HoloLens ist nun europaweit verfügbar und kommt als "Helmversion"

Microsoft, VR, Augmented Reality, Augmented-Reality, HoloLens, Datenbrille, VR-Brille, Microsoft HoloLens, Windows Holographic, Hologramm, AR-Brille, Windows Mixed Reality Microsoft, VR, Augmented Reality, Augmented-Reality, HoloLens, Datenbrille, VR-Brille, Microsoft HoloLens, Windows Holographic, Hologramm, AR-Brille, Windows Mixed Reality
Microsofts Mixed-Reality-Headset HoloLens ist mittlerweile seit Jahren auf dem Markt, allerdings war es noch nicht überall regulär erhältlich. In Europa konnte man es bisher in einer Handvoll an Ländern bekommen, nun hat Microsoft die flächendeckende Verfügbarkeit auf dem Kontinent angekündigt, darunter auch in Österreich und der Schweiz.

Microsofts HoloLens ist seit Anfang des Vorjahres offiziell verfügbar, allerdings hat sich Microsoft zu einer Markteinführung entschieden, die man als langfristig gestaffelt bezeichnen kann. Denn nach dem Start in der Heimat folgten vor rund einem Jahr weitere Märkte, darunter Deutschland. Ein Jahr danach kommen 29 neue Länder dazu, im Prinzip wird nun ganz Europa abgedeckt.
Microsoft HoloLens Microsoft HoloLens Microsoft HoloLens
Das Redmonder Unternehmen hat das auf der Microsoft-Konferenz Future Decoded in London sowie in einem Blogbeitrag bekannt gegeben. Dazu passend gibt es auch ein Video, in dem sprechen Microsoft-Mitarbeiter und -Partner über die Vision, die man für HoloLens verfolgt.

Denn mittlerweile ist klar, dass HoloLens kein Gerät für den Massenmarkt ist. Das ist auch der Fokus dieses Videos, denn Microsoft erläutert hier, wie HoloLens und Mixed Reality den Arbeitsplatz der Zukunft oder besser gesagt der modernen Gegenwart prägen. Denn dank dieser Technologie kann man quasi auf Knopfdruck ändern, wen man trifft und wo, dazu sind inhaltlich keine Grenzen gesetzt und das funktioniert alles innerhalb von Sekunden.

HoloLens trifft Schutzhelm

Das ist auch einer der Hintergründe der Ankündigung einer Helm-Fassung des Headsets, hier werden Kopfschutz und Mixed-Reality verschmelzen. Denn Microsofts Vision für HoloLens sieht vor, dass die Technik auch in Fabriken und auf Baustellen zum Einsatz kommt.

Auch der Funktionsumfang wird immer mehr in Richtung Arbeitsplatz erweitert, so kommen etwa Skype-Gespräche und die Unterstützung von Microsoft Teams dazu. Am Preis hingegen ändert sich nichts, auch das ist ein Hinweis darauf, dass der Endkunde nicht im Mittelpunkt der Microsoft-Bemühungen steht.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kinect 2.0.
Mal sehen wie lange es braucht, bis es eingestellt wird oder hat jemand irgendwelche Einsatzgebiete für sowas?
Läuft ja auch nur mit Windows Apps und ist somit (künstlich) noch mehr beschnitten.
Dann kann man sich den Helm aufsetzen um die Wetter App an der Wand zu sehen oder eine von Entwickler XY inoffizielle Instagram App an der Wand anzeigen lassen. Der Wahnsinn.

Eine weitere Totgeburt. Schade um das gute Geld. Hätte man mal lieber nicht so viele Leute entlassen und dafür das hier direkt eingestellt. Bei den Leuten wäre das Geld besser aufgehoben gewesen.
 
@bestermann69: http://winfuture.mobi/video/17452
http://winfuture.mobi/video/15366
http://www.computerwelt.at/news/hardware/peripherie/detail/artikel/116137-microsoft-hololens-ar-brille-im-profi-einsatz/
https://www.volvocars.com/at/volvo/unsere-innovationen/hololens

Nur ein paar Beispiele. Hololense ist größer Gedacht,als dein kleingeistiger und offensichtlich technisch unbedarfter Kommentar. Hololense ist ein Projekt, eine Technologie, kein Gerät.
 
@darius_: War klar das sowas kommt. Ich habe von Heimanwendern gesprochen.

Aber trotzdem:
Ist das sowas wie bei BMW damals, wo Microsoft ordentlich Geld reingesteckt hat, damit BMW auf Windows Phones umsteigt und die Mitarbeiter zur Nutzung zwingt? Was waren die alle froh, als sie diese Geräte endlich los waren.

Welcher Entwickler, oder was auch immer sonst, egal in welchem Bereich, arbeitet bitte mit einer Windows App????

Lächerlich
 
@bestermann69: Muss alles immer für Heimanwender sein?
Und was genau geht denn mit einer Windows App nicht, was mit anderen Programmen geht?
 
@glurak15: Zeig mir eine Windows App, von den wenigen die es gibt und von den noch weniger guten die es gibt, die den selben Funktionsumfang hat, wie die normale x86/x64 Version
 
@bestermann69: wie im Artikel steht und auch sonst oftmals erwähnt ist das Gerät für Unternehmen gedacht.
Die bestellen üblicherweise eine Software bei einem Unternehmen, was dann auch nicht im Store landet. Zumal ich bezweifle, dass sie den Kauf einer Hololens anhand der Facebook oder Instagramm App in Frage stellen
 
@glurak15: Heißt also, du kannst mir keine App nennen?
 
@bestermann69: Einfach, Unigram verglichen mit Telegram Desktop, Token2Shell verglichen mit irgendeinem anderen SSH client.
 
@bestermann69: In den x86 Anwendungen stecken teils Jahrelange Entwicklung, die wandern 1:1 in den Store, denn sowas setzt man nunmal nicht mal auf die schnelle als UWA um da der Aufwand enorm wäre.

UWA laufen auf den Brillen aber für derartige/kommende Geräte muss die Software natürlich erstmal entwicklet werden um dessen Fähigkeiten nutzen zu können, das ergibt ganz neue Möglichkeiten die man jetzt noch garnicht alle vorhersehen kann.
 
@bestermann69: Hololense ist Technologie. Kein einzelnes Produkt. Das ist dein Denkfehler.
 
@darius_: Nein. Kinect war auch eine Technologie und kein einzelnes Produkt.
Du redest es dir schön, mit Denkfehler hat das nichts zu tun.
 
@bestermann69: Kinect/Technologie aus diesem Forschungszweig existiert weiter in Hololense. an deinen Kommentaren erkennt man sofort deine Unwissenheit und beschränktes Denken in Bezug auf technologische Entwicklung.
 
@darius_: Selbiges wurde damals bei Kinect gesagt und nun wird es doch eingestellt. Habe gesagt es ist für nichts zu gebrauchen und das es früher oder später eingestampft wird, genau wie ich es bei Windows Phones gesagt habe. Es wurde gesagt "aber aber denk doch mal an die Industrie, da wird es mega ankommen" zusätzlich wurde ich dafür ausgelacht und das ich angeblich keine Ahnung habe, nun sieht man ja wer Recht hatte und hier wird es genau so sein. Nur weil nun ein Teil von Kinect hier mit drin ist, heißt es nicht das es automatisch ein Erfolg wird. lol
 
@bestermann69: Die Kinekt wurde eingestellt weil die leute beim Zocken nicht vor dem TV Hampeln wollte, nicht weil die Sensor Technologie schlecht war, das nicht distanziert zu betrachten ist der grund warum man dich auslacht, ich geselle mich nun zu diesen und lache mir einen ab.
 
@bestermann69: Das Ding ist nicht für Heimanwender gedacht. Es ist rein für den Business Bereich ausgelegt. Steht doch auch im Artikel. Wo ist das Problem? Kannst du nicht lesen? Kannst Du das nicht verstehen oder willst Du nur nicht?

Gedacht ist es z.B. für Baustellen. Der Architekt, aber auch die Bauarbeiter können schon das geplante Ergebnis eingeblendet sehen. Auftraggeber, Architekt und Bauleiter können direkt via Skype miteinander kommunizieren und somit viel Zeit sparen.
Auch der Bauarbeiter kann an den Vorgesetzten der 10 Stockwerke tiefer ist Informationen durchgeben und umgekehrt... und das ist nur ein ganz ganz kleiner Einsatzbereich, kann die Arbeit dort aber erheblich effektiver gestallten!
 
@bestermann69: "Entwickler XY inoffizielle Instagram App an der Wand anzeigen lassen"
Warum sollte er nicht einfach die Offizielle Instagram App aus dem Store nutzen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen