HoloLens trifft Portal und das Ergebnis sprengt Grenzen der Realität

Microsoft, Augmented Reality, Augmented-Reality, HoloLens, Microsoft HoloLens, Portal, Windows Holographic, Hologramm Microsoft, Augmented Reality, Augmented-Reality, HoloLens, Microsoft HoloLens, Portal, Windows Holographic, Hologramm
Der Valve-Titel Portal ist im Grunde zwar ziemlich simpel, das Spiel selbst ist aber faszinierend wie kaum ein anderes. Dabei kann man durchaus auf den Gedanken kommen, wie es wäre, in der realen Welt derartige Portale zu öffnen. Genau das hat ein Entwickler nun gemacht und zwar mit Hilfe von HoloLens, des Mixed-Reality-Headsets von Microsoft.

Faszinierendes Spielkonzept

Portal ist eines der Spiele, die man zwar recht schnell beschreiben kann, die Faszination sich dadurch aber kaum oder nur unzureichend wiedergeben lässt. Denn in Portal werden zwei unterschiedliche "Löcher" in Wänden und Decken geöffnet, eines ist der Eingang und das andere der Ausgang. Auf dieser Basis müssen diverse Rätsel im dreidimensionalen Raum gelöst werden, denn man muss Gegenstände in diese Portale werfen oder selbst durchgehen bzw. hineinspringen.

Letzteres ist in der HoloLens-Version von Portal natürlich nicht möglich, da man sich in der realen Welt nicht durch diese Portale "beamen" kann. Dennoch fasziniert das von Entwickler KennyW erstellte Spiel, da man virtuelle Objekte wie einen Portal-Würfel durch beispielsweise die eigene Wohnung oder auch der Straße werfen kann.

Machbarkeitsnachweis

Wobei man eigentlich nicht von einem echten Game sprechen kann, da es sich derzeit noch um ein so genanntes "Proof-of-Concept" handelt, also einen Machbarkeitsnachweis, den man auch schlicht als Demo bezeichnen kann. Man kann also derzeit mit dem HoloLens-Portal die eigene Umgebung zum Aperture Science-Spielplatz machen.

Der Entwickler hat die HoloLens-Version von Portal als Hobbyprojekt in seiner Freizeit erstellt, gegenüber The Next Web sagte KennyW, dass er die Portal-Mechanik auf verhältnismäßig simple Art und Weise mit Hilfe der Entwickler-freundlichen Unity-Engine nachgebaut hat.

Siehe auch: HoloLens auf unserem Kopf - Microsoft schafft beachtliche neue Welten

Microsoft HoloLens Development Edition
im Microsoft Store vorbestellen
Microsoft HoloLens Commercial Suite
im Microsoft Store vorbestellen
Dieses Video empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wahnsinn....
 
Ich hoffe die Industrie kriegt die Sache mit der Motion Sickness hin bei VR. Das hier ist zwar eine coole Sache, aber es ist nunmal auch limitiert, dadurch dass es echte Wände sind. Man kann nicht durch die Portale laufen.
Ein Portal VR ohne Motion Sickness wäre unbeschreiblich
 
@Wuusah: Ich denke mal das gibt es nur mit Geräten wie dem NerfGear aus dem Anime Sword Art Online oder halt wie in Matrix wo man richtig in eine VR gesaugt wird. Solange man mitbekommt das man faul im Schreibtischstuhl sitzt wärend einzig den Augen vorgegauckelt wird das man gerade einen Wolkenkratzer mit Fallschirm runterspringt wird es immer probleme geben...
 
@Wuusah: Bei HoloLens kommt es nicht zu Motion Sickness.

Edit: natürlich bezogen auf Mixed Reality. VR wird das Problem immer haben, solange man den Körper nicht synchron zum Bild bewegt und selbst dann werden empfindliche Menschen immer noch das Fokus-Problem der Augen bemerken.
 
@Wuusah: Hier wird immer so getan als ob jeder dieses Motions Sickness hat. In meinem Freundeskreis kenne ich keinen der davon betroffen ist.
 
@JacksBauer: Ich lese hier auf Winfuture immer von allen, dass sie bei 3D Kopfschmerzen haben und bei VR schlecht werden. Bisschen anfällig wir techis ^^
 
@wertzuiop123: Am besten noch zahlreiche Allergien und eine Sehschwäche, dann ist das Klischee perfekt...
 
@Wuusah: Gibt's doch schon! ist bei Steam kostenlos erhältlich unter dem Name "Portal Stories: VR". Habe da keine Motion Sickness mit meiner HTC Vive. Ist klasse das Spiel :)
 
sprengt Grenzen der Realität...in der Virtualität ;)
 
Wie funktioniert da die Physik? Das der Würfel z.B. AUF dem realen Tisch liegen bleibt?
 
@Zumsl: Über die Kombination aus Unity und der darin enthaltenen Physik-Engine und der Tatsache, dass HoloLens die Geometrie des Raums erkennt.
 
@Zumsl: Ja. Hololens misst die umgebung dreidimensional aus. Holo Objekte wissen wo der boden/tisch/stuhl hindernisse sind.
 
AR und allgemein Hologramme sind die Zukunft. Nicht VR.VR gibt es schon ewig und es wird das gleiche Schicksal wie 3D (TV) ereilen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen