Sony Xperia X Compact: Android muss nicht immer riesig sein

Smartphone, Android, Sony, ValueTech, Xperia X Compact Smartphone, Android, Sony, ValueTech, Xperia X Compact
Bereits auf der IFA hatte Sony sein Smartphone Xperia X Compact ausgiebig präsentiert. Inzwischen ist das Gerät seit einiger Zeit im Handel und der Preis sinkt in Bereiche, in denen das Gerät halbwegs realistisch angesiedelt werden kann. Denn bekanntlich ist Sony noch immer der Ansicht, allein aufgrund seines Namens einen ordentlichen Aufschlag auf den Preis packen zu können.

Unsere Kollegen von ValueTech TV haben das Smartphone jetzt auch außerhalb einer Messeumgebung testen können. Und es bestätigte sich im Grunde, was die Spezifikationen schon andeuteten. Der Anwender bekommt hier auch im Android-Bereich mal ein Mobiltelefon in recht griffigem Format von 4,6 Zoll, das aber nicht zur Billig-Klasse gehört, sondern ordentliche Hardware mitbringt.

Sony Xperia X CompactSony Xperia X CompactSony Xperia X CompactSony Xperia X CompactSony Xperia X CompactSony Xperia X Compact

Als Display setzt Sony hier auf ein HD-Panel mit 1.280 x 720 Pixeln. Unter diesem werkelt ein Qualcomm Snapdragon 650-Prozessor, der eine recht ordentliche Leistung an den Tag legt. Dieser kann dabei auf 3 Gigabyte Arbeitsspeicher operieren. Für die Berechnung von Grafikinhalten greift unterstützend außerdem eine Adreno 510-Einheit ein.

Sony liefert das Gerät mit 32 Gigabyte internem Speicher aus. Eine Erweiterung über eine MicroSD-Karte ist hier möglich. Im Hauptkamera-System bringt Sony einen 23-Megapixel-Sensor zum Einsatz, der nicht unbedingt überragende, aber ordentliche Aufnahmen liefert. Videos können damit im FullHD-Format aufgenommen werden. Den Frontbereich nimmt das Smartphone mit einer 5-Megapixel-Kamera auf.

Sony verbaut in dem Xperia X Compact einen Akku mit einer Kapazität von 2.700 mAh. Das ist weniger als man bei vielen anderen Smartphones hat, allerdings fällt dies aufgrund des kleineren und damit sparsameren Displays nicht ins Gewicht. Gefüllt wird der Akku über einen USB-C-Anschluss. Sony hatte das Gerät mit einem empfohlenen Verkaufspreis von immerhin 449 Euro angekündigt. Inzwischen ist es aber auch schon für rund 400 Euro zu haben.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Scheint von der Größe wirklich ganz passabel zu sein, für mich wirklich das Maximum, genau wie mein derzeitiges Lumia 820.
 
Mit dem X Compact hat Sony alles entfernt was das die Z Compact Geräte so interessant und Konkurrenzlos gemacht hat: Die selbe Hardware wie der High End Bruder in einem kleinen Gerät zum Hammer Preis. Das X Compact ist im Gegensatz dazu nichts mehr als ein weiteres stinknormales kleines Android Telefon mit Durchschnitts Hardware wie jedes andere auch. Schlichtweg uninteressant für mich. Sony hat sich mit der X Reihe keinen gefallen getan...
 
@Cheeses: Hast Du eins in Benutzung
 
@Cheeses: sehe ich genauso. Habe aktuell ein Z5 Compact. Wenn ich mir in einem Jahr ein neues Handy aussuchen kann wird es schwierig einen Nachfolger zu finden. 5 Zoll sind mir zu groß. Aber will auch kein Gerät der (gehobenen) Mittelklasse.
 
@MiG[Anubis: siehst ich hab beides....und beide haben ihre Vorzüge.....Sony hat mal abgesehen vom Design (da gefällt mir das Z5 ) besser gute Arbeit geleistet...die kamera ist im x compact besser.insbesondere bei wenig Licht gibt es weniger Rauschen.....das ist noch nicht die Qualität vom LG4 oder Note 4....aber hier geht es ja um den Vergleich zwischen den beiden.......es ist bei allen Anwendungen schneller....der Fingerabdrucksensor ist wirklich blitzschnell, kein Vergleich zum Z 5
Mich hat dieses Zerrede schon ziemlich genervt, weil die Praxis oft ganz anders aussieht......Das Note 4 Hatte zum Beispiel irre tolle Bewertungen undich hatte nach 8 Monaten gestrichen die Schnauze voll, trotz unvergleichlicher kamera...aber ich hatte ein Handy mit Speicherbug und es fror immer wieder ein. Danach bin ich zum Glück zu Sony gewechselt. Hier gefällt mir der Blick auf das Benutzen besser. Sony eigene Apps sind ziemlich gut und nützlich. Ich brauch keinen anderen Player mehr installieren und selbst mit dem Album komme ich gut zurecht. Nebenbei ist die Software nicht so aufgebläht wie bei Samsung.
Es ist nicht immer einfach sich aus den Berichten ein individuelles Nutzererlebnis vorzustellen. Auf jeden Fall geht mir das Schlechtgerede von mittlerweile jedem neuen Gerät tierisch auf den Keks.
 
Schade das es in dem Größenbereich gar keine Alternativen im Androidsektor mehr gibt. Vielleicht noch das Bq Aquaris A4.5 16GB/2GB das war es dann aber auch schon.
 
@chris899: Das ist leider wahr. Nutze derzeit noch mein S5 Mini mit Cm13 und hoffe sehnsüchtig auf ein neues und aktuelles Gerät mit besserer Akkulaufzeit und Technik im gleichen Formfaktor und das am besten alles mit purem Android (oder eben guter CM>13 Unterstützung).
Bleibt wohl weiterhin ein Traum...
 
Hab mein S7 verkauft und mir ein X Compact gekauft, wegen der Größe. Mit der Größe bin ich auch zufrieden, was mir am meisten vom S7 fehlt, ist die bessere Kamera.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!