Resident Evil 7: Horror-Spiel wird auch komplett in VR spielbar sein

Sony, PlayStation 4, Playstation, E3, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, E3 2016, Resident Evil, PlayStation VR, Resident Evil 7 Sony, PlayStation 4, Playstation, E3, PS4, Sony PlayStation 4, Sony PS4, E3 2016, Resident Evil, PlayStation VR, Resident Evil 7
Resident Evil ist ein absoluter Klassiker des Horror-Genres, man kann der Reihe aber sicherlich attestieren, dass sie an gewissen Ermüdungserscheinungen zu leiden hat. Doch mit dem siebenten Teil, der den Untertitel Biohazard trägt, könnte eine Reanimierung des Horror-Spiels gelingen - auch weil Resident Evil 7 komplett in VR spielbar sein wird.

Resident Evil, Capcoms erstmals im Jahr 1996 erschienenes Horror-Spiel, ist die Grand Dame des Genres. Auf der Sony-Pressekonferenz wurde der siebente Teil Biohazard vorgestellt und dieser Name ist wohl nicht ganz zufällig gewählt worden, denn so heißt das Spiel in Japan.

In Sachen Technik will Resident Evil 7 aber natürlich nach vorne blicken, denn das Spiel wird in First-Person-Ansicht bzw. Virtual Reality nutzbar sein. Die (Teil-)Abkehr von der traditionellen Third-Person-Perspektive mag zwar für den einen oder anderen Fan eine Art Sakrileg darstellen, aber das könnte oder dürfte auch eine längst überfällige Frischzellenkur darstellen.

Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7Resident Evil 7

Wie sich RE7 per PlayStation VR spielt, kann man noch nicht sagen, das grundsätzliche Spielgefühl kann man aber bereits ausprobieren: Denn Mitglieder von Sonys PlayStation Plus können ab sofort eine Resident Evil 7: Beginning Hour genannte Demo-Version anspielen, diese gibt einen ersten Vorgeschmack auf das am 24. Januar 2017 erscheinende Game.

VR nur auf PlayStation 4?

RE7 ist nicht PlayStation 4-exklusiv, sondern wird auch für Xbox One und PC verfügbar sein, es gibt für Besitzer der Sony-Konsole auch keine zeitliche Exklusivität. Nicht klar ist, ob der VR-Modus nur für die PS4 verfügbar sein wird oder ob auch PC-Spieler auf Oculus Rift und/oder HTC Vive zum Zuge kommen werden.

Ob es tatsächlich gelingen kann, Resident Evil zu reanimieren, wird sich erst zeigen, die Atmosphäre im Trailer ist zweifellos dicht. Er hat aber einige Klischee-Elemente, die in jedem x-beliebigen Horrorspiel vorkommen, die zerbrochene Puppe ist da nur ein Beispiel.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn es für die HTC Vive kommt bin ich dabei!
Wobei das hart wird in VR... man denkt ja wirklich das wäre echt... :)
 
Also das sieht doch endlich mal wieder nach einem Horror Spiel aus.. Bin gespannt. Und hoffentlich nicht nur für die vr von Sony.. Das wäre eine Schande.
 
Schön das man sich auf die Wurzeln besinnt...!
Bin gespannt... aber wenn das auch die Gameplaygrafik ist, bin ich jetzt schon enttäuscht... :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!