Huawei P8 lite 2017: Smartphone-Neuauflage ausführlich getestet

Smartphone, Android, Huawei, Test, Daniil Matzkuhn, tblt, Huawei P8, Huawei P8 Lite, Huawei P8 Lite 2017 Smartphone, Android, Huawei, Test, Daniil Matzkuhn, tblt, Huawei P8, Huawei P8 Lite, Huawei P8 Lite 2017
Mit dem P8 lite 2017 hat Huawei sein überaus beliebtes 2015er-Modell neu aufgelegt und es mit aktueller Technik und dem neuesten Android-Betriebssystem ausgestattet. In seinem Test hat unser Kollege Daniil Matzkuhn festgestellt, dass sich das Smartphone allerdings nur geringfügig vom Huawei P9 lite aus dem Vorjahr unterscheidet.

Smartphone im Glasdesign

Mit seiner Vorder- und Rückseite aus Glas sowie dem Metallrahmen ist das Huawei P8 lite ausgezeichnet verarbeitet. Leider ist es aber auch recht anfällig für Fingerabdrücke. Einen USB-Anschluss vom Typ C sucht man vergebens, stattdessen kommt ein Micro-USB-Stecker zum Einsatz.

Das Display ist 5,2 Zoll groß und löst in Full HD auf. Farbwiedergabe und Blickwinkelstabilität überzeugen. Besonders positiv fiel im Test die hohe Helligkeit auf, wodurch das Smartphone auch bei Sonnenlicht gut ablesbar bleibt.

Gute Performance

Unter der Haube stecken ein HiSilikon Kirin 655, 3 GB RAM und 16 GB Flash-Speicher. Dadurch laufen nahezu alle Apps und Spiele flüssig, der interne Speicher lässt sich problemlos über eine microSD-Karte erweitern. Der 3000 mAh starke Akku erlaubt eine Display-on-time von etwa 4 Stunden.

Die Hauptkamera löst mit 12 Megapixeln auf, die Fotoqualität ist für ein Gerät dieser Preisklasse überzeugend, auch wenn ein optischer Bildstabilisator fehlt. Besonders positiv fällt der Profi-Modus auf, in dem sich zahlreiche Einstellungen manuell vornehmen lassen. Die Auflösung der Frontkamera beträgt 8 Megapixel.

Android Nougat mit EMUI

Als Betriebssystem kommt Android 7.0 Nougat zum Einsatz, das mit der Benutzeroberfläche EMUI 5.0 angepasst wurde. Diese ermöglicht etwa den vereinfachten Zugriff auf häufig genutzte Systemfunktionen sowie eine individuelle Anpassung der Benutzeroberfläche.

Huawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 Lite
Huawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 LiteHuawei P8 Lite

Mehr von Daniil: TBLT.de Daniil Matzkuhn auf YouTube

Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das sah in der Hand so klein aus. Leider 5,2" und damit zu groß. Für mich ist der Mangel an Mittelklasse-Androiden mit 4,7" eigentlich der hauptgrund, warum ich meinem (auch zu großen, aber halt sonst besseren) Lumia 950 treu bleib.
 
Habe das Gerät selbst 2 Monate als Übergangsgerät genutzt. Kurz: ein schönes Smartphone. Sehr preisWERT! Toll ist die sehr lange Akkulaufzeit - meist kam ich 2 Tage hin.
Kommen wir zu einem sehr großen ABER: meine inzwischen gekaufte FITBIT CHARGE 2 lässt sich nicht mit dem Handy koppeln. Das Problem ist seit Monaten bekannt, weder FITBIT noch HUAWEI rühren sich. Scheinbar haben alle Huawei LITE Smartphones eine abweichende Bluetooth Implementierung, die die Kopplung mit Fitbit verhindert.
 
Bis auf Kleinigkeiten doch recht ähnlich dem LG K10 2017.

Und wieder die alles entscheidende Frage: Wann gibt es Updates/Upgrates ???
 
@Sonnenschein11: nuja...updates sind wichtig...aber wichtiger halte ich die funktion programme auf die sd karte zu schieben um den internen speicher zu bereinigen...ab android 5 geht das ja nur mit trixerei...und im normalfall (ohne zu trixen) ist ne sd karte dadurch unnötig bis überflüssig.

und technisch sind sich eh alle gleich...weil man ja real nur 2 chiphersteller hat ;) und fast alle funktionen in den cpu chips sitzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!