Acer Chromebook Tab 10: Unboxing zum ersten Tablet mit Chrome OS

Tablet, Acer, Chrome OS, Chromebook, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Unboxing, ChromeBook Tab 10, Acer Chromebook Tab 10 Tablet, Acer, Chrome OS, Chromebook, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Unboxing, ChromeBook Tab 10, Acer Chromebook Tab 10
Mit dem Chromebook Tab 10 hat Acer in Deutschland das erste Tablet auf Basis von Googles Chrome OS veröffentlicht. Zu den Highlights zählt neben dem 9,7 Zoll großen Display ein integrierter Stylus, außerdem unterstützt das Gerät auch Apps aus dem Google Play Store. Unser Kollege Andrzej Tokarski hat das Acer Chromebook Tab 10 ausgepackt und seine ersten Eindrücke festgehalten.
Acer Chromebook Tab 10Mit dem Chromebook Tab 10 ... Acer Chromebook Tab 10... kommt das erste Chrome-OS-Tab ... Acer Chromebook Tab 10... auf den deutschen Markt

Schüler-Tablet

In Sachen Design und Verarbeitung kommt das Acer Chromebook Tab 10 für ein Gerät in der Preisklasse um 350 Euro recht un­spek­ta­ku­lär daher. Das blaue Gehäuse besteht komplett aus Kunststoff und erinnert daher an Tablets für Kinder - wenig überraschend, da Acer vor allem Schüler als primäre Zielgruppe sieht. Mit 9,9 Millimetern ist es zudem recht dick und bei einem Gewicht von 500 Gramm nicht sonderlich leicht.

Das 9,7 Zoll große IPS-Display hat eine Auflösung von 2048 × 1536 Pixeln und ist im 4:3-Format gehalten. Neben Eingaben per Finger kann auch ein Stylus genutzt werden, der sich im Gehäuse unterbringen lässt. Dieser benötigt keinen Akku und unterstützt 2048 Druck­stu­fen. Allerdings ist der Stift recht dünn, sodass er bei längerem Schreiben unangenehm in der Hand sein könnte. Zur weiteren Ausstattung gehören Kameras mit zwei be­zie­hungs­weise fünf Megapixeln, ein Rockchip-SoC, 4 GB RAM sowie 32 GB interner Speicher, der jedoch erweiterbar ist.

Der Online-Zwang erster Chrome-OS-Versionen gehört der Vergangenheit an und so lassen sich viele Webanwendungen ohne aktive Internetverbindung nutzen. Auch der Google Play Store ist auf dem Tablet vorinstalliert, sodass dieses sich fast wie ein Android-Gerät ver­wen­den lässt. Selbst Spiele wie etwa Asphalt 8 funktionieren, allerdings muss erst ein genauerer Test zeigen, ob das Chromebook Tab 10 das Zeug zu einem Spiele-Tablet hat.

Acer Chromebook Tab 10
Display 9,7 Zoll, IPS, 2048 x 1536 Pixel
Prozessor Rockchip RK3399, 2,0 Ghz
Arbeitsspeicher 4 Gigabyte
Interner Speicher 32 Gigabyte (erweiterbar)
Hauptkamera 5 Megapixel
Frontkamera 2 Megapixel
Audio 2 Lautpsprecher
Akku 4500 mAh
Konnektivität WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.1
Maße 172,20 mm x 238,20 mm x 9,98 mm
Gewicht 550 Gramm
Farben Blau
Software Chrome OS
Features Wacom-Eingabestift
Mehr von Andrzej: Erster Eindruck auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ein Tablet mit Desktop-Chrome (Erweiterungen!) und der freien Auswahl an Android Apps.

Das jetzt noch ein bisschen ausgebaut (Fingerprint, LTE), dann wärs eigentlich ne recht interessante Kombi.
 
@max06.net: Es gibt auf dem Mobile Chrome nur keine Erweiterungen weil Google nicht will, nicht weil es nicht möglich wäre.
 
@Alexmitter: Leider richtig - und schon lange ein Kritikpunkt. Aber das hier ist ja Chrome OS, mit nem Desktop chrome :)
 
@max06.net: Ist aber auch nicht der richtige Chrome wie wir ihn von Richtigen Betriebssystemen kennen, dieser hier ist auch angepasst und es ist nur eine frage der zeit bis Google auch hier zu Erweiterungen nein sagen wird.
 
@Alexmitter: Das bezweifle ich. Das gleiche ChromeOS gibt es schließlich auch auf Notebooks, und auf Chromeboxen, und dort sind Extensions schon seit Jahren möglich und gern gesehen.

Wenn Google vor hätte, auf dem Tablet den Chrome zu beschneiden, wären sie wohl bei Android geblieben...

Mir fällt übrigens aktuell kein Unterschied zu nem "echten" Desktop-Chrome ein...
 
@max06.net: das kann man auch zu Recht bezweifeln. Und der Grund warum du keinen Unterschied zwischen dem Chrome auf Chrome OS und in Windows/Linux/OSX erkennen kannst, liegt daran, dass es der gleiche Browser ist, es keinen Unterschied gibt und unser Alexmitter mal wieder Stuß verzapft hat ;)
 
Ein Tablett Hersteller verkauft 100mal mehr Geräte als jeder Andere, und er Trennt knallhart zwischen Desktop-OS und Touch-OS, was lernen wir wohl daraus??
 
@Bart_UHD: dass die masse dem hinterherläuft was man ihnen vorsetzt.
 
@Bart_UHD: Dass Korrelation nicht das Gleiche ist wie Kausalität?
 
Gute Auflösung und 4:3 - gefällt mir...

Aber seit wann laufen Android Apps auf Chrome OS?
 
@Paradise: Guten Morgen, seit über einem Jahr.
 
@tripe_down: Als ich das letzte mal bei CloudReady nachgeschaut hab war da noch nix.
Aber das ist ja auch Chromium und nicht Chrome. Schmeiß die zwei immer durcheinander.
 
@Paradise: Wenn man alle Features von Chrome OS nutzen will, muss man sich leider ein Gerät kaufen.
 
So ein Gerät in 12", warum nicht...
9.7" ist zu klein und ein Akku mit nur 4500mAh hört sich auch nicht prickelnd an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen