Luftiges Würmchen: Flinker Roboter kommt überall hin

Forschung, Zoomin, Roboter, Robotik, Stanford University Forschung, Zoomin, Roboter, Robotik, Stanford University
Er sieht auf den ersten Blick wie ein Luftballon aus. Doch tatsächlich handelt es sich um einen neuen Roboter, den Forscher der Stanford University entwickelt haben. Dieser bewegt sich mithilfe von Druckluft wachsend fort und könnte künftig in verschiedenen Gebieten zum Einsatz kommen - und sogar Menschenleben retten.

Während die Basiseinheit des Roboters an einer Stelle verweilt, wird der flexible Schlauch des Roboters mit Luft befüllt. Dieser ist aus der Ferne steuerbar und kann so auch schwer zugängliche Regionen erreichen und zum Beispiel durch schmale Öffnungen kriechen. An der Spitze befindet sich eine Kamera, die das Bild in Echtzeit überträgt.

Zwar befindet sich der Roboter derzeit noch in einer frühen Entwicklungsphase, eines Tages könnte er aber sogar in Katastrophengebieten zum Einsatz kommen und dort etwa Feuer löschen oder Wasser und Gegenstände zu Verschütteten transportieren.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wow, das nenne ich mal eine coole Entwicklung, dürfte bei Funktionieren sicherlich sehr viel Zukunftspotential haben. Bin sehr gespannt, ob da noch mehr kommt.
 
Nun ist der Mann endgültig obsolet :D
 
das ist echt beeindruckend
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen