Le 3 Pro: Spitzen-Smartphone zum sehr kleinen Preis

Smartphone, Android, LeTV, Timm Mohn, LeEco, Le 3 Pro Smartphone, Android, LeTV, Timm Mohn, LeEco, Le 3 Pro
Der chinesische Internet-Konzern LeEco will aktuell ja verstärkt auf dem Weltmarkt expandieren. Da kommt ein neues Smartphone-Flaggschiff in Form des Le 3 Pro gerade recht - auch wenn das Gerät hierzulande erst einmal nur über Importeure zu haben sein wird. Allerdings lohnt es sich durchaus, diesen Weg in Betracht zu ziehen, wie euch unser Kollege Timm Mohn zeigen kann.

Denn beim Le 3 Pro handelt es sich um ein Mobiltelefon mit einem ziemlich interessanten Preis-Leistungs-Verhältnis. So wird der Nutzer hier beispielsweise von Qualcomms Snapdragon 821 bedient. In der preiswerteren Version stehen diesem 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung, während beim Top-Modell 6 Gigabyte verbaut werden.

Die beiden Varianten unterscheiden sich außerdem in der Ausstattung mit Flash-Speicher. Hier kann man zwischen 32 und 64 Gigabyte auswählen. Ansonsten sind die Geräte baugleich. Das bedeutet insbesondere, dass man einen Akku mit 4.070 mAh bekommt, der auch Intensiv-Nutzer über eine längere Zeit ohne Zugang zum Stromnetz bringt.

LeEco Le Pro 3LeEco Le Pro 3LeEco Le Pro 3LeEco Le Pro 3LeEco Le Pro 3LeEco Le Pro 3

Auch das neue Le-Smartphone kommt in dem im Android-Bereich inzwischen dominierenden 5,5-Zoll-Format daher, wobei es das Display auf eine FullHD-Auflösung bringt. Dank der sehr guten Lautsprecher lassen sich darauf Videos und Spiele auch gut ohne Kopfhörer wiedergeben. Will man die Audio-Ausgabe dann doch lieber für sich privat haben, muss man über den USB Type-C-Anschluss gehen, denn auch hier wird auf den veralteten Klinken-Port verzichtet.

Ausgestattet ist das Le 3 Pro weiterhin mit einer Kamera-Kombination mit 16 und 8 Megapixeln auf Rück- und Frontseite. Bei diesen kann der Hersteller allerdings nicht ganz an die hohe Qualität des Vorgängermodells anknüpfen - auch wenn dies nicht bedeutet, dass der Nutzer schlechte Bilder bekäme. Beim Importeur sind die beiden Varianten des Smartphones aktuell für 279 Euro und 349 Euro zu haben, was angesichts der Ausstattung, die im Grunde schon im High End-Segment anzusiedeln ist, doch überraschend wenig ist.

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja, das Design ist übel hässlich. Dann kein Support bei solchen billig Dingern, kein Custom Rom Unterstützung von der Community. Ich lasse lieber die Finger davon. Es gibt genug andere China Anbieter die genausoviel bieten für wenig Geld.
 
@Homie75: Und kein LTE Band 20, nehme ich mal an.
 
@borbor: Doch, Band 20 ist mit an Bord!
 
@Erbsenmatsch: Hui, und plötzlich wird es doch interessant :-)
 
@borbor: Das stimmt wohl. Band 20 wurde übrigens auch im video erwähnt ;)
 
@Homie75: Besitze selbst ein Letv Le eco2 mit Helio X20 Design is jedem seine GEschmacksache.
Habe jetzt schon 6 verschiedene Custom roms durch die es sehr wohl für das Gerät gibt.
Das Billig Ding hat ein unibody Alu gehäuse ist extrem stabil und bringt ordenltiche 95000 Punkte bei Antutu, Alle Sensoren von Gyro bis Kompass, Dolby Atmos, unterstütz GPS, Glonas und Beidu Sat Netz, Dual Sim, 3GB ram etc. zu diesem Preis ( habe mit Einfuhrsteuer 220Euro bezahlt) absolut top. Sogar Infrarot sender mit dem man Problemlos alle Geräte zu hause bequem übers Handy steuern kann.
Wenn du keinerlei Bezug zu dem Gerät hast würde ich dich bitte nicht einfach irgendwelche falschen Vermutungen/ Behauptungen in den Raum zu stellen.

Kollege von mir hat sich zeitgleich ein Sony xperia XA um 289Euro gekauft und das is in jedem aspekt schlechter. kein full hd, nur helio x10 Soc usw...
 
@lupusworax: Schön wäre halt ein pures Android, und wenn man das dann eben auch relativ direkt immer von google durchgereicht bekäme.
So einen Hersteller muss man doch mal irgendwann finden, der kein großes Geld in die Entwicklung von eigenen Oberflächen/Apps stecken will, sondern einfach Highend Hardware zum fairen Preis, mit purem Android und regelmäßigen Updates liefert.
OnePlus geht mit dem 3 ja schon etwas in die Richtung, aber das hält irgendwie nie lange vor und das weitergeben der Updates ist mir auch noch zu langsam, dafür das das System nur ganz wenig verändert ist.
 
@mArcometer: LeEco versorgt die Geräte, wenn ich das richtig sehe, alle 2-3 Monate mit neuen Updates. Für jemanden, der 2015 sein erstes Smarti auf den Markt gebracht hat, erstaunlich.

Bezüglich Vanilla Droid / Anpassungen: LeEco hatte sich ja zu LeEco umbenannt (von LeTV), da man ein Ökosystem anbieten möchte. Das Handy ist ein erweiterter Arm vom TV (deswegen auch das Media Center).
 
@mArcometer: Ich hab grad eine custom ROM AOSP android 6.0 drauf. Das Team das sich die Arbeit angetan hat verteilt sogar updates über OTA was ziemlich beachtlich ist ;)
 
@lupusworax: Denke auch, Chancen stehen gut, dass es das auch fürs LE3 Pro gibt - gerade mit US Release gestern.
 
@lupusworax: Ich habe das OnePlus3 und kann nur sagen...Topp! Ähnlich vom Preis und der Leistung angesiedelt und sehr zuverlässig. Ich nutze es als selbständiger Handelsvertreter, also quasi als mobiles Büro. Das hier erwähnte Phone scheint in die gleiche Kerbe zu schlagen und gemeinsam können die beiden Hersteller den Mark mal kräftig umrühren, was das P/L-Verhältnis angeht. Da wird Google aber blöde schauen...um die 1K Euro für ein Smartphone?!
 
@tommy1977: Die Preise der Pixels sind jenseits von gut und böse, ich denke das ist uns allen klar xD
 
@Homie75: Interessant ist ein solches gerät ja, aber mein Hauptaugenmerk bei solchen Geräten wäre die Custom Rom Unterstützung.
Den bei den meisten China Roms sind grausige Roms beim.
 
Wie heißt das Motorrad-Spiel ??
 
@Speedy38: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.skgames.trafficrider

Traffic Rider. Leider in-App Kauf verseucht :(
 
@Erbsenmatsch: vielen Dank Erbsenmatsch
 
@Speedy38: gern :)
 
Wenn es das nativ mit Android 7 geben würde, dann wärs meins ;-) Aber auch so mal überlegen. Das "Große" mit 6/64 ist zu dem Preis schon der absolute Hammer...
 
Wie läuft das mit der Audio-Ausgabe? Analog über den USB-Connector? Oder benutzen die schon den neuen digitalen USB-Audio Standard? Lassen sich normale Kopfhörer mit Adapter betreiben (wo kaufen?)? Oder müssen es die LeEco Kopfhörer mit USB-C Connector sein?
 
@borbor: Im Video sieht man:
- Es gibt USB-C Kopfbhörer von LeEco
- Man kann einen USB-C zu Kopfhörer Adapter verwenden

LeEco setzt schon seit Anfang des Jahres auf USB-C Audio.

Der Adapter ist kostenlos dabei, das Headset kostet 25 Euro.
 
Ich kann die Aussage, dass ohne MicroSD 32Gb oder 64Gb ausreichen, nicht verstehen.
Habe mit meiner MicroSD jetzt 32Gb + 64Gb und das reicht auch nur, weil ich Fotos und Videos auch sukzessive wieder von Smartphone wegspeichere. Dann noch meine Musiksammlung drauf, einige alte DOS-Games und voll isses. Oflline-Navi oder sowas verbietet sich eigentlich wegen der Größe.
Ich denke, 64Gb intern + MicroSD wäre tatsächlich (aktuell) voll ausreichend.
Aber nach Definition von Google oder Apple wäre es dann ja kein High-End-Flaggschiff-Phone mehr.
 
@hhf: ich hatte mir mein iPhone auch mit 128 GB geholt und benutz davon meist so circa 50.... aber das liegt ganz im Auge des Betrachters.
 
@Erbsenmatsch: Naja - es ist natürlich zuerstmal von Nutzer zu Nutzer unterschiedlich.
Mit 128GB ist bei Dir ja auch noch mehr Luft nach oben als bei z.B. 32+64=96GB.
Ich bin ja auch froh, nochmal aufstocken zu können, also irgendwann mal 32+128GB draus zu machen.

Aber allein schon der Gedanke, man würde konsequent 4K-Videos aufzeichnen, heißt pro Video-Minute ca. 375MB wech. (Quelle: http://www.teltarif.de/apple-iphone-6s-isight-kamera-4k-aufnahme-zeit/news/61086.html)

Heutzutage wird oft postuliert, mit dem SMartphone können man immer mehr "Desktop"-Arbeit ablösen. Sobald man das dann mal ernsthaft machen wöllte, gingen noch viele GB mehr drauf. Selbst Apple bietet mit seinem neuesten iPhone schonmal vorsorglich 256GB-Varianten.
 
@hhf: Bei mir scheitert das produktive Arbeiten mit dem iPhone leider beim Akku. Ich wollte zu letzt eine Drohne mit Gimbal und iPhone filmen, hatte noch 25 % Akku - bam, 2 Minuten später aus. Wenn ich mich da nicht auf das Gear verlassen kann, ist es eh vorbei. Leider!

Wobei das nicht heißen soll, das mehr Speicher nicht besser ist. Das LeEco Le3 Pro gibt es aber auch mit 6 GB Ram / 128 GB Speicher!
 
Mit der Sprache das hab ich nicht ganz verstanden. Kann ich Deutsch als sprache einstellen?
 
@AndyE: Es gibt ein mal die Option mit deutscher Rom (ohne LeTV Dienste) und einmal mit englischer und chinesischer Sprache (Original) bei letzterer fehlt die deutsche Sprache
Kommentar abgeben Netiquette beachten!