Schlaues Köpfchen: Woogie will das Lernen verändern

Zoomin, Sprachassistent, Künstliche Intelligenz, Ki, Assistent, indiegogo, Lernen, Persönlicher Assistent, Woogie Zoomin, Sprachassistent, Künstliche Intelligenz, Ki, Assistent, indiegogo, Lernen, Persönlicher Assistent, Woogie
Der smarte Assistent Woogie soll Kindern in Zukunft beim Lernen helfen. Per Crowdfunding sucht die Rumänin Oana Korda derzeit nach Unterstützern, um Woogie in die Massenproduktion zu bringen. Bei seinen Funktionen ähnelt er bereits bekannten Assistenten wie Amazon Echo und dem Google Assistant.

Woogie beantwortet Wissensfragen und hält interaktive Lernspiele bereit. Außerdem kann er Witze erzählen, Musik abspielen und andere vernetzte Geräte im Haus fernsteuern. Anders als Alexa und Co. soll Woogie auch selbst Gespräche beginnen, etwa dann, wenn ein Kind von der Schule nach Hause kommt. Über eine Fernverbindung können Eltern mit ihren Kindern in Kontakt bleiben, wenn sie selbst nicht zu Hause sind.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ansich eine geile Idee, aber wieder mit Internet verbunden, oder ? Nicht gut! Kamera ist auch dabei anscheinend auch schlecht! Hmmm.... Gut für Eltern um so auch mitunter sehen zu können ob das Kind lernt, aber wenn es unsicher ist Arsch karte
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen