Zen AiO: ASUS zeigt neuen All-in-One-PC auf der Computex 2017

Windows 10, Display, Asus, Computer, Hardware, Computex, Rechner, Computex 2017, All-In-One-PC, High-End, All-In-One, Ausstattung, Asus ZenAiOZN24IF Windows 10, Display, Asus, Computer, Hardware, Computex, Rechner, Computex 2017, All-In-One-PC, High-End, All-In-One, Ausstattung, Asus ZenAiOZN24IF
Während die traditionellen Computer immer mehr an Bedeutung verlieren, können sich unter anderem Monitore, in welche bereits ein vollwertiger Rechner integriert wurde, auf dem Markt durchsetzen. Der taiwanische Hersteller ASUS hat auf der Computex 2017 einen solchen All-in-One-PC, den ZenAiOZN24IF, vorgestellt. Wir hatten vor Ort die Möglichkeit, uns das Gerät einmal genauer anzusehen. Gerade die hervorragende Ausstattung hat uns dabei gefallen und lässt das Gerät sehr attraktiv wirken.

In den ASUS Zen All-in-One ZN24IF wurde ein 24 Zoll großes Display verbaut, welches in Full-HD auflöst. Es handelt sich dabei um ein IPS-Panel, welches matt gestaltet wurde und daher keine Reflexionen zeigt. Unter der Haube kommt ein Prozessor von Intel, der Core i7 7700HQ Quad-Core SoC, zum Einsatz. Dieser wird zudem von 32 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt und taktet standardmäßig bis zu 2,8 Gigahertz pro Kern. Im Turbo-Modus kann sich die Geschwindigkeit der CPU auf bis zu 3,8 Gigahertz erhöhen.
ASUSZenAiOZN242IFEin ansprechender All-in-One-PC ... ASUSZenAiOZN242IF... mit überragender Ausstattung ... ASUSZenAiOZN242IF... und vielen Anschlüssen.

PCIe-SSD mit sehr viel Speicherplatz

Der in den All-in-One-PC eingebaute SSD-Speicher wird über einen internen PCIe-Anschluss an das System angebunden und kann so mit einer Geschwindigkeit von mehr als zwei Gigabyte pro Sekunde beschrieben werden. Optional lässt sich auch eine weitere SSD in den Rechner integrieren, dessen Speicherkapazität ein Terabyte betragen kann. Für grafikhungrige Anwendungen wurde vorgesorgt: Mit der Nvidia GTX 1050 und 4 Gigabyte GDDR5-Grafikspeicher laufen auch komplexe Spiele auf dem Computer.

Oberhalb des Displays kommen eine Webcam sowie zwei Mikrofone zum Vorschein. Die Kamera nimmt Bildmaterial mit bis zu zwei Megapixel auf und eignet sich daher auch für Videokonferenzen. Durch den Einsatz der beiden Mikrofone kann auch Cortana ohne den Anschluss eines zusätzlichen Geräts verwendet werden. Sobald der Nutzer die Kamera und die Mikrofone nicht mehr benötigt, kann die obere Leiste der Konstruktion ganz einfach wieder verstaut werden, sodass diese nicht länger sichtbar ist.

Auf der Rückseite befinden sich viele Anschlüsse, die der Anwender auch zwingend benötigt. Unter anderem sind hier ein USB 2.0-Port, drei USB 3.0-Buchsen, ein HDMI-Port sowie ein Ethernet-Anschluss verbaut. Neben den in das Gerät integrierten Lautsprechern befindet sich ein Schalter, um die Stromversorgung des Rechners zu aktivieren. Während die untere Leiste auf der Vorderseite aus Aluminium gefertigt wurde, besteht die Rückseite und generell der größte Teil des Gehäuses lediglich aus Kunststoff. Das Microsoft-Betriebssystem Windows 10 wurde auf dem Computer selbstverständlich bereits vorinstalliert.

ASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IF
ASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IFASUSZenAiOZN242IF

Derzeit bleibt allerdings noch unklar, wie teuer das Gerät schlussendlich sein wird und wann der All-in-One-PC im Handel gekauft werden kann. Aufgrund der überragenden Ausstattung dürfte der Preis jedoch eher in einem höheren Segment anzusiedeln sein. Zunächst muss abgewartet werden, bis der Hersteller weitere Informationen hierzu veröffentlichen wird.

Computex 2017 Alles Neue direkt aus Taipeh
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bis für die hässliche Kamera und dem hässlichen Namen ein recht schöner iMac-Clone.
 
Ach ja - der iMac. Oft kopert und nie erreicht.
 
@LastFrontier: Besonders erreicht der AiO sicherlich nicht den preis in Höhe von 4999$ ;)
 
@PranKe01: Bisher gab es auch noch keinen AIO aus der WIN-Welt, der dieses Geld auch wert gewesen wäre. Und dieses Asusteil ist es auch nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen