nicht persönlich nehmen, aber wie überall gibt es Lehrer die haben einen Beruf und es gibt Lehrer, für die ist es Berufung. Ich muss aber auf jeden Fall anerkennen, dass heutige Lehrpläne vermutlich wenig Spiel für individuelle Unterrichtseinheiten lassen. Aber gerade die Gefahren oder zumindest der Leichtsinn im Umgang mit neuen Medien ist zu wichtig, als dass das nebenher laufen sollte.

Ganz ehrlich, ich möchte heute kein Lehrer sein und ich bin, rückblickend betrachtet, auch echt dankbar, dass es zu meiner Schulzeit nur gammelige Nokia-Featurephones mit grottenschlechter Kamera und ohne Internet gab.

Ich wüsste aber auch nicht, wie man das Dilemma mit der Medienkompetenz lösen sollte, da bin ich ganz ehrlich. Ein Extra-Fach dafür ist sicherlich gut gemeint, aber ganz sicher nicht das Allheilmittel. Im Politikunterricht ist es sicher nicht die schlechteste Idee, das zu behandeln. Erscheint mir im Rahmen der Möglichkeiten auch als einziges umsetzbar aktuell. Aber jeden Lehrenden kann ich nur bitten, das Thema so oft es geht im Unterricht zu behandeln. :)

  • 07.08.23
  • 08:32
  • Artikel

The Witcher-Produzent: Simple Handlung ist für junge Amerikaner nötig

@Shavanna: Wie gesagt, ich kann's an der Stelle nur vom "Hörensagen" wiedergeben. Einigen wir uns darauf, dass die Schule sich auf sowas vorbereiten muss und das leider nicht überall gleich gut gemacht wird.

Medienkompetenz heißt für mich weniger das Nutzen an sich. Klar sollte man die Basics für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationen im Griff haben. Aber selbst dort sehe ich schon Defizite bei den Lehrenden. Und das ist leider keine Generationenfrage sondern auch (oder gerade?) jüngere Lehrer:innen glänzen da eher weniger mit Kompetenz. Mir geht es eher darum, sich kritisch mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Vor 10 oder 15 Jahren war es die Diskussion um Inhalte der Wikipedia, heute ist es KI. Was mir gänzlich fehlt ist eine Sensibilisierung für Inhalte. Vieles wird einfach für bare Münze genommen, steht ja im Internet bzw hat der Typ im Youtube-Video ja erzählt. Oder Cybermobbing und Sexting (bzw die Gefahren dessen) usw gehört als Einheit in den Unterricht. Für was die Kids ihre Smartphones nutzen können, da kommen sie meist ganz schnell von alleine drauf. Aber die "Kehrseite der Medaille", wenn man so will, gehört in die Schule. Von den Eltern ist dazu meist nichts zu erwarten, also bleibt nur die Schule übrig, wenigstens in einigen wenigen Unterrichtsstunden diese Themen anzureißen.

  • 04.08.23
  • 11:02
  • Artikel

The Witcher-Produzent: Simple Handlung ist für junge Amerikaner nötig

@Shavanna: "Wenn ein Schüler aus einem anderen Land in eine Klasse kommt, dann hat er bereits in der Regel eine Sprachlernklasse besucht, so dass er einigermaßen deutsch sprechen kann." Das ist vielleicht die Theorie, die Realität ist es definitiv nicht. Habe einen guten Freund an einer Gesamtschule in NRW und der hat, ich meine in der Mittelstufe, zwei Hand voll geflüchteter Kinder aus verschiedenen Staaten vor die Nase gesetzt bekommen. Von denen sprach niemand deutsch. Aber du musst dich als Lehrer dann darum kümmern, kannst den Rest aber nicht vernachlässigen. Der Spagat ist nicht schaffbar. Die Qualität des Unterrichts leidet.
Bitte nicht falsch verstehen, den geflüchteten Kids ist da kein Vorwurf zu machen. Die Rahmenbedingungen sind aber einfach sch*iße, und die steckt die jeweilige Landesregierung.
Mein Abi war 2007, unsere Schule in NDS war (und ist) das einzige Gymnasium in der Stadt. Die Ausstattung war unter aller Sau, die jungen Lehrer trieften vor Demotivation, die alten Hasen haben versucht, das beste daraus zu machen. Und diese Probleme sind in den letzten 15+ Jahren nicht besser geworden. Solange man Bildung so gegen die Wand fährt, darf man sich am Ende nicht wundern, wenn nichts gescheites dabei herauskommt. Die ach so geliebte "Medienkompetenz", nach der alle schreien, ist mein Lieblingsbeispiel für Totalversagen. Wer von den Lehrern kann denn da selbstsicher behaupten, er/sie könne das vermitteln? Selbst dem jungen Kollegium ist da NICHTS zuzutrauen. Ich verstehe inzwischen Eltern, die ihre Kinder auf Privatschulen schicken, immer besser. Nur weil sie privat sind, sind sie nicht automatisch besser, aber die Eltern haben wenigstens eine Chance, gegen Missstände (welcher Art auch immer) vorgehen zu können, denn am Ende des Tages geht's um's Geld. Eigentlich ekelhaft, aber auch (ein Teil der) Realität.

  • 04.08.23
  • 10:29
  • Artikel
  • +2

The Witcher-Produzent: Simple Handlung ist für junge Amerikaner nötig

@DON666: WTF?! Mehr fällt mir dazu nicht ein. Wenn es so weit gekommen ist, dann ist Hopfen und Malz tatsächlich schon verloren.

  • 12.07.23
  • 13:48
  • Artikel

PFAS & Co.: EU knickt bei gefährlichen Chemikalien vor der Industrie ein

Belgien... War da nicht was, dass 3M bei Antwerpen ewig giftige Abwässer in den Fluss geleitet und am Ende (zum Glück) dafür richtig auf den Sack bekommen hat? Da hat die belgische Regierung ja richtig was gelernt. Oder ist das die "Wiedergutmachung" für 3M? Hilfe, wie korrupt ist das System eigentlich...

  • 21.06.23
  • 15:52
  • Artikel

Telekom-Upgrade: Congstar öffnet 5G-Netz für alle Allnet-Flat-Kunden

@Revier-Engel: Die Frage stelle ich mir auch. Mit 5€ Aufpreis ist man dann auch nicht mehr weit weg von den originalen Telekom-Prepaid-Tarifen. Und da dann auch ohne Geschwindigkeitsbeschränkung.

  • 21.12.20
  • 10:18
  • Artikel

Windows 10: Version 21H1 ist fertig - bis April nur noch Bugfixes

Irgendwie erscheint mir die Quelle nicht schlüssig... Müsste 21H1 nicht Build 20779 o.ä. sein? 19043 höre und sehe ich zum ersten Mal... Hieß es nicht außerdem, dass H1 immer ein größeres Update ist und H2 dann einfach nur "gepatcht" wird?

  • 15.09.20
  • 11:44
  • Artikel
  • +1-1

Komplexer Betrug statt LKW-Hersteller: Schwere Vorwürfe gegen Nikola

@Stylos: Gott, wie einfallsreich, danke... *gähn* Für alle Anderen:

https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/zoff-um-truck-start-up-nikola-partner-wollen-weiter-an-wasserstoff-truck-arbeiten/26185696.html

Wobei Bosch eigentlich auch nichts sagt, außer, dass man weiterhin vorhabe, mit Nikola zusammenzuarbeiten.

  • 15.09.20
  • 09:44
  • Artikel
  • +1-1

Komplexer Betrug statt LKW-Hersteller: Schwere Vorwürfe gegen Nikola

@Stylos: Link?

Mehr anzeigen

Entdecke deine Nachbarn