Das Honor 5C im Hands-on: In Deutschland ohne Fingerabdrucksensor

Smartphone, Android, Huawei, Hands-On, Hands on, Daniil Matzkuhn, tblt, Honor 5C Smartphone, Android, Huawei, Hands-On, Hands on, Daniil Matzkuhn, tblt, Honor 5C
Huawei hatte das Honor 5C bereits im April für den chinesischen Markt vorgestellt. Demnächst bringt der Hersteller das Smartphone auch in den deutschen Handel - allerdings wird dann der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite fehlen. Unser Kollege Daniil Matzkuhn hatte die Gelegenheit, sich das Honor 5C in Berlin noch vor dem Verkaufsstart anzusehen.

Das Honor 5C ist mit einem 5,2 Zoll großen IPS-Display ausgestattet, dessen Auflösung 1920 x 1080 Pixel beträgt. Der Bildschirm scheint angenehm blickwinkelstabil zu sein, ein ausführlicher Test müsste dies aber noch bestätigen.

So wie beim chinesischen Modell arbeitet im Inneren ein HiSilicon Kirin 650 mit insgesamt acht Kernen, hinzukommen 2 GB RAM. Der interne Speicherplatz ist 16 GB groß, dieser kann jedoch mittels microSD-Karte erweitert werden. Alternativ lässt sich der Kartenslot auch für eine zweite Sim-Karte nutzen.

Der einzige Unterschied zum chinesischen Modell ist auf der Rückseite des Smartphones zu finden: Huawei verzichtet hierzulande auf den Fingerabdrucksensor. In Deutschland soll das Honor 5C rund 150 Euro kosten.

Mehr von Daniil: Daniil Matzkuhn auf YouTube

Huawei Honor 5CHuawei Honor 5CHuawei Honor 5CHuawei Honor 5CHuawei Honor 5CHuawei Honor 5C

Honor 5C
Full-HD-Smartphone für gut 120 Euro
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohne Fingerprint Reader kommt mir kein mobiles Gerät mehr ins Haus. Für 150 EUR ist das Gerät aber super ausgestattet. Huawei weiß wie man gut und günstig miteinander verbindet.
 
@noneofthem: Was denn jetzt? "Super ausgestattet", obwohl kein Fingerprint-Reader verbaut ist?
 
@regulator: Für das Geld schon.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!