Xiaomi Mi 8: Günstiges China-Flaggschiff jetzt auch hier mit LTE

Smartphone, Android, Lte, Test, Xiaomi, Timm Mohn, Band 20, Mi 8 Smartphone, Android, Lte, Test, Xiaomi, Timm Mohn, Band 20, Mi 8
Der chinesische Hersteller Xiaomi hat mit dem Mi 8 ein neues Flaggschiff auf den Markt gebracht, von dem so mancher behauptet, dass es sich schlicht um einen Klon des iPhone X handelt. Allerdings hat das Gerät doch auch einige eigene Impulse zu setzen - und kommt zur Freude der hiesigen Nutzer auch mit einem Chipsatz daher, der das LTE-Band 20 unterstützt. Dessen Fehlen machte viele China-Importe hierzulande zu langsamen 3G-Terminals.

Dank der Unterstützung des Importeurs TradingShenzhen konnte unser Kollege Timm Mohn das Xiaomi Mi 8 bereits genauer unter die Lupe nehmen - allerdings in der Standard-Version. Die Explorer-Edition mit Apple-ähnlicher Gesichtserkennung und transparenter Rückseite, die einen Blick auf die innen liegende Technik erlaubt, war noch nicht zu bekommen. Das normale Modell genügt aber für die üblichen Tests ohnehin völlig.
Xiaomi Mi 8 Xiaomi Mi 8 Xiaomi Mi 8

Standard-Modell genügt völlig

Dieses unterscheidet sich vom Explorer unter anderem darin, dass der biometrische Login weiterhin über einen auf der Rückseite angebrachten Fingerprint-Reader erfolgt. Von der sonstigen Ausstattung her gibt es aber keine gravierenden Unterschiede und für die meisten Nutzer dürfte das normale Mi 8 daher ein extrem interessantes Gerät darstellen. Zumal es in der Variante mit 64 Gigabyte Festspeicher und 6 Gigabyte Arbeitsspeicher beim Importeur für lediglich 447 Euro zu haben ist.

Dafür bekommt man auch sonst so einiges geboten. Die Kamera zeigt sich im Test als absolut überzeugend und mit dem Snapdragon 845-Prozessor ist das Smartphone auch hinsichtlich der Performance ziemlich gut aufgestellt. Der Akku scheint im Alltag auch gut durchzuhalten, was sich aufgrund einer etwas zu kurzen Testzeit allerdings noch nicht abschließend bewerten ließ. Unfreiwillig konnte der Kollege auch die Widerstandskraft des Gerätes testen - und einen Sturz auf Steinboden hielt es problemlos aus.

Siehe auch: Mi 8: Xiaomi klont iPhone X - erstes Android-Smartphone mit Face ID

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wäre beim Mi8 SE auch sehr interessant. Der SD 710 sollte es ja prinzipiell können.
 
Ich vermute mal stark, dass es noch keine globale Version gibt. Wenn man sich das Gerät also holt, dann nur mit der chinesischen Firmware. Man sollte also bei Interesse noch etwas abwarten
 
@adigo75: Oder es einfach holen und später die Global flashen.
 
"beim Importeur für lediglich 447 Euro zu haben ist." wobei aber noch 19% Steuer draufgerechnet werden müssen... Also etwa 532€
 
"Die Explorer-Edition mit Apple-ähnlicher Gesichtserkennung und transparenter Rückseite, die einen Blick auf die innen liegende Technik erlaubt, war noch nicht zu bekommen."

Es sind NICHT echte technische Bauteile!

https://twitter.com/ChengmingAlpert/status/1002153399503245312
 
Ich werde mich noch etwas schlau machen aber mit Band 20 endlich eine Investition wert. Ich liebäugle schon seit dem Mi6 mit Xiaomi. Was mich jetzt auf auf den ersten Blick aber schon massiv stört ist dieser hin und her springende Notch.. In diesem Fall ist es mir den kleinen Aufpreis für die Explorer Edition definitiv wert: transparente Rückseite, biometrischer Gesichtserkennung und Fingerabdrucksensor im Display ist schon ziemlich cool. Ich hoffe das die Kamera wirklich überzeugt, bislang war das ja immer eines der Probleme bei Xiaomi.
 
@2-HOT-4-TV: Das ist ja ein vermeidbarer bug:
Was mich jetzt auf auf den ersten Blick aber schon massiv stört ist dieser hin und her springende Notch..

Wenn man Display auf normal lässt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen