Odys Fusion Win 12 Pro getestet: Das kann das Windows-Tablet

Tablet, Windows 10, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Odys Fusion Win 12 Pro, Odys Fusion Win 12, Fusion Win 12 Pro, Fusion Win 12 Tablet, Windows 10, Test, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Odys Fusion Win 12 Pro, Odys Fusion Win 12, Fusion Win 12 Pro, Fusion Win 12
Mit einem Preis von knapp 250 Euro ist das Odys Fusion Win 12 Pro ein verhältnismäßig günstiger Einstieg in die Welt der Windows-Tablets. Käufer erhalten ein solides Mittelklasse-Gerät mit FullHD-Display, Intel-Atom-x5-Prozessor und Tastaturdock, unser Kollege Andrzej Tokarski hat bei seinem Test jedoch auch einige negative Punkte festgestellt, die Interessierte berücksichtigen sollten - vor allem das Display sollte vor einem Kauf nach Möglichkeit genauer begutachtet werden.

Gute Verarbeitung

Sowohl das Odys Fusion Win 12 Pro als auch das im Lieferumfang enthaltene Tastaturdock besitzen ein schwarzes Kunststoffgehäuse, die Verarbeitungsqualität ist gut, das Tablet fühlt sich nicht billig an, allerdings ist es auch nicht besonders dünn. An der Seite befinden sich neben einem HDMI-Ausgang ein Micro-USB-Anschluss und ein Micro-SD-Steckplatz, die beiden Kameras auf der Vorder- sowie Rückseite lösen mit jeweils zwei Megapixeln auf.
Odys Fusion Win 12 Pro Odys Fusion Win 12 Pro Odys Fusion Win 12 Pro

Probleme beim Display

Beim Bildschirm setzt Odys auf ein 11,6 Zoll großes IPS-Display, das mit 1920 × 1080 Pixeln auflöst und vor allem durch eine hohe Blickwinkelstabilität überzeugt. Es ist zwar hell, aber nicht hell genug für den Einsatz im direkten Sonnenlicht. Zumindest beim Testgerät fiel eine sichtbare Wölbung des Panels unter dem Schutzglas auf, außerdem war in der Mitte des Displays ein deutlicher Gelbstich erkennbar. Ob es sich hierbei um einen ärgerlichen Einzelfall oder ein verbreitetes Problem beim Odys Fusion Win 12 Pro handelt, ist nicht bekannt, weshalb nach Möglichkeit ein kurzer Test des Displays vor dem Kauf zu empfehlen ist.

Unter der Haube stecken ein Atom x5 Z8350 (4 × 1,92 GHz), 4 GB RAM sowie 32 GB Flash-Speicher. Damit ist das Fusion Win 12 Pro zwar für die meisten alltäglichen Aufgaben ausreichend schnell, jedoch bringt man das Tablet auch relativ schnell an seine Grenzen - etwa dann, wenn man im Edge Browser YouTube-Videos abspielen möchte oder viele Anwendungen gleichzeitig verwendet. In Geekbench erreicht es im Single-Core-Test 876 Punkte und im Multi-Core-Test 2195 Punkte.

Tastaturdock mit USB-Anschlüssen

Auf dem Tastaturdock lässt es sich nach einer kurzen Eingewöhnungszeit angenehm schreiben und auch die zwei zusätzlichen USB-Anschlüsse fallen positiv auf. Allerdings ist der Verbindungsmechanismus nicht allzu gut gelungen, sodass sich das Gerät nur recht schwer wieder vom Dock lösen lässt. Auch die Platzierung des Touchpads ist nicht ganz optimal, da man es beim Schreiben recht schnell versehentlich mit der Hand berührt.

Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ja ich suche ein Windows Tablet zwischen 7-9 Zoll und zeigt mir 4GB RAM, kann jemand was empfehlen?
 
@djgholum: Das wird schwierig, wenn es mit HDMI sein soll.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen