Anno 1800 angekündigt: Die Reise führt wieder in die Vergangenheit

Trailer, Ubisoft, Gamescom, Strategiespiel, Gamescom 2017, Blue Byte, Aufbauspiel, Anno 1800 Trailer, Ubisoft, Gamescom, Strategiespiel, Gamescom 2017, Blue Byte, Aufbauspiel, Anno 1800
Die vor allem in Deutschland überaus populäre Aufbaureihe Anno ging zuletzt in die Zukunft, Anno 2205 war aber nicht bei allen Fans des Spiels gleich beliebt. Denn für viele gehört der Blue Byte-Titel in die Vergangenheit und diese Gamer können sich auf den nächsten Teil freuen, denn dieser führt in das Jahr 1800. Im Ankündigungs-Trailer gibt es einen ersten Ausblick auf das Spiel.

Deutschland war schon immer eine Hochburg der Strategiespiele. Deshalb verwundert es nicht, dass auf der Gamescom 2017 nach Age of Empires 4 ein weiterer Genrekracher angekündigt wurde, nämlich Anno 1800. Schon alleine vom Titel her bzw. der dazugehörigen Epoche darf man gespannt sein: Denn das Spiel führt in das Zeitalter der industriellen Revolution.

Anno 1800Anno 1800Anno 1800Anno 1800Anno 1800Anno 1800

Erfahrene Anno-Spieler können sich sicherlich mit Leichtigkeit vorstellen, welche Möglichkeiten in Bezug auf Aufbau, Diplomatie, Handel und Kriegsführung diese Phase der Menschheitsgeschichte bietet. Die "18" ist auch aus einem anderen Grund Programm, denn das Spiel wird laut Publisher Ubisoft im Winter 2018 auf den Markt kommen, natürlich wenn sich nicht noch später Verschiebungen ergeben.

Gamer-Feedback

In Bezug auf die Entwicklung greift Blue Byte dieses Mal zu einem populären "Hilfsmittel", nämlich die Beteiligung der Nutzer bzw. Gamer. Denn über die Seite Anno-Union will man Feedback sammeln, die Seite soll auch zur zentralen Anlaufstation für News und sonstige Informationen werden. Aktuell führt man dort auch schon eine Abstimmung durch, denn Besucher können dort einen Charakter bzw. Widersacher auswählen, der es ins Spiel schaffen soll.

Details zum Spiel wird Blue Byte sicherlich auch auf der Gamescom verraten, das Spielemagazin GameStar erhielt aber schon vorab Details zu Anno 1800 und schreibt u. a., dass es eine aufwändig inszenierte Story-Kampagne, konkurrierende KI-Gegner sowie zufallsgenerierte Inselwelten geben wird. Am Grundprinzip des Spiels wird Blue Byte aber sicherlich nichts ändern. Gamescom-Special Alle News zur Spielemesse in Köln
Dieses Video empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
na das kann ja was werden :D Anno 1800 & AoE 4 ....

da geht wieder wertvolle lebenszeit flöten :D

Bisschen vermisse ich jetzt nur noch nen die Siedler auf Basis von Teil 2 und ein neues Command & Conquer :D
 
@blgblade: Aber dann nur Generals ;)
 
Ubisoft.....nuff said.
 
Ein Spiel, wo sich ein großer 4k Bildschirm lohnt. Freue mich drauf!
 
welcher der beiden Winter 2018 ?
 
@Manuel147: der Winter Winter ... am Ende des Jahres. Nicht der Frühling Winter.
 
@xerex.exe: jaja ich habs befürchtet :-)
 
@xerex.exe: ja steht zu befürchten aber hey... der Winter Anfang des Jahres ist eigentlich eher der Winter 2018....
Ich mein der Winter fängt am 21.12. an geht aber bis zum 20.3.
2 Wochen ende des Jahres, 3 Monate Anfang des Jahres... *kopfkratz*
Also eigentlich wäre der Winter 2018 eher der Anfang des Jahres *fg*
 
@xerex.exe: Oder der Sommer-Winter
 
@easy39rider: Also morgen sollen wieder 30 grad bei mir werden... weiss nicht wo das ein winter ist.
 
@xerex.exe: Hier sieht es leider anders aus :)
 
Nachdem Ubisoft den Laden gekauft hat, kam nur ein vernünftiger Teil heraus und der war schon lange im Entwicklungsprozess bevor der Kauf abgeschlossen wurde.
Mal sehen wie viele unterschiedliche Ingame-Währungen Ubisoft in dieses Spiel umsetzen kann.
 
@blume666: War auch mein zweiter Gedanke:
1) Yay, neues Anno!
2) oh fuck, vergessen... ist ja Ubisoft. :-(
 
@asd:

Versteh ich nicht, in Assassins Creed Syndicate gibts diese Währung auch, aber meiner Meinung nach brauchen die eh´nur totale Vollhonks um durch das Spiel zu kommen.
 
@asd: 1404 war doch auch schon unter Ubisoft oder nicht? Ist einer der besten Teile der Serie
 
Coole Sache. 1800 war sowieso das naheliegenste. Leider nicht ab Anfang nächsten Jahres.
 
Das die einen Multiplayer versprechen lässt ja einen schon hoffen, wenn es aber wieder so ein Mist wie bei Anno2070 wird, können die es gerne behalten. "klassisch" heißt für mich auch die Unterstützung einer LAN-Party für den MP, sodass man keine ver******* Lobby Probleme wie bei Anno2070 hat.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen