HDR, 6K-Videos und mehr: Neue Details zur Panasonic Lumix GH5

Ces, ValueTech, Panasonic, CES 2017, Digitalkamera, Dslr, Lumix GH5, Panasonic Lumix GH5 Ces, ValueTech, Panasonic, CES 2017, Digitalkamera, Dslr, Lumix GH5, Panasonic Lumix GH5
Vergangenen Herbst hatte Panasonic auf der Photokina in Köln einen Prototypen seiner neuesten digitalen DSLR-Kamera Lumix GH5 gezeigt. Auch auf der CES 2017 darf das kommende Topmodell des japanischen Herstellers natürlich nicht fehlen. Und auch wenn dieses äußerlich doch sehr an den Vorgänger Lumix GH4 erinnert, so bietet es doch jede Menge neue Technik, wie auch unsere Kollegen von ValueTech feststellen.

Detailverbesserungen

Im Vergleich zum Prototypen hat Panasonic der Kamera inzwischen ein verbessertes Menü spendiert. Dieses sieht durch ein flacheres Design nun deutlich moderner und aufgeräumter aus. Besonders praktisch ist die Möglichkeit, bis zu 23 häufig verwendete Menüpunkte für einen schnelleren Zugriff gesondert abzulegen.
Panasonic Lumix GH5 Panasonic Lumix GH5 Panasonic Lumix GH5
Äußerlich unterscheidet sich die Lumix GH5 nur geringfügig von ihrem Vorgänger. Auf der Rückseite befindet sich nun jedoch ein Joystick, über den der Autofokus gesteuert werden kann. Auch die Seite bietet neue Anschlüsse. Dazu gehören ein HDMI-Ausgang in voller Größe sowie ein USB-Anschluss vom Typ C, der eine schnelle Übertragung der Aufnahmen zum PC ermöglicht. Eine weitere Design-Veränderung betrifft den Auslöser zum Starten und Stoppen von Videos, denn dieser ist nun genauso groß wie der Fotoauslöser.

Der Sensor der Lumix GH5 hat eine Auflösung von 20 Megapixeln, die neue Venus-Engine sorgt nicht nur für einen schnelleren Autofokus, sondern auch für eine verbesserte Bildqualität mit mehr Details und weniger störenden Artefakten.

Videomodus später mit 6K und HDR

Im Videomodus kann die Panasonic Lumix GH5 in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde filmen. Weitere Features sollen nach dem Verkaufsstart via Firmware-Update nachgereicht werden. Dazu zählen die Möglichkeit für Aufnahmen mit 10-Bit-Farbtiefe, 6K-Videos und eine HDR-Funktionalität. Abstriche müssen Nutzer hingegen bei der Zeitlupenfunktion machen, denn mehr als Full HD mit bis zu 180 Bildern pro Sekunde sind (zunächst?) nicht möglich.

Erscheinen wird die Panasonic Lumix GH5 voraussichtlich im März 2017 mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1999 Euro, der tatsächliche Ladenpreis dürfte jedoch ein wenig darunterliegen.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube

Große CES-Themenseite Alle News, Videos und Fotos direkt aus Las Vegas
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen